Foto: Chiron

Bearbeitungszentren

In Portalbauweise zu höherer Genauigkeit

Beim Open House von Chiron in Tuttlingen fand die Vorpremiere der beiden neuen Bearbeitungszentren FZ16 und DZ16 statt.

Foto: Müga

Bearbeitungszentren

Das ist die neue Maschine von Müga

Entwickelt für die Fertigung von Präzisionsteilen, verspricht Müga mit der turn-mill S42 hochpräzise, schnelle Fertigung, zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Foto: Harald Klieber

Präzisionswerkzeuge

24 Maschinen unter Span!

Über 5.000 Fachbesucher hatten sich angemeldet! Ingersoll zeigte während der 3. InDays, wie sich PE, Titan und Inconel auf Index, Hermle und Heller fräsen lassen.

Foto: Mazak

Automatisierungstechnik

Durchdachte Peripherie für die mannlose Fertigung

Für seine Bearbeitungszentren bietet Mazak unterschiedliche Automatisierungslösungen, die sich an die jeweiligen Kundenwünsche anpassen lassen.

Foto: Stama

Bearbeitungszentren

Stama hat seine DNA optimiert

Das Thema Komplettbearbeitung hat Stama auf ein neues Fundament gestellt: Bei der Maschinen-Baureihe MT 733 sorgt erstmals die Portalbauweise für mehr Stabilität und Dynamik.

Foto: Hwacheon

Bearbeitungszentren

FEM-optimiertes Gussbett für hochgenaue Schwerzerspanung

Mit dem Bearbeitungszentrum Vesta-1050B erweitert Hwacheon seine Vesta-Baureihe. Die vertikale Maschine wurde speziell für die Schwerzerspanung konzipiert.

Foto: Mikron

Bearbeitungszentren

Mit Rundtakttransfermaschine die Kosten fast halbiert

Durch den Einsatz der Rundtakttransfermaschine Multistar CX-24 von Mikron konnte ein Hersteller von Luftfederventilen seine Herstellkosten um 45 % senken.

Foto: Zikomm

Bearbeitungszentren

Maschinenpark dank Skiving-Technologie halbiert

Mit Skiving hat Torsen seine Differentialgetriebe-Produktion deutlich effizienter gestaltet: Statt vier Maschinen reichen nun zwei Skiving-Maschinen GS300H von Toyoda.

Foto: Index

Drehmaschinen

Index geht verstärkt auf internationale Pfade

Index will globaler werden und hat dabei vor allem die Märkte in China und den USA im Visier. Zur Strategie 2020 gehören auch ein eigenes digitales Konzept und technische Innovationen.

Werkzeugmaschinen

Einstieg in die Präzisionsbearbeitung

Sein Maschinenprogramm hat Kern Microtechnik erweitert und bietet mit der Micro Pro ein im Vergleich zum Vorgängermodell um bis zu 20 % preisgünstigeres Bearbeitungszentrum an.

Werkzeugmaschinen

Vertikale Weltpremiere bei DMG-Mori-Hausmesse

Auf seiner Hausausstellung in Bielefeld präsentiert DMG Mori eine Weltpremiere sowie zahlreiche automatisierte Maschinen und digitale Produktionslösungen.

Foto: Wikus

Sägetechnik

Neue Maßstäbe in der Sägebranche

Mit der Einführung eines neuartigen, hochmodernen Prozessdesigns bei der Herstellung einiger Bimetall-Produkte ist es Wikus gelungen, Maßstäbe zu setzen.

Foto: Heyligenstaedt

Bearbeitungszentren

Ein perfektes Maschinenbett aus Granit

In seinen Großfräsmaschinen setzt Heyligenstaedt auf Granit als Werkstoff für die Maschinenbetten. Die µ-genaue Bearbeitung übernimmt die Reitz Natursteintechnik.

Foto: WZL / RWTH Aachen

News

WZL: Thomas Bergs folgt auf Fritz Klocke

Professor Dr.-Ing. Thomas Bergs übernimmt Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren am WZL der RWTH Aachen.

Foto: VDW

News

VDW erhöht Produktionsprognose für 2018

Im ersten Quartal des Jahres stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie um 22 %. Der Branchenverband VDW erwartet jetzt ein Produktionswachstum von 7 %.

Foto: Index

Werkzeugmaschinen

1.000 virtuelle Maschinen

Index verkaufte Anfang 2018 die 1000ste Lizenz des Industrie 4.0-Produkts „Virtuelle Maschine“, die auf der Siemens Steuerungstechnologie basiert.

Foto: Agathon

Werkzeugschleifen

Der Laser zündet den Turbo

In zwei Schritten zur Wendeschneidplatte: Für die Vorbearbeitung von Superhartstoffen wie PKD oder PCBN hat Agathon die Lasermaschine Neo entwickelt.

Foto: Mazak

Werkzeugmaschinen

Multitasking mit Mazak

Mit seinem vertikalen Kompakt-Bearbeitungszentrum VTC-530C setzt Mazak auf Vielseitigkeit in der Metallzerspanung.

Foto: Emag Koepfer

Verzahnungstechnik

Fertigungslösungen für moderne Getriebekomponenten

Hohe Stückzahlen und Bauteilqualität, breites Werkstückspektrum – diese Anforderungen prägen die Verzahnungsproduktion, besonders bei Getriebekomponenten.

Foto: Starrag

Bearbeitungszentren

Flexibles Fertigungssystem für Strukturbauteile

Um seine Produktionskapazität zu erhöhen, hat der Flugzeugbauer Pilatus für die Zerspanung von Aluminium-Strukturbauteilen ein Flexibles Fertigungssystem von Starrag installiert.