Robotertechnik

Wie Kuka seine Zerspanung automatisiert

Ein hoher Automatisierungsgrad – unterstützt durch Elemente der Industrie 4.0: Ein Blick in die Zerspanung bei Kuka zeigt eine zukunftsorientierte Fertigung.

Industrie 4.0

Was ist KI-basierte Resilienzoptimierung?

„Spaicer - Skalierbare Adaptive Produktionssysteme durch KI-basierte Resilienz-Optimierung“ von WZL und RWTH Aachen ist für BMWi-Förderung ab 2020 nominiert.

Foto: Heidenhain

Steuerungen + Software

Wenn Steuerung und Maschine sofort harmonieren

Kann die Firma RWT die Grenzen des Machbaren bei Genauigkeit und Qualität ausloten. Wie aktuell mit einer Steuerung von Heidenhain und einer Maschine von Emco.

Foto: Lerch

Steuerungen + Software

Wie Uttec an den Nebenzeiten dreht

Zusammen mit Uttec aus Winnenden konnte Lupal in Waiblingen eine Taktzeitreduzierung von nahezu 10 % erreichen, auch durch die Reduzierung von Nebenzeiten.

Messtechnik

Was das Update der Hexagon-Messsoftware kann

Hexagon verspricht mit seiner Messsoftware PC-DMIS 2019 R2 neue Funktionen und höheren Bedienkomfort für noch mehr Effizienz.

Foto: Sauter

Industrie 4.0

So verändert die Digitalisierung die Feinmechanik

Edge-Computing, intelligente Werkzeugrevolver, ausgefeilte Sensornetzwerke – Sauter zeigt, welche Chancen die Digitalisierung für die Zerspanung bietet.

Foto: Marposs

Industrie 4.0

Warum Prozessüberwachung die E-Mobilität unterstützt...

... zeigt Marposs auf der diesjährigen EMO. Bei der Herstellung der Hauptkomponenten von Elektrofahrzeugen sind funktionierende Prozesse entscheidend.

Industrie 4.0

Wie der Datenschatz der Industrie gehoben werden soll

Der Datenschatz in der Industrie ist groß. Aber wie lässt er sich heben? Siemens empfiehlt Mind Sphere. Nun wurde eine Mind Sphere World in Korea gegründet.

Foto: Adamos

Industrie 4.0

„Es geht nur gemeinsam"

Adamos will mit innovativen Lösungen und Angeboten und einem Vertrauensnetzwerk die Herauforderungen der Digitalisierung im Maschinenbau meistern.

Foto: WZL / Dell

Industrie 4.0

WZL und Dell wollen Datenanalyse vorantreiben

Partner verstetigen vorwettbewerbliche Zusammenarbeit und überführen virtuelles Projekt in reale Bedingungen.

Thema der Woche

Wie schützt man Maschinen vor Cyberattacken?

Die Zahl der Cyberangriffe auf deutsche Industrieunternehmen hat in den letzten zwei Jahren stark zugenommen. Wie kann man sich davor schützen?

Foto: MecSoft GmbH

CAD + CAM

So günstig kann ein CAD/CAM-System sein

MecSoft stellt VisualCAD/CAM Xpress vor. Die Software soll eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung für den Einstieg in die CNC-Bearbeitung sein.

Foto: Modula

Industrie 4.0

Wieso digitaler Wandel ein langfristiger Prozess ist

... erklären Volker Schickel und Nicolas Köster vom Unternehmensverbund Modula im Interview.

Foto: SEW Eurodrive

THEMA DER WOCHE 25/2019

Auf dem Weg zur Teilereinigung 4.0

Mafac und SEW Eurodrive entwickeln Pilotanlage, die vergleichbare Messwerte für die Qualität von Reinigungsbädern liefern soll.

Foto: Num

Steuerungen + Software

Zahnräder komplett schleifen

Num unterstützt mit multiprofilfähiger Steuerung den Hersteller Chien Wei in Taiwan bei der Entwicklung innovativer CNC-Schleifmaschinen für Zahnräder.

Foto: WZL / Peter Winandy Aachen

Industrie 4.0

Wenn die Produktion von der Psychologie lernt

WZL, RWTH TIM und DFKI kooperieren in dem Forschungsprojekt „#Spaicer“ zu Resilienz in der Produktionstechnik. Wie viele Störfaktoren halten Anlagen aus?

Foto: WZL/RWTH Aachen

Industrie 4.0

Wie weit ist KI in der Industrie?

Das WZL, die Complexity Management Academy und ein Konsortium aus führenden Industrieunternehmen suchten die Benchmark "Künstlicher Intelligenz in der F&E".

Foto: www.siemens.com/press

Steuerungen + Software

Die Zukunft heißt Siemens Sinumerik ONE

Die Sinumerik ONE - Weiterentwicklung der 840D - wird neu auf der EMO vorgestellt. Das macht die neue Steuerungsgeneration so besonders.

Foto: Rüdiger Kroh

Automatisierungstechnik

Intelligente Roboter können mehr als nur Bestücken

Das Bestücken von Werkzeugmaschinen ist ein wachsender Markt, in dem Fanuc mehr bieten will als nur den Roboter. Bildverarbeitung und Sensorik machen die Roboter intelligent.

Foto: WZL

Industrie 4.0

Wie werden Produkte künftig gestaltet und produziert?

Das WZL, BCG und NXP Semiconductors zeigen auf der HMI einen Roboter zur Darstellung von Anwendungsausfällen in der Fabrik der Zukunft.