Foto: Kai Arndt / 3D Connexion

CAD + CAM

Wie sieht der CAD-Arbeitsplatz der Zukunft aus?

Der CAD-Arbeitsplatz der Zukunft ist mobil, ergonomisch und flexibel. Entscheidendes Kriterium ist dabei laut 3D Connexion auch das Eingabegerät.

Foto: MecSoft GmbH

CAD + CAM

So günstig kann ein CAD/CAM-System sein

MecSoft stellt VisualCAD/CAM Xpress vor. Die Software soll eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung für den Einstieg in die CNC-Bearbeitung sein.

Foto: Uwe Noelke / VDMA Präzisionswerkzeuge

Präzisionswerkzeuge

So lief die zentrale Messe des Werkzeugbaus

Moulding Expo festigt ihren Platz als zentrale Branchenmesse des Werkzeugbaus. VDMA hebt die Besucherqualität hervor. Initiative Fairness+ gestartet.

Foto: Harald Klieber

Thema der Woche 23/2019

Das sind die Trends aus Kapfenberg

Bleibt es bei der E-Mobilität? Nicht nur die Zerspanungsbranche rätselt. Perspektiven und neue Lösungsansätze lieferten die Tooling Days von Boehlerit.

Foto: Agathon

Lasertechnik

Wie Sie Zeit bei der PKD-Bearbeitung sparen?

Mit einer Kombination aus Laserschruppen und Schleifen. Dies hat Agathon seit der Vorstellung seiner Laserbearbeitungsmaschine Neo stets unterstrichen.

Foto: Materialise

Thema der Woche 21/2019

Wie Sie in vier Schritten additiv simulieren

Eine aussagekräftige Simulation erfordert beim 3D-Druck oft viel Know-how. Materialise verfolgt mit seinem Simulationsmodul einen anderen Ansatz.

Foto: Gefertec

Komponenten

Genau positionieren, generativ fertigen

Beim generativen Draht-Aufschweißverfahren 3DMP von Gefertec sorgt eine Zweiachs-Schwenkeinrichtung von Peiseler für die genaue Positionierung.

Thema der Woche 21/2019

Was leisten additive Simulationsprogramme?

Der additive Prozess zur Produktion von Metallteilen ist nicht trivial. Im NCF-Check erklären Experten, was passende Simulationsprogramme heute leisten.

Foto: Hexagon

MouldingExpo

Programmieren, produzieren, messen

Hexagon MI präsentiert auf der Moulding Expo 2019 Messtechnik und Produktionssoftware und zeigt den Weg vom virtuellen zum realen Produkt - kollisionsfrei.

Foto: Christopher Detke

Thema der Woche 20/2019

„Wir wollen die Maschine kontrollieren“

Das Tebis-Prinzip ist mehr als ein Jahrzehnt alt. Trotzdem sieht Reiner Schmid von der Tebis AG nach wie vor einen einzigartigen Ansatz darin.

Foto: Harald Klieber

Thema der Woche 20/2019

CAM ist nicht gleich CAM!

Auf der Moulding Expo stellen gut 20 CAM-Hersteller aus. Jedes CAM hat aber seine speziellen Stärken. Je nach Anforderungen kann gewählt werden. Hier ein paar Tipps.

Foto: Harald Klieber

Thema der Woche 20/2019

So schlichten Sie 6 m2/h

Koller Formenbau hat das Schlichten seiner großen Werkzeugrahmen radikal verkürzt. Entscheidend war die CAM-Software, die ihre Leistungsfähigkeit erst in einem Benchmark-Test beweisen musste.

Foto: Harald Klieber

Präzisionswerkzeuge

So geht Hochglanz mit wenig Drehzahl

Während der Hausmesse hatte es Hermle gezeigt: Hermle, Zecha und Vero frästen eine glänzende Space-Mouse mit unter 18.000 min-1. Die Projektpartner erklären die Details.

Foto: Iscar

Präzisionswerkzeuge

So fräsen Sie alle Werkstoffe sicher

Er bearbeitet sämtliche Werkstoffe wirtschaftlich und zuverlässig, versichert Iscar: Der neue Hochvorschubfräser Mill4Feed ist ein schneller Allrounder.

Foto: Landesmesse Stuttgart / Thomas Wagner

MouldingExpo

Das dürfen Werkzeug- und Formenbauer nicht verpassen

Vom 21. bis 24. Mai findet die Moulding Expo in Stuttgart statt. Mit NCFertigung sind Sie vorab informiert und besuchen die Messe kostenlos.

Foto: Faro

CAD + CAM

Engineering rückwärts gedacht

Faro bietet neue Scan-to-CAD-Softwarelösung für Scan-Arm. Der Hersteller will so das Produktdesign flexibilisieren und Markteinführungszeiten verkürzen.

Foto: Messe Stuttgart

MouldingExpo

Die Höhen und Tiefen der Entwicklung...

...erlebten Studenten der Hochschule Reutlingen. Moulding Expo fördert Nachwuchs des Werkzeug-, Modell- und Formenbaus. „MEX BOX“ wird live spritzgegossen.

Foto: Harald Klieber

CAD + CAM

Einstieg war ein CAM-Benchmark-Test

Mit den großen Kreissegmentfräsern, die Koller seit 2017 von Hoffmann bezieht, hat der Dietfurter Formenbauer die Schlichtzeiten seiner großen Werkzeugrahmen radikal gesenkt. Entscheidend dabei war aber die CAM-Software von Open Mind, mit der sich die vielen Regelflächen supereinfach und perfekt programmieren lassen.Für weitere Infos zur Ausgabe 5 und Fragen an das Team der NCFertigung klicken Sie hier.

Foto: Lang

Lasertechnik

Schwenkbarer Scan- und Laserkopf vom BMWI gefördert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert Lang hinsichtlich der neuen Lasergraviermaschine LGT-S Laser.

Foto: Tebis

CAD + CAM

Warum sich parametrisch-assoziative Konstruktion lohnt

Für automatisierte, standardisierte Prozesse ist die assoziativ-parametrische Konstruktion ein Durchbruch. Tebis 4.1 verspricht erhebliche Zeitersparnis.