Tebis CAD/CAM-Software-Release 8 von Version 4 hat einige neue Features im Gepäck. Hier im Bild: Die Indexierte Kollisionsvermeidung.
Foto: Tebis AG

Steuerungen + Software

So optimiert ein CAD/CAM-System die Fertigung

Mehr Sicherheit, mehr Automation, mehr Bedienkomfort: Das verspricht CAD/CAM-Hersteller Tebis mit Release 8. Die wichtigsten Features gibt es hier erklärt.

Nicht suchen – sondern finden: Die Benutzeroberfläche des Cassmate-Easy-Finders bringt über CAD-, PDM- und ERP-Systeme hinweg alle Informationen übersichtlich auf den Schirm.
Foto: Simus Systems GmbH

CAD + CAM

Effektive Software für Produkt- und CAD-Daten

Wie Sie Classmate-Finder und Easy-Finder von Simus Systems bei der Suche nach Artikeln, Bauteilen, CAD-Modellen oder geometrischen Formen unterstützen.

MDM vereinfacht den Einstieg in das Fertigungsdaten-Management. Hier können zum Beispiel Zeichnungen oder NC-Programme zentral verwaltet werden.
Foto: Mastercam

EMO

Leicht durch den Alltag: Mastercam evolutioniert CAD/CAM

Neue CAD/CAM-Version Mastercam 2020 feiert auf der EMO Premiere. Highlight im Bereich Mill-Turn ist beispielsweise die Komponentenverwaltung.

Auf der EMO stellt CGTech deren komplett neu überarbeitete und entwickelte Version 9.0 vor: Highlight sind die zwei Bildschirme, die parallel die Simulation von Werkstück und Maschine zeigen.
Foto: Harald Klieber

EMO

Der perfekte Maschinenschutz?

„Ein zuverlässiger Maschinenschutz muss auch digital sein.“ versichert Phillip Block von CGTech. Die Neue Version Cericut 9.0 gibt's auf der EMO.

Für Verrundungen: Hochwertige Übergänge zwischen zwei Flächen fräsen.
Foto: Open Mind Technologies AG

CAD + CAM

Hochperformantes Bohren, Schruppen und Schlichten

Mit Hyper Mill Maxx Machining stellt Open Mind auf der EMO ein mächtiges Tool für das hochperformante Bohren, Schruppen und Schlichten bereit.

classmate CLOUD berechnet Fertigungsteile sekundenschnell und zeigt Kostentreiber auf einen Blick
Foto: simus systems

CAD + CAM

Wie Sie Bauteilkosten sekundenschnell berechnen

Mit einem neuen Cloud-Service will Simus Systems den Zeit- und Kostenaufwand für eine fundierte Bauteilkalkulation auf ein Minimum senken.

An modernen Arbeitsplätzen geht der Trend hin zu ergonomischen CAD-Mäusen in Kombination mit gängigen Eingabegeräten.
Foto: Kai Arndt / 3D Connexion

CAD + CAM

Wie sieht der CAD-Arbeitsplatz der Zukunft aus?

Der CAD-Arbeitsplatz der Zukunft ist mobil, ergonomisch und flexibel. Entscheidendes Kriterium ist dabei laut 3D Connexion auch das Eingabegerät.

VisualCAD/CAM Xpress ist ein universelles CAM Programm für Einsteiger und Anwender mit Basisanforderungen.
Foto: MecSoft GmbH

CAD + CAM

So günstig kann ein CAD/CAM-System sein

MecSoft stellt VisualCAD/CAM Xpress vor. Die Software soll eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung für den Einstieg in die CNC-Bearbeitung sein.

Foto: Hexagon

MouldingExpo

Programmieren, produzieren, messen

Hexagon MI präsentiert auf der Moulding Expo 2019 Messtechnik und Produktionssoftware und zeigt den Weg vom virtuellen zum realen Produkt - kollisionsfrei.

Reiner Schmid ist seit über 20 Jahren bei Tebis. Heute leitet er die Abteilung Produktmanagement und war damit maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung der Mehrkanaltechnik nach dem Tebis-Prinzip.
Foto: Christopher Detke

Thema der Woche 20/2019

„Wir wollen die Maschine kontrollieren“

Das Tebis-Prinzip ist mehr als ein Jahrzehnt alt. Trotzdem sieht Reiner Schmid von der Tebis AG nach wie vor einen einzigartigen Ansatz darin.

Sehr einfach zu programmieren, sagt Koller Formenbau: Die Wand wird mit durchschnittlich 6 m2/h gefräst. Koller setzt den größten Tonnenfräser von Hoffmann ein, der bei 3.000 und 4.000 min-1 und fz von bis zu 0,11 mm pro Schneide gefahren wird.
Foto: Harald Klieber

Thema der Woche 20/2019

CAM ist nicht gleich CAM!

Auf der Moulding Expo stellen gut 20 CAM-Hersteller aus. Jedes CAM hat aber seine speziellen Stärken. Je nach Anforderungen kann gewählt werden. Hier ein paar Tipps.

Kreissegmentfräser ganz nah: Die Garant PPC-Fräser bietet Hoffmann mit Wirkradien von 250 bis 1.000 mm an, Anstellwinkeln von 9, 18 und 27° und Schaftdurchmessern von 6, 10, 12 und 16 mm.
Foto: Harald Klieber

Thema der Woche 20/2019

So schlichten Sie 6 m2/h

Koller Formenbau hat das Schlichten seiner großen Werkzeugrahmen radikal verkürzt. Entscheidend war die CAM-Software, die ihre Leistungsfähigkeit erst in einem Benchmark-Test beweisen musste.

Reine Diamantschicht, laserbearbeitet: Hochglänzende Oberflächen verspricht der Werkzeughersteller Zecha mit den neuen Iguana-Kugel-, Torus- und Schaftfräsern.
Foto: Harald Klieber

Präzisionswerkzeuge

So geht Hochglanz mit wenig Drehzahl

Während der Hausmesse hatte es Hermle gezeigt: Hermle, Zecha und Vero frästen eine glänzende Space-Mouse mit unter 18.000 min-1. Die Projektpartner erklären die Details.

... von Herausforderungen im Bereich Reverse Engineering und Design bestens eignet.
Foto: Faro

CAD + CAM

Engineering rückwärts gedacht

Faro bietet neue Scan-to-CAD-Softwarelösung für Scan-Arm. Der Hersteller will so das Produktdesign flexibilisieren und Markteinführungszeiten verkürzen.

Foto: Harald Klieber

CAD + CAM

Einstieg war ein CAM-Benchmark-Test

Mit den großen Kreissegmentfräsern, die Koller seit 2017 von Hoffmann bezieht, hat der Dietfurter Formenbauer die Schlichtzeiten seiner großen Werkzeugrahmen radikal gesenkt. Entscheidend dabei war aber die CAM-Software von Open Mind, mit der sich die vielen Regelflächen supereinfach und perfekt programmieren lassen.Für weitere Infos zur Ausgabe 5 und Fragen an das Team der NCFertigung klicken Sie hier.

Radius über das Kontextmenü des Fillets verkleinern – fertig.
Foto: Tebis

CAD + CAM

Warum sich parametrisch-assoziative Konstruktion lohnt

Für automatisierte, standardisierte Prozesse ist die assoziativ-parametrische Konstruktion ein Durchbruch. Tebis 4.1 verspricht erhebliche Zeitersparnis.

 Hyper Mill Maxx Machining – fünf Stunden Zeitersparnis beim Schlichten dieses Flugzeugbauteils.
Foto: Concept Reality Inc

CAD + CAM

Für große Zeilensprünge und hohe Qualität

Performance-Paket Hypermill Maxx Machining von Open Mind Technologies sorgt für höhere Produktivität und eine außergewöhnlich hohe Bauteilgenauigkeit.

Lars Weiß, Leiter Entwicklung und Konstruktion von Merima, arbeitet täglich mit der Tebis BRep-Verformung.
Foto: Tebis

Fertigungsorganisation

"Tebis bringt uns einen Geschwindigkeitsvorteil"

Merima implementierte die mannarme Fertigung mit Hilfe von Tebis-Consulting. Wie dem Unternehmen eine erhebliche Effizienzsteigerung gelang.

Umzug fertig, Team glücklich. Geschäftsstellenleiter Gernot Meyer mit dem DPS Software Team.
Foto: DPS Software

Steuerungen + Software

DPS eröffnet neues Hauptstadtbüro

Damit löst der größte Reseller für Softwarelösungen von Solidworks, Solidcam und Sage sein Platzproblem und empfängt Kunden in neuen Räumen.

Fräsen und drehen unter einer Bedienoberfläche mit Hypermill Mil-Turn-Machining
Foto: Open Mind

CAD + CAM

Open Mind unterstützt jetzt Rollfeed-Drehverfahren

Fräsen und Drehen unter einer Bedienoberfläche mit Hypermill Mill-Turn-Machining von Open Mind jetzt auch für das rollfeed-Drehverfahren von Vandurit.