Foto: Hedelius

Bearbeitungszentren

Spezial- oder Universalmaschine?

Hedelius hat sein neues 5-Achs-Bearbeitungszentrum auf viele Einsatzfälle vorbereitet: Die Tiltenta 9-2600 bietet volle Flexibilität, sagt der Hersteller.

Foto: Pittler / DVS

Verzahnungstechnik

Freiheit für die Prozesskette

Welcher Automobilantrieb hat Zukunft? Pittler bietet mit seiner neuen SkiveLine die notwendige Flexibilität für viele Arten der Verzahnungsfertigung.

Foto: Hommel

Bearbeitungszentren

Das Multitalent für die Komplettbearbeitung

Das Dreh-Fräszentrum NTJ-100 von Nakamura-Tome eignet sich laut Hersteller für die Komplettbearbeitung komplexer Teile bis 175 mm Durchmesser und 650 mm Länge.

Bearbeitungszentren

So viel mehr als eine Steuerung

Nicht wenige assoziieren mit Fidia vor allem eine CNC-Steuerung. Das umschreibt das Portfolio nicht vollständig, wie die letzte Hausausstellung zeigte.

Bearbeitungszentren

So wird Grafit ohne Staub bearbeitet

2006 begann Werkzeugbau Polenz mit Grafitbearbeitung und suchte lange nach einer Lösung, um Staub komplett zu eliminieren. Fehlmann gab den finalen Impuls.

Foto: Rüdiger Kroh

Thema der Woche 22/2019

Soraluce baut große Portalmaschinen jetzt in Serie

Portalmaschinen als Baureihe und das zugehörige Werk im spanischen Bergara: Mit seiner Portal-Serie reagiert Soraluce auf die steigende Nachfrage aus dem Markt.

Foto: Surplex

Welt der Späne

Kennen Sie die 10 größten Werkzeugmaschinen der Welt?

Surplex hat die 10 größten Werkzeugmaschinen ermittelt. NCF zeigt das Ranking.

Foto: Rüdiger Kroh

Bearbeitungszentren

Spezialist für komplexe Einzelteile

Der Schritt in die Selbstständigkeit begann für die DNS Fertigungstechnik mit zwei MTRent-Bearbeitungszentren. Der Erfolg des Lohnfertigers führte zu weiteren Käufen.

Foto: Harald Klieber

Präzisionswerkzeuge

So geht Hochglanz mit wenig Drehzahl

Während der Hausmesse hatte es Hermle gezeigt: Hermle, Zecha und Vero frästen eine glänzende Space-Mouse mit unter 18.000 min-1. Die Projektpartner erklären die Details.

Foto: Rüdiger Kroh

Werkzeugmaschinen

Mit Markentreue erfolgreich

30 Fräsmaschinen sowie neun Drehmaschinen – und alle tragen sie das Markenschild Mazak: Seit 20 Jahren ist Durwen Maschinenbau dem japanischen Unternehmen treu.

Foto: Zorn Microsolutions

Werkzeugmaschinen

Eine Kleine mit großer Präzision

Die Micro One von Zorn ist ein flexibles Mikrobearbeitungszentrum zum Fräsen, Bohren und Schleifen von Miniaturteilen, das die Betriebskosten niedrig hält.

Foto: Yamazaki Mazak

Werkzeugmaschinen

Schnelle Mehrseitenbearbeitung für Anfänger und Profis

Mit der Variaxis j-600/5X stellt Mazak seine neue Multi-Funktions-Maschine mit 5-Achs-Simultansteuerung vor. Ein Modell, das auch perfekt für Einsteiger ist.

Foto: Hurco

Bearbeitungszentren

Mit automatischer Beladung zu mehr Effizienz in der Fertigung

Die Kooperation von Hurco-Werkzeugmaschinen mit Anbietern automatisierter Beladesysteme eröffnet den Weg zu einer höheren Produktivität.

Welt der Späne

Die ersten Späne der großen Acura

Auf der letzten Hausmesse hatte Hedelius mit der Acura 85 ein Sensorgehäuse gefräst. Prozessdaten, Oberflächen und die glühenden Späne zeigen, was die Maschine leistet.

Foto: Rüdiger Kroh

Welt der Späne

Große Bauteile genau fräsen

Große Bauteile für den Werkzeug- und Formenbau werden bei WKFS mit Genauigkeiten im 100stel-Millimeterbereich auf zwei Portalfräsmaschinen von Nicolás Correa gefräst.

Foto: Mazak

Bearbeitungszentren

Groß, genau und multifunktional

Integrex i-500 heißt die Multi-Funktions-Lösung von Mazak für große Werkstücke. Der Hersteller verspricht hohe Genauigkeit und intuitive Bedienung.

Foto: Rüdiger Kroh

Thema der Woche 8/19

Aluminium-Spezialisten erweitern mit neuer Fräsmaschine ihr Portfolio

Beim ersten Tech Day der Datron AG, anlässlich des 50-jährigen Bestehens, stellte das Unternehmen den Besuchern die neue High-Speed-Fräsmaschine MX-Cube vor.

Foto: Müga

Drehmaschinen

Geballte Dreh- und Fräskompetenz auf den Turning Days

Müga zeigt in Friedrichshafen sechs CNC-Drehmaschinen und Bearbeitungszentren mit durchdachter Technologie zu bezahlbaren Preisen.

NCF-Check

Welchen Nutzen bringt die digitale Werkzeugmaschine?

Im NCF-Check stellen Werkzeugmaschinenhersteller ihre digitalen Features vor und zeigen den Kundennutzen auf.

Foto: Grob

Bearbeitungszentren

Drei Maschinen für den optimalen Rahmen

Großer Arbeitsraum und hohe Dynamik: Auf diese Kriterien legte Grob bei der Entwicklung der Maschinenvarianten G500F, G520F und G600F besonderen Wert.