Foto: Danobat

Grindtec

Schleifen in allen Facetten

Auf der Grindtec zeigt Danobat Schleif- und Hartdrehmaschinen. Außerdem wird das digitale Angebot mit selbst entwickelten Industrie-4.0-Konzepten vorgestellt.

Foto: Fraunhofer IPMS

Industrie 4.0

So lässt sich die Spindel drahtlos überwachen

Forscher am Fraunhofer IPMS haben einen draht- und batterielosen RFID-Sensor entwickelt, der Temperatur und Verformungen überwachen kann. Werkzeugmaschinenspindeln lassen sich so drahtlos überwachen.

Foto: Harald Klieber

Messtechnik

So wächst Big Kaiser über 20 %

Einen Rekordumsatz erzielten die Messtechnik-Experten von Big Kaiser 2017. Das es kein Zufall ist, erklärt CEO Taku Ichii - und beweisen die aktuellen Industrie-4.0-Produkte.

Foto: Harald Klieber

Unternehmen

Industrie 4.0 von Renishaw und EVO

Neue strategische Partnerschaft für die Digitalisierung und Vernetzung bei der industriellen Fertigung: EVO und Renishaw kooperieren - und liefern künftig innovative Industrie-4.0-Lösungen für Zerspaner.

Bearbeitungszentren

Mit künstlicher Intelligenz zum Ziel

Mitsubishi präsentierte zwei neue Erodiermaschinen-Baureihen auf der EMO. Hartmut Pütz, Präsident Factory Automation in der European Business Group von Mitsubishi Electric erklärt welche langfristige Strategie der Konzern verfolgt.

Foto: DMG Mori

Werkzeugmaschinen

Industrie 4.0 bei Deckel Maho Pfronten live erleben

Bei der traditionellen Hausausstellung in Pfronten zeigt DMG Mori rund 70 Maschinen und ganzheitliche Systemlösungen für die Fertigung der Zukunft.

Foto: Harald Klieber

Präzisionswerkzeuge

Mimatic verlängert Werkzeug-Standzeit per App

Um die Standzeit von ‚Angetriebenen Werkzeugen‘ zu maximieren, bietet mimatic viele Analysemöglichkeiten über die eltimon-App. Namhafte Automobilzulieferer und auch Siemens konnten bereits für Pilotanwendungen überzeugt werden. Aber wie genau funktioniert das in der Praxis?