Die abgesetzte Trocknungszone der Pero T50 vermeidet Medienverschleppung nach der Spülzone.
Foto: Pero

Reinigung

Hoher Durchsatz mit der neuen Pero T50

Auf der Parts 2 Clean zeigte Pero erstmals seine neue T50 und seine neue Beschickungseinheit. Das und viel mehr gibt es auch bei den Pero-Anwendertagen im April 2018 zu sehen.

Erstmals zur Parts 2 Clean 2017 zeigte die Pero AG die neue Anlage Pero T50 zur Teilereinigung im Durchlaufverfahren. Mit wasserbasierten Medien wird im Spritzverfahren ein hoher Durchsatz erreicht. Die Bauform unterstützt sichere Trocknungsergebnisse und bietet dem Anwender Vorteile bei der Handhabung. Zur Automatisierung des Bauteile-Einlaufs und die logistische Integration von Lösemittel-Anlagen in ein Fertigungsumfeld stellte Pero eine neu entwickelte Beschickungseinheit vor. Sie ist für gängige Warenträger ähnlich dem Format 530 x 320 x 200 mm konzipiert und besonders kompakt gebaut.

Anwendertage im Pero-Kompetenzzentrum

Einen Vorgeschmack auf das, was die Besucher im Pero-Kompetenzzentrum erwartet zeigte ein additiv gefertigtes 3D-Modell. Im realen Kompetenz-Zentrum von Pero in Königsbrunn bei Augsburg werden am 18. und 19. April 2018 Anwendertage für die Teilereinigung abgehalten. Unter pero.technologie@pero.ag sind Anmeldungen ab sofort möglich.

gm

Foto: Mayr

Antriebstechnik

Wie Mayr die Zukunft meistern will

Mayr Antriebstechnik setzt mit Ferdinand Mayr auf Vernetzung, Digitalisierung und I4.0. Familie Mayr führt das Unternehmen bereits in fünfter Generation.

Foto: Geely

Unternehmen

Junker ist in China fest verwurzelt

Junker erhält erneut als einziger europäischer Lieferant von Zhejiang Geely Automobile Parts & Components die Auszeichnung „Geely Excellence Auto 2019“.

Foto: Lach Diamant

Schleifscheiben

Engste Zahnräume werden zum Kinderspiel

Neue Maßstäbe für Werkzeugschleifereien verspricht der Hanauer Schleiftechnikspezialist Lach Diamant zu setzen. Womit? Lach empfiehlt den DragonFly. So funktionierts.

Foto: Kennametal

Präzisionswerkzeuge

Fräst 1 Liter Titan in 3 Minuten

Kennametal spricht von neuem Rekord, wenn sich der Harvi Ultra 8X mit 80 mm Durchmesser und 423 mm/min mühelos in knapp drei Minuten durch Titan fräst.