Dr. Jochen Peter, ab Januar 2018 im Vorstand zuständig für die Sparte Research and Quality Technology.
Foto: Zeiss

News

Zeiss-Vorstand erweitert

Seit 01.01.2018 hat sich der Vorstand der Zeiss Gruppe vergrößert. Neu dabei sind nun Dr. Jochen Peter für die Sparte Research and Quality Technology und Dr. Karl Lamprecht für die Sparte Semiconductor Manufacturing Technology.

Der Aufsichtsrat der Carl Zeiss AG hat die Erweiterung des aktuell vierköpfigen Vorstands der Zeiss Gruppe beschlossen. Damit wird die Aufstellung von Zeiss als Portfoliounternehmen nach Markt- und Kundensegmenten weiter konsequent umgesetzt und die Geschäftsverantwortung fest im Vorstand verankert. Zum 1. Januar 2018 wird der Vorstand der Zeiss Gruppe unter Leitung des Vorsitzenden Dr. Michael Kaschke um die beiden Positionen der Spartenvorstände für Semiconductor Manufacturing Technology und für Research & Quality Technology erweitert.

Rekordergebnisse erzielt

„Zeiss ist weiter auf einem erfolgreichen Wachstumskurs in wichtigen Zukunftsmärkten. Das zeigen auch die Rekordergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres. Die vor Jahren eingeleitete Aufstellung von Zeiss als Portfoliounternehmen nach Markt- und Kundensegmenten ist wichtig für den zukünftigen Erfolg und spiegelt sich nun auch konsequent in der Führungsstruktur wider“, so Dr. Dieter Kurz, Aufsichtsratsvorsitzender der Carl Zeiss AG.

Dr. Karl Lamprecht wird Vorstand für die Sparte Semiconductor Manufacturing Technology

Der jetzige Leiter des Unternehmensbereichs Semiconductor Manufacturing Technology (SMT), Dr. Karl Lamprecht (53), wird zum 1. Januar 2018 zum Vorstand der Sparte Semiconductor Manufacturing Technology berufen.

„Karl Lamprecht kennt die speziellen Herausforderungen des volatilen Halbleitermarktes sehr gut und ist sowohl mit Partnern als auch Kunden sehr gut vernetzt. Er hat in den vergangenen zwölf Jahren viel für die Halbleitertechnik und damit für Zeiss bewegt“, sagt Dr. Michael Kaschke.

Dr. Jochen Peter wird Vorstand für die Sparte Research & Quality Technology

Ebenfalls zum 1.Januar 2018 wird der jetzige Leiter des Unternehmensbereichs Industrial Metrology, Dr. Jochen Peter (42), zum Vorstand der Sparte Research & Quality Technology berufen. „Die Sparte Research & Quality Technology bietet durch die beiden Unternehmensbereiche Industrial Metrology und Microscopy besonderes Wachstumspotenzial für die Zeiss Gruppe – gerade auch durch die Chancen der Digitalisierung. Beide Unternehmensbereiche haben spezifische Märkte und Kundensegmente, aber auch Schnittmengen mit großem Potenzial für unsere Kunden“, so Dr. Michael Kaschke.

gm

Unternehmen

DVS setzt auf Automatisierung

Die DVS Technology Group baut ihre Sparte 'Machine Tools and Automation' weiter aus und gibt eine Mehrheitsbeteiligung an der RBC Fördertechnik GmbH bekannt.

News

Harald Klaiber neu bei Index

Wechsel von Zeiss zu Index: Harald Klaiber komplettiert die Geschäftsleitung.

News

Wie IQ Temp die Kühlzeiten von Spritzgusswerkzeugen um 60 % verringern will

Hinter IQ Temp stehen Renishaw und die Listemann Technology AG. Mit der gemeinsamen Marke bündeln die beiden Unternehmen ihr Know-how zur Kombination verschiedener Fertigungstechnologien.

Kühlschmierstoff

Wie Bantleon sein Portfolio für die Zukunft ausrichtet

2018 feierte Bantleon 100. Jubiläum. Das Unternehmen setzt die CLP-Verordnung konsequent um und gestaltet sein Portfolio damit gesundheitsverträglicher.