Der Schwimmspanner dient dazu, überbestimmte Spannstellen an extrem biegesensiblen Bauteilen zu spannen und abzustützen.
Foto: Halder

Spanntechnik

So einfach kann Spannen sein

Mit geringer Handkraft hohe Spannkräfte erzielen? Halder zeigt auf der AMB passende Spannmittel um Bauteile schnell und zuverlässig aufzuspannen.

Dass in der industriellen Fertigung viel Zeit für Werkstückwechsel mit einberechnet werden muss, ist für viele Betriebe ein leidiges Thema. Denn jeder Produktionsstop wirkt sich negativ auf die Wirtschaftlichkeit aus. Mit praktischen Spannmittel können die unerwünschten Nebenzeiten deutlich reduziert werden. Beispiele dafür, wie die Kniehebelspanner und die Schwimmspanner, präsentiert die Erwin Halder KG auf der diesjährigen AMB in Stuttgart. Und das ist nicht alles: Neben bewährten Normalien und Spannmitteln können sich Messebesucher auch von innovativen Halder-Neuteilen überraschen lassen.

Kniehebelspanner positionieren und spannen zuverlässig

Bauteile – egal ob aus Metall, Holz oder Kunststoff – sind so individuell wie die Art sie zu spannen. Da sich die Teile in Größe, Härte und Form oft stark unterscheiden, wird zur Bearbeitung für jedes einzelne Bauteil eine andere Spannmethode benötigt. Praktisch sind da Spannelemente, die sich an jedes Bauteil anpassen und es zuverlässig positionieren und spannen. Wie etwa der Kniehebelspanner, den die Erwin Halder KG auf der AMB präsentiert. „Das Prinzip, nach dem unsere Kniehebelspanner funktionieren, ist ganz einfach erklärt: Jeder Spanner hat drei Gelenke, ähnlich wie bei einem Bein. Wenn alle drei Gelenke in einer Linie stehen, sind der Totpunkt und damit die maximale Spannkraft erreicht. Um den Spanner zu verriegeln, muss der Totpunkt um ein bestimmtes Maß überschritten werden. Das nennt man dann Übertotpunkt“, so Bernd Janner, Vertriebsleiter der Erwin Halder KG.

Einfach den Handgriff drücken

Dank dieses Prinzips reicht es, einfach nur den Handgriff herunterzudrücken, um den Spanner zu betätigen und damit die gewünschte Spannkraft zu erreichen. Die Selbsthemmung in der Spannstellung verhindert dann das Öffnen des Spanners während der Bearbeitung, beispielsweise beim Bohren, Schweißen, Schleifen, Biegen, Prüfen und Montieren. Bernd Janner: „Die Spannelemente gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, so etwa als Schubstangenspanner mit Winkelfuß oder in kurzer Bauform, als Senkrecht- und Waagrecht- oder Verschlussspanner, teilweise mit Fingerschutz und integriertem Anschlag ohne Eingriffsmöglichkeit, um Verletzungen des Bedieners zu verhindern. Wie einfach und schnell damit das Spannen, Klemmen, Positionieren und Halten von unterschiedlichen Bauteilen funktioniert, davon können sich die Messebesucher an unserem Stand gerne überzeugen!“

Auch „schwimmend“ zuverlässig spannen

Daneben gibt es für die Fachbesucher weitere interessante Spannelemente aus dem Halder-Produktspektrum zu sehen, wie beispielsweise den Schwimmspanner aus nitriertem Einsatzstahl mit getrennter Spannung und Verblockung. Er dient dazu, überbestimmte Spannstellen an extrem biegesensiblen Bauteilen zu spannen und abzustützen. Dazu kann der Anwender die Spann- und Stützkraft individuell bestimmen und auf die jeweilige Spannsituation anpassen. Den Schwimmspanner gibt es in Größe M 12 – und seit kurzem auch in einer kompakten Bauform. „Dieses Spannelement ist unverzichtbar, wenn deformationsfrei gespannt oder Vibrationen während der Bearbeitung gehemmt werden sollen“, erklärt Bernd Janner. „Zudem können gespannte Bauteile mittels Spannen an Rippen, Sicken und Laschen zusätzlich versteift werden, um die Bearbeitung nochmals deutlich zu erleichtern.“

Ob Kniehebel- oder Schwimmspanner – die Spannsysteme sind darauf ausgelegt, dem Anwender kurze Rüstzeiten und dadurch eine wirtschaftlichere Fertigung zu gewährleisten. Neben den beiden praktischen Spannelementen präsentiert die Erwin Halder KG während der AMB in Stuttgart auch weitere bewährte Spannmittel und Normalien. Auch können sich die Standbesucher auf innovative Neuteile der Experten freuen.

cd

News

Hoffmann-Trio setzt sich durch

Die Hoffmann Group macht nicht nur 1,2 Mrd. Euro Umsatz, sondern auch schöne Werkstattausrüstung. Messstativ, Spanner und Werkstattwagen erhielten jetzt den IF Award.

Spanntechnik

Modulares CNC-Spannsystem

Das neue CNC-Spannsystem von Demmeler, das im Bereich von Fräs- und Drehzentren eingesetzt wird, besitzt eine hohe Steifigkeit, gute Dämpfungseigenschaften sowie Reproduzierbarkeit und Genauigkeit.

Automatisierungstechnik

6-Achs-Roboter mit 12 kg Traglast ergänzt MZ-Reihe

Der neue MZ-Roboter von Nachi trägt bis 12 kg, ist kompakt gebaut und in Schutzart IP 67 ausgeführt. Damit kann er im Arbeitsraum von Maschinen eingesetzt werden.

Spanntechnik

Spannen mit Industrie 4.0?

Die Lösung hat Roemheld. Die Spanntechnik-Experten stellen ein Nullpunktspannsystem vor, das für Industrie 4.0 nutzbar ist.