Das neue Multisensorgerät MiScan Vision System kombiniert präzises non-taktiles Messen bei hohem Messdurchsatz mit hochgenauer taktiler Messung.
Foto: Mitutoyo

Control

Neuer Nano Scan-Messkopf

Mitutoyo stellt neuen Nano Scan-Messkopf für taktile und non-taktile Messungen in verschiedenen Versionen vor.

Der jüngste Wurf aus dem Hause Mitutoyo ist das neue Multisensorgerät MiScan Vision System, das präziseste non-taktile Messung bei hohem Messdurchsatz mit hochgenauem taktilen Messen kombiniert. Bei der „Apex” Variante kommt der bewährte SP25M Scan-Messkopf zum Einsatz, die Version „Hyper” wartet mit dem neuen, MPP-Nano Scan-Messkopf auf, der auch winzigste Details und Features zu messen vermag. Dieser punktet laut Hersteller mit beeindruckenden Eckdaten: Die Neuentwicklung bringt es auf eine Antastabweichung von nur 0,6 μm sowie eine Scanning-Antastabweichung von 0,6 μm, gepaart mit der außergewöhnlich hohen Auflösung von 0,02 μm des “Hyper” Modells.

Breites Spektrum an Messaufgaben durchführbar

Damit sei das MiScan Vision System in der Lage, alle Messaufgaben an kleinen bis mittleren Werkstücken mit mittlerer Genauigkeit (Apex) bis hin zu solchen auszuführen, bei denen es auf äußerste Präzision ankommt (Hyper mit MPP-Nano Messkopf). Der MPP-Nano kann dabei mit Tastern von 2 bis 9 mm Länge und mit 125 bis 500 μm Tastspitzendurchmesser bestückt werden. Mitutoyo bietet optional auch eine Betrachtungseinheit an, mit der sich die Scanmessung auf dem PC-Monitor überwachen lässt.

Top-Kombination mit benutzerfreundlicher Software

Das MiScan Vision System kombiniert laut Mitutoyo so die Funktion eines Top-End-Bildverarbeitungsmessgeräts mit der Vielseitigkeit und der Flexibilität eines Drei-Koordinaten-Messgeräts, das über die herausragende Leistung des UC400 Controllers verfügt. Es ist mit einer CCD-Kamera und verschiedenen Beleuchtungsmöglichkeiten wie beispielsweise einem Koaxial- und einem LED-Ringlicht ausgestattet. Die nutzerfreundliche MCOSMOS Software umfasst die neu entwickelte Visionpak-Pro-Software für Bildverarbeitungs-Messanwendungen. Zu den umfangreichen Features und Funktionen der bewährten QVPAK Software, zählen verschiedenste Filter, beispielsweise für zuverlässige Kantenerkennung.

Neue Spannvorrichtung für Koordinatenmessgeräte

Der neueste Zugang im Mitutoyo Programm an Spannvorrichtungen ist ein ausgeklügeltes manuelles Palettier- und Positioniersystem für Koordinatenmessgeräte, das nicht nur Wiederholmessungen deutlich zu beschleunigen vermag. Das neue System besteht aus dem bewährten Mitutoyo eco-fix Spannsystem sowie einer Grundplatte mit zwei Griffen und drei Halbkugeln an der Unterseite. Diese gewährleisten laut Mitutoyo schnelle und präzise Positionierung der Palette auf dem auf der Messmaschine fixierten Rahmen – mit nur einem Handgriff. Das Feinjustieren und Ausrichten soll damit endgültig der Vergangenheit angehören. Während des Messvorgangs kann eine zweite Palette mit einem Werkstück versehen und auf der Maschine positioniert werden, sobald der erste Messzyklus beendet ist. So sei nicht nur eine schnelle Messabfolge und damit ein großer Werkstückdurchsatz gewährleistet, sondern auch eine hohe Prozesssicherheit.

Barcode identifiziert Werkstück und Messprogramm

Das neue manuelle Palettier- und Positioniersystem ermögliche obendrein auch noch semi-automatische Messfolgen – in Kombination mit einem Barcode, der beim Scannen mit einem Handscanner das Werkstück identifiziert und sofort das zugehörige Messprogramm startet. Der Ablauf würde für das Messpersonal auf diese Weise extrem einfach: einfach die Palette auf der Messmaschine platzieren und zum Start den Barcode scannen. Damit erübrige sich das langwierige und obendrein fehleranfällige Klicken durch Menüs und Ordner zum Starten des Messvorgangs.

Kabellose Datenübertragung

Für die perfekte Ordnung im Messraum bietet Mitutoyo als Zubehör ein Regal an, in dem bis zu sechs mit Spannvorrichtung und Werkstück bestückte Paletten Platz finden. Das neu entwickelte System ‚U-Wave Mini‘ übernimmt die kabellose Übertragung von Messergebnissen von Digimatic Messschiebern und Bügelmessschrauben zu einem mit einem U-Wave R-Empfänger verbundenen PC. So können laut Mitutoyo die Daten ohne Umweg direkt in Statistikprogramme oder Tabellenkalkulationen wie MS Excel eingetragen werden. Der Transmitter ist dabei sogar kleiner als das Display-Modul des Handmessgeräts.

Jubiläum in Europa

Übrigens gibt es den japanischen Hersteller Mitutoyo nun bereits seit 50 Jahren in Europa. Das Jubiläum feiern die Experten auf der Control mit zahlreichen Highlights und Top-Produkten für Präzisions- und Längenmesstechnik auf 660 m². Dazu zählen neben High-End-Bildverarbeitungs-Messsystemen sowie Form- und Oberflächenrauheits-Messgeräten auch hochmoderne CNC-Koordinatenmessmaschinen und hochwertige Handmessmittel sowie Inline-Messlösungen. Es war ein langer Weg für den japanischen Premium-Messtechnikhersteller Mitutoyo vom Newcomer auf dem europäischen Markt bis zu einem führenden Komplettanbieter für die Qualitätssicherung aller Branchen. Daher steht der Messeauftritt in diesem Jahr ganz im Zeichen von „50 Jahre Mitutoyo am europäischen Markt“.

cd

Messtechnik

Bequemer, schneller, zuverlässiger Datentransfer

Der Längenmesstechnik-Hersteller Mitutoyo bringt ein leichtes, extrem kompaktes und äußerst leistungsstarkes kabelloses Messdaten-Übertragungssystem.

Messtechnik

Große Wellen exakt vermessen

Neues Rundheitsmessgerät von Mitutoyo erlaubt eine Zuladung bis 350 kg.

Unternehmen

Neues Flagschiff für Top-Messtechnik

Ein hochmodernes neues Gebäude hat der Eisenacher Standort von Mitutoyo Deutschland bezogen. Ungeahnte Möglichkeiten für Mitarbeiter und Kundenbetreuung.

Messtechnik

Mit Quick Image auch größere Bauteile vermessen

Was Mitutoyo mit der Weiterentwicklung der Quick Image verspricht.