Die neuen Frässorten MP1501 und MP2501 von Seco Tools eignen sich vor allem für die Bearbeitung von Stahl, Guss und Rostfrei.
Foto: Seco Tools

Fräswerkzeuge

Neue Schneidstoffe zum Fräsen

Seco Tools präsentiert die neuen Frässorten MP1501 und MP2501 für die Zerspanung. Die neue Duratomic-Beschichtung erhöht die Zuverlässigkeit.

Seco Tools zeigt die neuen Frässorten MP1501 und MP2501 für die Zerspanung, die mit reproduzierbaren Standzeiten und der Nutzung aller Schneidkanten für ein hohes Maß an Produktivität und Kosteneffizienz sorgen sollen. Immer wieder werden Wendeplatten entsorgt, obwohl sie noch ungenutzte Schneidkanten besitzen. Grund dafür ist, dass es oftmals sehr schwierig ist, genutzte von ungenutzten Schneidkanten zu unterscheiden. Deshalb präsentiert Seco Tools nun mit MP1501 und MP2501 zwei neue Fräswendeplatten mit wirkungsvoller Einsatzerkennungsschicht. Somit bleibt keine Schneide ungenutzt.

Zäher, produktiver und zu 100 % nutzbar

Die neuen Sorten überzeugen durch eine Reihe von technischen Innovationen. So sind die Wendeschneidplatten außen mit einer chromfarbenen Beschichtung ausgestattet, die sich bei der Zerspanung ablöst. Auf einen Blick gelingt die zuverlässige Unterscheidung von genutzten und ungenutzten Schneidkanten. Anwender können damit die Leistungen ihrer Wendeplatten voll ausschöpfen und die Werkzeugkosten spürbar senken.

Steigerung der mechanischen Festigkeit der Beschichtung

Unter der Beschichtung für die Einsatzerkennung befindet sich die neue Duratomic-Beschichtung. Sie sorgt mit ihrer hohen Verschleiß- und Bruchfestigkeit für einen reibungslosen Zerspanungsprozess und lange Standzeiten. Die Zähigkeit der neuen Generation wurde gesteigert, jedoch gleichzeitig die Verschleißfestigkeit beibehalten. Durch die Steigerung der mechanischen Festigkeit der Beschichtung treten Risse deutlich verzögert auf, d.h. die Standzeit wird verlängert. So ermöglicht Seco Tools höchste Prozesssicherheit und macht die Bearbeitung profitabler.

Frässorten für unterschiedliche Anwendungsgebiete

Beide Frässorten eignen sich besonders für die Bearbeitung von Stahl. Durch ihre besonders hohe Verschleißfestigkeit und Schneidkantenstabilität spielt die Sorte MP1501 ihre Stärken gerade bei hohen Schnittgeschwindigkeiten in Stahl aus und erweist sich als Problemlöser bei Gussbearbeitungen. Die MP2501 ist die erste Wahl für die universelle Stahlbearbeitung und eignet sich zusätzlich auch für die Zerspanung rostfreier austenitischer Stähle. Sie kann dabei trocken oder nass eingesetzt werden und erreicht eine sehr hohe Bearbeitungsqualität beim Schlichten.

ak

Präzisionswerkzeuge

Mit Schneidstoffen von Mapal Guss und Stahl aufbohren

Aufbohren von Turbolader, Caliper & Co.: Jede Anforderung bezüglich Kosten und Genauigkeit kann mit Schneidstoffen von Mapal erfüllt werden.

Fräswerkzeuge

Neue Wendeschneidplatten zerspanen Stahl effektiver

Neue Hartmetall-Wendeschneiplatten-Sorten von Sandvik Coromant beschleunigen Stahlzerspanung. Vom Schurppen bis zum Vorschlichten - für Ecken und Nuten.

Präzisionswerkzeuge

Damit gelingen eindrucksvolle Standzeiten

Zum Fräsen von Gusswerkstoffen ist man mit den CVD-beschichteten Wendeschneidplatten der Sorte T1215 bestens gerüstet, sagt Tungaloy - und verspricht eindrucksvolle Standzeiten.

Präzisionswerkzeuge

So fräsen Sie Titan in Höchstgeschwindigkeit

Mitsubishi Materials verspricht das Fräsen von Titanlegierungen mit über 500 cm³/min: mit der Sorte MP9130 für die VFX-Serie und dem Schaftfräser VQT5.