Foto: Coscom

CAD + CAM

Mit Virtual Machining zu neuen Märkten

Der Großteile Lohnfertiger Zaigler sichert mit dem Virtual Machining Prozess seine Marktposition, erweitert sein Portfolio und erschließt neue Märkte.

Schnellere und sichere 3D NC-Programmierung mit Simulation, mehr produktive Maschinenlaufzeiten, mehr Prozesssicherheit durch Datendurchgängigkeit – eine komplette Virtual Machining Prozess-Lösung ermöglicht dem Großteile-Lohnfertiger Zaigler Maschinenbau GmbH aus Kulmbach seine Marktposition abzusichern, sein Produktportfolio zu erweitern und neue Märkte zu erschließen.

Die Zaigler Maschinenbau GmbH wurde im Jahr 1954 gegründet und hat sich im Lauf ihres Bestehens auf die Auftragsfertigung und Großteile-Zerspanung für unterschiedliche Industriezweige, wie die Druckindustrie, die Kunststoffverarbeitung, Energieerzeuger und den Maschinenbau allgemein, spezialisiert. Auf die Anforderungen von Branchen mit besonders „großen“ Bedürfnissen eingehen, das ist die Stärke der Zaigler Maschinenbau GmbH. Das Unternehmen aus Kulmbach in Oberfranken hat sich auf die Zerspanung und Fertigung von besonders großen Bauteilen spezialisiert, die bis zu 50 t wiegen können. Durch ihre Fertigungskompetenz, die Qualität der Produkte und durch ihre Liefertermintreue konnte die Zaigler Maschinenbau GmbH den Kundenkreis kontinuierlich erweitern. Dass IT- und Automatisierungslösungen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringen, erkannten die Verantwortlichen bereits über 30 Jahren.

Seit mehr als 30 Jahren Lösungen von Coscom

Seit 1986 vertraut die Zaigler Maschinenbau GmbH auf Softwarelösungen von Coscom. Neben der CAD/CAM-Software baute das Unternehmen seine Fertigungs-IT Schritt für Schritt mit einer Werkzeug- und Fertigungsdatenbank aus und komplettierte sie mit der Maschinensimulation zum Virtual Machining. Mit Hilfe dieser durchgängigen Prozess-Lösung gelingt es dem Unternehmen zum einen die Programmierzeiten deutlich zu reduzieren, zum anderen die produktiven Maschinenlaufzeiten zu steigern sowie sein Fertigungs-Know-how zu digitalisieren und zu archivieren.

Schnellere und flexiblere Prozesse durch Datendurchgängigkeit entlang der Produktionskette

Coscom Profi CAM VM bringt eine extreme Beschleunigung: Die Programmierzeit eines komplexen Bauteils hat sich dank moderner 3D-Programmierung von zwölf auf zwei Wochen reduziert. Die Maschinensimulation Profi Kinematik VM sichert das Programmierergebnis im Virtual Machining Konzept für höchste Prozesssicherheit ab. Mithilfe der Maschinensimulation Profi Kinematik VM lassen sich sämtliche Bearbeitungsprozesse im Vorfeld der Produktion virtuell überprüfen, um die Laufzeit zu optimieren und Kollisionen zu vermeiden. Alle digitalen Werkzeug-, Technologie- und Artikeldaten dazu liefern die Coscom Datenmanagement-Lösungen Tool- und FactoryDirector VM.

Schnell und flexibel von XXL bis zur Losgröße 1

Da Zaigler zudem nur Einzelteile oder Kleinserien produziert, verfügt das Unternehmen über

ein wahre „Schatzkammer“ von Werkzeugen. Rund 40.000 Werkzeuge, Komponenten, Komplett- und Sonderwerkzeuge von erheblichem Wert werden dazu benötigt. Mit der Werkzeugverwaltung ToolDirector VM behalten die Mitarbeiter den Überblick und können auf Knopfdruck die geeigneten Werkzeuge zusammenstellen. Die vernetzte Werkzeugverwaltung ToolDirector VM sorgt zum einen im Werkzeuglager für 1:1 reproduzierbare Werkzeugsätze für Wiederholaufträge und speist zum anderen den kompletten CAD/CAM-Prozess mit simulationsfähigen Werkzeug- und Technologiedaten.

Zusätzliche Flexibilität wird vom Auftragsfertiger Zaigler für die Großteilezerspanung von Bauteilen bis zu einer Größe von 15 m und einem Gewicht von bis zu 50 t verlangt. Über die entsprechenden Dimensionen müssen auch die 30 CNC-Maschinen und Bearbeitungszentren verfügen, damit dies gewährleistet ist.

Coscom Virtual Machining bei der Zaigler Maschinenbau GmbH

Highlights und Nutzen auf einem Blick:

  • Verkürzung von Programmierzeiten von 12 auf 2 Wochen

  • Reduzierung der Programm-Nachbearbeitung um 25 %

  • Datendurchgängigkeit für mehr Prozesssicherheit

  • Erhebliche Zeitersparnis bei Wiederholteilen

  • Erschließung neuer Märkte und Kundengruppen

  • Über 30 Jahre partnerschaftliche Zusammenarbeit

cd

CAD + CAM

So wird Virtual Machining zum Wettbewerbsvorteil

Wie den erschwerten Marktbedingungen trotzen? Die Zaigler Maschinenbau GmbH hat dank innovativer Software einen guten Weg für sich gefunden.

Steuerungen + Software

Das Bindeglied zwischen Office- und Shopfloor

Die Coscom Computer GmbH in Ebersberg bei München realisiert Datenvernetzungsstrategien vom ERP-System in den Shopfloor der Fertigungsindustrie.

AMB

Schruppen, Schlichten, Bohren und bald noch mehr

Die Open Mind Technologies AG präsentiert ihre aktuelle Version der CAD/CAM-Suite Hypermill auf der AMB in Stuttgart und gibt Einblick in die Zukunft.

News

Auszeichnung für neuen Ansatz zur Konfiguration von Robotersystemen

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP) hat die Otto-Kienzle-Gedenkmünze an Stefan Krug verliehen. Ausgezeichnet wurde ein Plug-&-Produce-System für Roboter.