Stephan Schroller hat die Standortleitung von Fagor Deutschland übernommen.
Foto: Fagor

Unternehmen

Mit neuer Leitung und bestehendem Fokus

Ohne großes Aufsehen hat Fagor Anfang des Jahres seinen Standortleiter in Deutschland ausgetauscht. Stephan Schroller hat von Klaus Richter übernommen.

Stephan Schroller ist seit 1. Januar 2019 neuer Niederlassungsleiter der Fagor Automation Deutschland GmbH in Göppingen. Er löst in dieser Position den bisherigen Geschäftsführer Klaus Richter ab. Der 49- jährige ist seit 1998 bei Fagor tätig, zunächst mit Schwerpunkt technischer Service und Vertrieb, ab 2014 als Key Account Manager. Schroller soll den Fokus weiterhin auf die Innovationskraft der Marke Fagor im Bereich Wegmesssysteme und CNC-Steuerungen legen, wie das Unternehmen bekannt gab.

Was macht Fagor?

Fagor Automation entwickelt, produziert und vertreibt seit mehr als 35 Jahren absolute und inkrementale lineare Längenmesssysteme sowie rotative Wegmesssysteme, Drehgeber, Positionsanzeigen und CNC Steuerungen und dazugehörige Antriebstechnik. Damit decken wir in den Bereichen Drehen, Fräsen, Schleifen und Erodieren alle Anforderungen des Marktes ab. Die Bedürfnisse des Marktes zu erkennen und mit Innovationen diese Bedürfnisse zu erfüllen ist ein Kernziel von Fagor Automation. Historisch hat sich Fagor Automation auf den Bereich Werkzeugmaschinen konzentriert, in dem es eines der weltweit führenden Unternehmen ist. Es verfügt zudem über ein weltweit ausgedehntes Vertriebs- und Servicenetz, das sich auf mehr als 50 Länder mit Niederlassungen und Vertragspartnern erstreckt.

cd

News

Deshalb lohnen sich Auszeichnungen

Bosch ernennt Komet Deutschland wieder zum bevorzugten Lieferanten. Die Auszeichnung gab es schon 2012. Seither stieg der Geschäftumfang deutlich.

News

Juaristi erweitert Service und Vertrieb in Deutschland

Die Ernennung von Volker Hiersekorn zum kaufmännischen Leiter ist für den spanischen Maschinenhersteller Juaristi ein weiterer Schritt für mehr Wachstum in Deutschland.

Unternehmen

Neuer Geschäftsführer der Mitutoyo Deutschland GmbH

Die Mitutoyo Deutschland GmbH hat einen neuen Geschäftsführer. Wolfgang Zeller will das Unternehmen mit Ehrgeiz und Tatkraft ins Jahr 2020 führen.

Unternehmen

Okuma drängt nach Deutschland

Okuma und Hommel haben einen Kaufvertrag zum Erwerb aller Anteile der Hommel CNC Technik abgeschlossen. Okuma will damit die Präsenz in Deutschland erhöhen.