Die Lasertec 125 Shape ist insbesondere für die Texturierung großer Formen konzipiert.
Foto: DMG Mori

Thema der Woche 5/19

Lasertexturieren in High Speed

Weltpremiere bei der Hausausstellung in Pfronten: DMG Mori zeigte die Lasertec 125 Shape für die Oberflächenstrukturierung von großen Formen.

Als neues Highlight der Lasertec-Shape-Baureihe präsentierte DMG MoriI auf der Hausausstellung in Pfronten die Lasertec 125 Shape als Weltpremiere. Sie eignet sich für die Oberflächenstrukturierung von großen Formen. Damit gehören feine Konturen sowie filigrane Kavitäten für die Herstellung von Spritzgussformen, Pressstempeln, Beschriftungen sowie sonstigen Gravuren in hoher Qualität und ohne Werkzeugverschleiß.

Bis zu 5 m/s Eilgang in Z-Richtung

Die Maschine erreicht bis zu 30 m/s Scangeschwindigkeit und der optionale Highspeed-Z-Shifter erhöht die Verfahrgeschwindigkeit in Z-Richtung von 1,5 auf 5 m/s. Der Laser hat eine Pulsfrequenz von bis zu 1.000 kHz. Die Texturqualität konnte laut DMG Mori bei gleichzeitig hohen Prozessgeschwindigkeiten nochmals optimiert werden. Das Ergebnis seien bis zu 69 % kürzere Prozesszeiten und somit deutlich geringere Kosten pro Bauteil.

NC-Schwenkrundtisch mit maximaler Traglast von 2.600 kg

Die Lasertec 125 Shape kombiniert alle Stabilitätsvorteile des Monoblock-Designs mit den Vorzügen der 5-Achs-Bearbeitung, heißt es weiter. Mit 19 m² Aufstellfläche sei sie die kompakteste Maschine in ihrer Klasse. Verfahrwege von 1.335 mm × 1.250 mm × 900 mm ermöglichen den Einsatz für eine Vielzahl unterschiedlicher Applikationen. Die maximale Werkstückabmessung liegt bei ø 1.250 mm x 1.000 mm, so dass auch große Formen texturiert werden können. Der NC-Schwenkrundtisch ist für ein Werkstückgewicht bis 2.000 kg ausgelegt. Mit optionalem Tandem Drive liegt die Traglast bei 2.600 kg.

Die Dynamik der Lasermaschine resultiert aus der Direct-Drive-Technologie und wird nun durch den optional verfügbaren Highspeed-Z-Shifter zusätzlich verbessert. „Die Texturierungsqualität bleibt auch bei erhöhtem Vorschub konstant, weil der Prozess durch eine verbesserte Texturierstrategie unterstützt wird“, erklärt Patrick Diederich Geschäftsführer der Sauer GmbH.

rk

Foto: Mayr

Antriebstechnik

Wie Mayr die Zukunft meistern will

Mayr Antriebstechnik setzt mit Ferdinand Mayr auf Vernetzung, Digitalisierung und I4.0. Familie Mayr führt das Unternehmen bereits in fünfter Generation.

Foto: Geely

Unternehmen

Junker ist in China fest verwurzelt

Junker erhält erneut als einziger europäischer Lieferant von Zhejiang Geely Automobile Parts & Components die Auszeichnung „Geely Excellence Auto 2019“.

Foto: Lach Diamant

Schleifscheiben

Engste Zahnräume werden zum Kinderspiel

Neue Maßstäbe für Werkzeugschleifereien verspricht der Hanauer Schleiftechnikspezialist Lach Diamant zu setzen. Womit? Lach empfiehlt den DragonFly. So funktionierts.

Foto: Kennametal

Präzisionswerkzeuge

Fräst 1 Liter Titan in 3 Minuten

Kennametal spricht von neuem Rekord, wenn sich der Harvi Ultra 8X mit 80 mm Durchmesser und 423 mm/min mühelos in knapp drei Minuten durch Titan fräst.