Die Roboter-Automation RoboTrex 52 war schon sehr erfolgreich. Nun legt Lang Technik nach mit RoboTrex 96, der etwas größeren Version für die automatisierte Bearbeitung eines größeren Teilespektrums. Foto: Lang Technik

Spanntechnik

Fast 1,4 t Spannkraft am Turm

11 Jahre nach der Einführung des 5-Achs-Spanners hat Lang Technik auf der AMB die Weiterentwicklung der Makro-Grip-Baureihe vorgestellt.

von Harald Klieber Der stärkere 5-Achs-Spanner war aber nicht das Highlight auf dem AMB-Stand von Lang Technik. Noch größeres Potenzial für den Zerspaner sieht Anwendungsberater Giuseppe Semeraro im RoboTrex 96. Vor zwei Jahren hatte Lang zur AMB 2016 das RoboTrex 52 auf den Markt gebracht. „Diese Roboter-Automation war schon sehr erfolgreich. Nun legen wir mit der etwas größeren Version für die automatisierte Bearbeitung eines größeren Teilespektrums nach“, erklärt Giuseppe Semeraro. Wie der Name schon vermuten lässt, basiert das System auf dem Quick-Point-96-Nullpunktspannsystem von Lang Technik und ist in der Lage, der Werkzeugmaschine größere Schraubstöcke mit einer Grundkörperlänge von 210 mm und einer Breite von 125 mm zuzuführen.

30 oder 50 kg schweres Rohteil absolut sicher spannen

Das RoboTrex-96-Automationssystem verwendet dabei den Standard-Fanuc-Industrieroboter M-710iC/50 (auf Wunsch ist auch /70 möglich), der eine maximale Traglast von 50 kg aufweist. Bei Einsatz eines Makro-Grip-125-5-Achs-Spanners reduziert sich das maximale Werkstückgewicht auf 30 kg. „Das ist aber immer noch sehr viel. Sie können also ein 30 oder 50 kg schweres Rohteil absolut sicher spannen, via Roboter und Nullpunktspannsystem in der Maschine spannen und bearbeiten. Sie sind damit bei den Teilegrößen deutlich über 100 mm“, was nach Erfahrung von Giuseppe Semeraro das Teilespektrum deutlich erweitert.

Der Hauptunterschied zur RoboTrex 52 liegt aber vor allem in den Bestückungsmöglichkeiten der Automationswagen. Wie bei der kleinen Automationslösung sind auch bei der RoboTrex 96 zwei verschiedene Varianten im Standard erhältlich mit 15 oder 16 Teilen. Diese können Teilegrößen von 205×205×90 mm und 205×150×150 mm handeln. Für breitere oder höhere Werkstücke realisiert Lang Technik auf Anfrage eine Sonderbestückung.

Statt 125er auch 77 Backenbreite aufsetzbar

Als größte Änderung bezeichnet Giuseppe Semeraro unterdessen die Umstellung des MakroGrip 46, der fortan in der Kategorie MakroGrip 77 eingeordnet ist. „Es ist eigentlich ganz einfach, hat aber eine große Wirkung. Wir haben die 46er Backenbreite auf den 77er Grundkörper gesetzt. Der MakroGrip 46 hat damit die gleiche Gewindespindel und Backenführung wie der große 77er zur Verfügung“, was nach Angaben von Giuseppe Semeraro das deutlich größere Anzugsmoment erlaubt und in erhöhten Haltekräften resultiert. „Damit holen wir aus einem nur minimal größeren Körper fast doppelt soviel Spannkraft heraus, nämlich fast 1,4 Tonnen.“ Gerade im Hinblick auf neue Bearbeitungstechnologien würden so weder größere Bauteile noch größere Bearbeitungskräfte Probleme darstellen, erklärt Giuseppe Semeraro das Plus an Flexibilität.

Spanabfluss und Automationsschnittstelle integriert

Pluspunkt sei aber auch, dass bereits alle Schraubstöcke mit einer seitlichen Spanabflussaussparung ausgestattet sind und mit integrierter Automationsschnittstelle problemlos in der Automation verwendbar. „Damit hat der Zerspaner, falls er sich irgendwann für die Automation entscheidet, schon viele nutzbare Automationsspanner“, erklärt Giuseppe Semeraro. Sehr praktisch und ebenfalls neu sei aber auch, dass auf die Spanner mit 125er Backenbreite nun auch 77er Backen aufsetzbar sind. Das Gleiche hat Lang Technik bei den 77er Spannern vollzogen, auf denen nun 46er Backen aufgesetzt werden können. Somit können mit einem Grundkörper nicht nur die Varianten wie Stiftbacke, Zahnbacke oder Profilbacke aufgesetzt werden, sondern auch unterschiedliche Backenbreiten.

Neuer 3-Seitenturm

Ebenfalls neu ist nun der im Standardprogramm erhältliche große 3-Seitenturm, der früher nur als Sonder-Spannturm von Lang Technik gefertigt wurde. „Der große Turm ist jetzt schon ein gefragtes Produkt“, berichtet Giuseppe Semeraro. Der robuste Stahl-Grundkörper kann gleichzeitig bis zu sechs Lang-Schraubstöcke mit Grundkörperbreite 77 mm aufnehmen, unabhängig von ihrer Länge. An seinen Seitenflächen werden Quick-Point- 52-Rasterplatten montiert. Der Grundkörper ist mit Quick-Point- Aufnahmebolzen Ø 20 mm ausgestattet, um ihn präzise und schnell im Quick-Point-96-Nullpunktsystem auf- und abzurüsten. Alternativ bietet Lang Technik noch den 4-Seiten-Spannturm an, der die selben charakteristischen Merkmale wie den 3-Seiten-Spannturm aufweist, jedoch in der Lage ist, bis zu acht Lang-Schraubstöcke aufzunehmen. Aufgrund seiner Störkonturen können Schraubstöcke bis zu einer Länge von 130 mm gespannt werden.

Welche Spanntechnik lässt sich gut nachrüsten?

Ausrüster erklären, worauf bei der Nachrüstung von vorhandenen Werkzeugmaschinen zu achten ist und welche Systeme maximale Spindelkapazitäten versprechen.
Artikel lesen >

Automatisierungstechnik

Werkzeugmaschinen günstig automatisieren

Automatisierung, auch Nachrüstung von Werkzeugmaschinen kann ganz einfach und günstig sein. Warum das Robo-Trex-System ideal für den Werkstatt- und Kleinserienbereich funktioniert, erklärt Lang Technik.

Spanntechnik

Modulare Zentrisch-, Einfach- und Doppelspanner

Drei Produktgruppen, drei Backenbreiten, zahlreiche Anwendungsvarianten: Das Basis-Spanntechnik-Programm von Gressel bietet mehr als 300 Kombinationen.

Thema der Woche 17/2019

So maximieren Sie Ihre Spindelkapazitäten

Lohnfertiger Englert hat seine DMU 75 aufgerüstet - und plant jetzt mit 22 h Spindelkapazität pro Tag und Maschine. Die Details erklärt Michael Englert.

NCF-Check

Welche Spanntechnik lässt sich gut nachrüsten?

Ausrüster erklären, worauf bei der Nachrüstung von vorhandenen Werkzeugmaschinen zu achten ist und welche Systeme maximale Spindelkapazitäten versprechen.