Bernhard Rindfleisch, Jens Lüdtke und Michael Klocke erklärten die neue Strategie der Tebis AG während der Online-Pressekonferenz.

Unternehmen

'Best Consulting' wird eigenständig

Die Umstrukturierung der Tebis AG nimmt konkrete Züge an. Die mit 'Best Consulting' ausgezeichnete Tebis Consulting spielt dabei eine wichtige Rolle.

Tebis Consulting ist die hauseigene Beratungseinheit der Tebis AG, dem Spezialisten für CAD/CAM- und MES-Prozesslösungen im Modell-, Werkzeug- und Formenbau. „Ab sofort agiert unsere Beratung unter dem Namen Tebis Consulting, die bereits mehrfach mit renommierten Branchen-Awards ausgezeichnet wurde, als eigenständiger Geschäftsbereich“, erklärte der Vorsitzende der Tebis AG, Bernhard Rindfleisch, während der Online-Pressekonferenz am letzten Mittwoch.

Bernhard Rindfleisch: Eigenständigkeit ist ein deutliches Signal

Ziel sei es, so Bernhard Rindfleisch, mit der weiteren Umstrukturierung der Tebis AG vor allem die Spartenoptimierung des CAD/CAM-Spezialisten voranzutreiben. „Unsere Hauptmärkte Automotive und Werkzeug- und Formenbau haben momentan nicht nur stark unter der Corona-Pandemie zu leiden. Der Umstieg vom Verbrenner zur E-Mobilität beschäftigt die ganze Branche massiv.“ Deshalb, so Bernhard Rindfleisch, müsste sich auch ein großer und in der Automobilbranche etablierter Softwarehersteller wie die Tebis AG weiterentwickeln. „In diesem Prozess sind wir und unsere Beratungsspezialisten der Tebis Consulting bereits mittendrin.“ Deutliches Signal, so Bernhard Rindfleisch, sei nun die neue Positionierung der Tebis Consulting als eigenständiger Geschäftsbereich.

Jens Lüdtke: Ziel ist Prozess- und Wertschöpfungsoptimierung der Werkzeug- und Formenbau-Branche

„An unserem Ziel, die KMUs der Werkzeug- und Formenbau-Branche bei der Prozess- und Wertschöpfungsoptimierung zu beraten, ändert sich aber nichts“, versichert Tebis-Consulting-Leiter Jens Lüdtke. Mit diesem Auftrag sei die Beratungseinheit in den letzten 12 Jahren seit der Gründung auf eine achtköpfiges Team angewachsen. Mittlerweile seien sechs Berater trotz Corona-Krise ständig mit den Kunden in Kontakt. „In Summe haben wir in den letzten sieben Jahren weit über 800 Kundenprojekte durchgeführt – die im Ergebnis fast ausnahmslos zu massiven Effizienzsteigerungen der Unternehmen geführt haben“, berichtet Jens Lüdtke.

Auszeichnung auch von der Wirtschaftswoche mit 'Best Consulting'

Wie gut das Consulting mittlerweile funktioniert, würden vor allem auch die Auszeichnungen belegen: wie von der Wirtschaftswoche, die die effiziente Prozessoptimierung schon mehrmals mit ‚Best Consulting‘ bewertet hätte. „Von der neu gegründeten, eigenständigen Geschäftseinheit erwarten wir uns eine noch bessere Positionierung im Markt. Wir können so vor allem den KMUs noch professionelle Unterstützung anbieten“, betont Jens Lüdtke. Besonders die praxisnahe Beratung für die Werkzeug- und Formenbauer könnte so nochmals deutlich intensiviert und verbessert werden, obwohl Tebis Consulting im Markt sowieso schon eine Ausnahmestellung im Markt einnehmen würde – mit seinen sehr praxiserfahrenen Beratern, die durchwegs zwischen 10 und 15 Jahre Branchenerfahrung haben.

Kostenlose Helfer von Online-Quicky bis Berater-Sprechstunde

Jens Lüdtke sieht die Stärke der Tebis Consulting vor allem in der Kombination von Beratungsstärke, Praxis- und Umsetzungskompetenz. Natürlich würde im Zentrum jeden Projektes der Kundennutzen stehen. „Wer Tebis Consulting kennenlernen will, für den haben wir auch schon im Internet ein paar kostenlose Helfer für den Arbeitsalltag platziert. Zudem bieten wir momentan aber auch unseren ‚Online-Quicky‘ an, eine Online-Berater-Sprechstunde und vieles mehr.“