Foto: VDMA Präzisionswerkzeuge

News

Zecha übernimmt...?

...beim VDMA! Nach zehn Jahren mit Lothar Horn an der Spitze hat der VDMA Fachverband Präzisionswerkzeuge Stephan Zecha zum neuen Vorsitzenden gewählt.

„Die Stärkung der kleineren mittelständischen Unternehmen liegt mir sehr am Herzen“, sagte Stefan Zecha, frischgewählter Vorsitzender des VDMA Präzisionswerkzeuge am Freitag. Zecha ist geschäftsführender Inhaber der ZECHA Hartmetall -Werkzeugfabrikation GmbH mit über 130 Mitarbeitern in Königsbach-Stein unweit von Pforzheim und wurde anlässlich der Mitgliederversammlung des Fachverbands am Tegernsee zum Fachverbandsvorsitzenden gewählt. Stellvertretender Vorsitzender wurde Gerhard Knienieder, Geschäftsführer der EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & Co. KG aus Lauf.

Dank für Vertrauen und an Vorgänger

In seiner Antrittsrede dankte Stefan Zecha den Fachverbandsvorständen für das in ihn gesetzte Vertrauen und seinem Vorgänger Lothar Horn, Geschäftsführer der Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, für dessen großes Engagement zum Wohle der Branche in drei Amtszeiten seit 2009. Zecha: „Ich komme aus einem typischen familiengeführten mittelständischen Unternehmen und freue mich auf die Gestaltungsmöglichkeiten, die das Amt des Vorsitzenden mit sich bringt.“

Der VDMA Präzisionswerkzeuge vertritt rund 180 Unternehmen der mittelständisch geprägten Hersteller von Zerspanwerkzeugen, Spanntechnik, Stanz- und Umformtechnik, Vorrichtungen, Normalien und Formen.

cd

Präzisionswerkzeuge

Zukunftsfaktor intelligente Spanntechnik

Die Bilanz des VDMA Präzisionswerkzeuge für 2017 fällt bis dato sehr gut aus. Zweistelliges Umsatzwachstum wird erwartet. Und auf der im Februar anstehenden Metav sollen erste Impulse für 2018 folgen.

News

Der Neue heißt Horn

Markus Horn, seit kurzem Geschäftsführer der Paul Horn GmbH, wurde nun auch zum Präsidenten der ECTA gewählt. Er will die Werkzeugbranche weltweit fördern.

Zahlen

Warum „Sehende Maschinen“ ein Treiber von I4.0 sind

Die Bildverarbeitungsindustrie verzeichnet seit Jahren stetes Wachstum. Auch auf seiner neuen Plattform zeigt der VDMA die wichtige Rolle der Branche.

Zahlen

"Die Wettbewerbsfähigkeit nicht aus dem Auge verlieren"

VDMA-Fachverband Präzisionswerkzeuge vermeldet Rekordbilanz von 2018 und hat positive Erwartungen an 2019. Warum Lothar Horn an die Politik appelliert.