Für Emco Hyperturn 65 Powermill und Alzmetall GS1000/5-FDT hat sich ZCC-CT entschieden (v.li.): Clemens Dresen, Bernd Heinermann, Martin Sprung, Anna-Lena Kirchenbauer, Norbert Reiche, Nils Jöbkes.
Foto: Harald Klieber

Unternehmen

ZCC testet auf Alzmetall und Emco

Vor vier Jahren hatte es ZCC Cutting Tools versprochen. Am Freitag eröffnete der Werkzeughersteller in Düsseldorf sein neues Test- und Demonstrationszentrum.

Mit dem traditionellen Zerschneiden des roten Bandes wurde am 17. Mai das Test- und Demonstrationszentrum der ZCC Cutting Tools Europe seiner offiziellen Bestimmung übergeben. Damit löste der Geschäftsführer Quanliang Zhao auch sein Versprechen ein, das er 2015 anlässlich der Verleihung des NRW-Invest Preises gegeben hatte: Das Engagement seines Unternehmens im Interesse der europäischen Kunden in Düsseldorf kontinuierlich auszubauen und in ein modernes Erprobungs- und Schulungszentrum zu investieren.

120 Gäste und die Partner Alzmetall, Emco und Tebis

Und so gab es unter den rund 120 Gästen aus Politik, Verbänden und von Kunden bei der Eröffnungsveranstaltung auch nur zufriedene Gesichter. Der chinesische Generalkonsul Haiyang Feng eröffnete gerne die Reihe der Gratulanten. Nach einem musikalischen Ausflug zu den „Nine Million Bicycles in Bejing“ folgten ihm die Geschäftsführerin von NRW Invest, Petra Wassner und die drei wesentlichen Technologiepartner von ZCC Cutting Tools Europe, die Maschinenhersteller Alzmetall und Emco sowie der CAD/CAM-Anbieter Tebis.

Nahe am Flughafen Düsseldorf

Hausherr Quanliang Zhao hatte dann das letzte Wort und unterstrich noch einmal den Stellenwert, den lokale Kundennähe, individueller Service und persönliche Partnerschaft für sein Unternehmen haben. „Mehrwert durch Partnerschaft“, betonte Zhao, „ist nicht nur unser Anspruch, sondern unser Kundenversprechen“. Hierbei wird das Test- und Demonstrationszentrum, in unmittelbarer Nähe zum internationalen Flughafen von Düsseldorf, ein entscheidendes Element sein, ist sich Zhao sicher.

ZCC CT investiert 2,5 Mio. Euro

Der chinesische Hersteller von Hartmetall-werkzeugen ZCC Cutting Tools Europe nimmt heute sein neues Test- und Demonstrationszentrum am Standort Düsseldorf in Betrieb. Das Unternehmen gliedert das Zentrum an seine bestehende Europazentrale an, die dafür innerhalb Düsseldorfs in größere Räumlichkeiten verlagert wurde. So kann die Firma ihr Technologie- und Servicekonzept deutlich erweitern. Im Zuge der Expansion investierte ZCC Cutting Tools über 2,5 Millionen Euro und schafft 20 neue Arbeitsplätze. Gemeinsam mit der Schwestergesellschaft ZCC Europe beschäftigt das Unternehmen nun über 100 Mitarbeiter in Düsseldorf und erwirtschaftet rund 60 Millionen Euro Umsatz.

Testzentrum für F&E und Schulungen

Zum Produktportfolio von ZCC Cutting Tools gehören unter anderem Wendeschneidplatten, Vollhartmetallwerkzeuge, Werkzeughalter und Fräskörper. Mithilfe des neuen Test- und Demonstrationszentrum kann das Unternehmen künftig noch individueller auf Kundenanforderungen eingehen und Neuentwicklungen erproben. Bisher wurde der Bereich Forschung & Entwicklung hauptsächlich über den chinesischen Mutterkonzern abgedeckt. Nun können sowohl Tests für kundenspezifische Werkzeuglösungen als auch Schulungen für Händler, Endkunden und Vertrieb in einer produktionsnahen Umgebung direkt in Düsseldorf stattfinden.

Seit 2003 in Düsseldorf - seit 2015 Mitarbeiterzahl verdoppelt

„Für ZCC Cutting Tools ist der deutsche Markt ein wichtiger Treiber der Produktentwicklung mit Blick auf Qualitätsanforderungen und neue Technologien. Dem können wir mit einem eigenen Test- und Demonstrationszentrum nun noch besser gerecht werden“, betont Quanliang Zhao. „Das Wachstum unseres Unternehmens beruht zu großen Teilen auf der Bereitschaft, sich regionalen Anforderungen, speziell in Europa zu öffnen und passende Lösungen zu entwickeln.“ Bereits seit 2003 ist das mittelständische Unternehmen mit seiner europäischen Vertriebszentrale in Düsseldorf ansässig. Ausschlaggebend für die Standortwahl war damals vor allem die Nähe zum Düsseldorfer Flughafen als europäische Logistikdrehscheibe. Seitdem befindet sich ZCC Cutting Tools Europe auf einem steten Wachstumskurs, so dass die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest die Firma 2015 mit dem NRW.Invest-Award auszeichnete. „Schon damals gab es Gespräche über ein mögliches Technologiezentrum in NRW, das nun erfreulicherweise Realität geworden ist. Und seit 2015 hat sich die Mitarbeiterzahl in Düsseldorf sogar noch einmal verdoppelt. ZCC Cutting Tools ist eine Erfolgsstory eines chinesischen Unternehmens in NRW, das hier optimale Voraussetzungen für seinen Vertrieb in Europa findet“, so Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.Invest.

kb

Fräswerkzeuge

Eckfräsen: Von kleinsten Aufmaßen bis zu großen Spantiefen

ZCC Cutting Tools bietet beim Eckfräsen eine Vielzahl an neuen Lösungen. Wie drei der neuen Eckfräser aussehen, lesen Sie hier.

Werkzeugaufnahmen

Auch in engen Werkstückstellen cool bleiben

Superschlank, vibrationsdämpfend und mit peripherer Kühlmittelzufuhr: Das neue Dehnspannfutter von NT Tool ist ein Allrounder zum Bohren, Reiben und Fräsen.

INTEC

Leipziger Messe zieht positive Bilanz

Intec und Z setzen erfolgreiche Entwicklung fort. Über 24.000 Besucher aus 41 Ländern bedeuten nochmals eine leichte Steigerung gegenüber 2017.

News

Er soll die Marktposition festigen

Sie stellen auf der AMB aus: Seco Tools Deutschland hat seit 1. September einen neuen Geschäftsführer: Bo Udsen soll die Marktposition nachhaltig festigen.