Die Hochdruck-Kühlmittelanlage Chipblaster fördert nur so viel Volumen wie nötig, um den hohen Druck aufrechtzuerhalten.
Foto: LNS Gruppe

Maschinenperipherie

Wie Sie Prozesse in Werkzeugmaschinen kühlen...

... zeigt die LNS-Gruppe auf der EMO 2019. Die neuen Hochdruck-Kühlmittelanlagen heißen Chipblaster und sind seit einer Firmenübernahme im LNS-Portfolio.

Bei Stangenlademagazinen, Luftfilter- und Kühlmittelanlagen sowie Späneförderern für Werkzeugmaschinen ist die LNS-Gruppe weltweit führend. Auf der EMO in Hannover stellt das Unternehmen nun Chipblaster, eine neue Produktreihe an Hochdruck-Kühlmittelanlagen, vor.

Chipblaster gehört seit 2018 zu LNS

Im Oktober 2018 übernahm die LNS-Gruppe das amerikanische Unternehmen Chipblaster Inc. Über das Vertriebs- und Servicenetz der LNS-Gruppe eröffneten sich damit für die Kühlmittelmanagementsysteme des amerikanischen Herstellers in Europa und dem Rest der Welt ganz neue Absatzmärkte. Europäische Unternehmen, die die Chipblaster-Produkte noch nicht kennen, können sich auf der EMO, die vom 16. bis zum 21. September in Hannover stattfindet, einen Überblick über das Sortiment verschaffen.

Wer ist Chipblaster?

Die Chipblaster Inc. wurde 1994 im US-amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania gegründet und etablierte sich im Laufe der Jahre als marktführender Hersteller von Hochdruck-Kühlmittelanlagen, Kühlmittelkühlern und Zyklon-Abscheidern. Damit passt das Produkt- und Dienstleistungsportfolio der Chipblaster Inc. bestens zum Angebot der LNS-Gruppe. Zu den von der Chipblaster Inc. angebotenen integrierten Peripheriegeräten für Werkzeugmaschinen gehören die Hochdruck-Kühlmittelanlage Chipblaster, die Hochleistungs-Kühlmittelkühler der Chipchiller-Reihe, der Fremdölabscheider des Typs Skimblaster und ein als eigenständiges Gerät oder modular einzusetzender Zyklon-Abscheider mit einer Filtrationsfeinheit von zwei Mikrometern.

Chipblaster wird nun über das weltweite Vertriebsnetz von LNS verkauft

Gilbert Lile, Geschäftsführer der LNS-Gruppe, kommentiert die Übernahme folgendermaßen: «In den USA ist die Chipblaster Inc. bei Hochdruck-Kühlmittelanlagen führend. Somit stellte das Sortiment eine optimale Erweiterung unseres Angebots an Peripheriegeräten für Werkzeugmaschinen dar. Wir haben vor, die technologisch fortschrittlichen Produkte der Chipblaster Inc. über das weltweite Vertriebs- und Servicenetz der LNS-Gruppe zu verkaufen. Beide Unternehmen haben es sich zum Ziel gesetzt, den Herstellern Produkte und Dienstleistungen anzubieten, mit denen sich die Produktivität und Rentabilität, also mit einem Wort die Effizienz ihrer Werkzeugmaschinen steigern lässt.

Eine gute Gelegenheit, den europäischen Kunden die Produktreihe zu demonstrieren, bietet die EMO. Denn hier wird die LNS-Gruppe neben den erst kürzlich ins Unternehmensportfolio aufgenommenen Chipblaster-Produkten auch eine ganze Reihe von LNS-Innovationen präsentieren. So können sich die Hersteller von Werkzeugmaschinen direkt von der Leistungsfähigkeit der Chipblaster-Baureihe überzeugen. Die Hochdruck-Kühlmittelanlage Chipblaster fördert nur so viel Volumen wie nötig, um den hohen Druck aufrechtzuerhalten. Dadurch steigen die Produktivität und Effizienz, die Lebensdauer der Werkzeuge verlängert sich, die Spanabfuhr verbessert sich und es können Energieeinsparungen erzielt werden.

Präzise unabhängig von der Umgebung

Um einen reibungslosen Betrieb der Peripheriegeräte zu ermöglichen, wurde der Chipchiller mit einer Umwälzpumpe und einer Signal- und Filteralarm- sowie einer Temperaturüberwachungsfunktion ausgestattet. Dadurch wird sichergestellt, dass die Werkzeugmaschinen jederzeit bei einer optimalen Betriebstemperatur laufen. Dies wiederum führt zu einer Minimierung der thermischen Drift sowie anderer durch Temperaturschwankungen verursachter Unregelmäßigkeiten. Unabhängig von den jeweils herrschenden Umgebungsbedingungen arbeitet eine Werkzeugmaschine mit integriertem Chipchiller also immer äußerst präzise.

flexibel auf jede Werkzeugmachine anpassbar

Der Skimblaster lässt sich leicht in jede Ölwanne und jede Werkzeugmaschine integrieren und kann auch gemeinsam mit einer Chipblaster-Hochdruck-Kühlmittelanlage eingesetzt werden. Der Fremdölabscheider verfügt über zwei separate Fremdölauffangkammern und eine Zeitschaltuhr. Außerdem können drei unterschiedliche Eintauchtiefen eingestellt werden. Dadurch eignet er sich bestens für die Reinigung jeder beliebigen Werkzeugmaschine.

Synergieeffekte sollen genutzt werden

Natürlich sind alle Produkte über das Vertriebsnetz der LNS-Gruppe erhältlich. Doch damit nicht genug. Vielmehr sind durch die Integration der neuen Produktlinie auch einige Synergieeffekte zu erwarten. Diese werden sich vor allem bei der Entwicklung zukünftiger Produkte bemerkbar machen. Bereits jetzt arbeiten die Entwicklungsabteilungen beider Unternehmen eng in verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zusammen. Künftig werden weitere Innovationen und die Integration neuartiger Produkte dazu beitragen, dass die LNS-Gruppe ihre Position als Marktführer behaupten kann.

Beratung und Service

Kunden der LNS-Gruppe können sämtliche Peripheriegeräte für ihre Werkzeugmaschinen über einen einzigen Anbieter beziehen und werden durch qualifizierte Fachkräfte der Gruppe beraten. Zum Leistungsumfang gehören eine umfassende technische Beratung, die Bereitstellung geeigneter Lösungen sowie die anschließenden Service- und Supportleistungen. LNS kümmert sich nach eigenen Angaben um alle Belange rund um die Werkzeugmaschine.

cd

Kühlschmierstoff

24.000 Liter KSS filtern – pro Minute

Leiblein, Filterspezialist aus Hardheim, errichtete eine zentrale Kühlschmierstoff-Filteranlage für die Grob-Werke im schwäbischen Mindelheim.

Werkzeugmaschinen

GLM erweitert 3D-Druck-Aktivitäten

Die Besucher der Hausmesse von GLM konnten nicht nur Doosan-Maschinen in Aktion erleben. Im Fokus standen auch die von 3D-Metalldrucksysteme von Insstek.

Zahlen

Für deutsche Firmen läuft es in den USA "prächtig"

Der US-Wirtschaftsboom beflügelt die Werkzeugmaschinennachfrage. VDW-Symposien in Detroit und Charlotte werben für Werkzeugmaschinen aus Deutschland.

KSS-Management

Wer will wirtschaftliches KSS-Management sehen?

Der muss zum Messestand von Knoll hingehen: Um KSS-Anlagen optimal zu betreiben, gibt es viele Stellschrauben. Einige neue Lösungen zeigt Knoll auf der AMB.