Das Rotationsklemmelement DKHS1000 ermöglicht laut Zimmer Group spielfreies Klemmen zur Fixierung von Dreh- und Schwenkachsen.
Foto: Zimmer Group

Komponenten

Wie Sie Dreh- und Schwenkachsen hochgenau fixieren

Die Zimmer Group hat neue DKHS1000- Rotationsklemmelemente zur Fixierung von Dreh- und Schwenkachsen in Werkzeugmaschinen präsentiert. Welche Vorteile bringt das?

Mit seiner DKHS1000-Serie hat die Zimmer Group, wichtiger Hersteller bei Klemm- und Bremselementen für Profilschienenführungen, zur Motek 2019 eine Weltneuheit zur Fixierung von Dreh- und Schwenkachsen präsentiert: Die DKHS1000-Serie sind hydraulische Rotationsklemmelemente zur hochgenauen Fixierung der Winkellage von Rotationsachsen und Drehtischen in Werkzeugmaschinen. Über die elastische Verformung des Gehäuses unter Hydraulikdruck gibt das Element die rotierende Flanschanbindung frei. Dank der Auslegung des Elements im dauerfesten elastischen Bereich, übertrifft die hydraulische Serie DKHS1000 die Zyklen herkömmlicher Rotationsklemmelemente mit pneumatischer Ansteuerung um ein Vielfaches. Dadurch lässt sich die Verfügbarkeit von Werkzeugmaschinen weiter steigern. Bei Hydraulikdruckabfall wird die rotierende Wellenanbindung durch die Vorspannung des Gehäuses geklemmt und sicher in Position gehalten. Die Schließzeiten bleiben dank der Vorspannung des Gehäuses und des geringen Schluckvolumens unerreicht. Darüber hinaus wird durch spielfreie Funktionsbauteile eine extrem hohe Genauigkeit im rotativen Bereich erreicht, welche die Auflösung gängiger Drehgeber unterschreitet.

Foto: Zimmer Group
Das Rotationsklemmelement DKHS1000 ermöglicht laut Zimmer Group spielfreies Klemmen zur Fixierung von Dreh- und Schwenkachsen.

Folgende Produktvorteile gibt die Zimmer Group an

  • Höchste Genauigkeit in rotativen Achsen
  • Keine spielbehafteten Funktionsbauteile und somit spielfrei
  • Antrieb kann aus der Regelung genommen werden
  • Schnellste Reaktionszeit und drucklose Sicherheitsfunktion durch vorgespanntes Gehäuse
  • Marktübertreffende Zyklenzahlen
  • Gehäuseverformung im dauerfesten elastischen Bereich

Mehr als Fixierung von Dreh- und Schwenkachsen: Die Zimmer Group

Die Zimmer Group verfügt abseits von Rotationsklemmelementen zur Fixierung von Dreh- und Schwenkachsen über weitere Kompetenzen. 1980 durch die Brüder Martin und Günther Zimmer in Rheinau gegründet, hat das Unternehmen mittlerweile weltweit mehr als 1.200 Mitarbeiter. Zimmer verzeichnet einen Jahresumsatz von rund 165 Millionen Euro und hat seine über Jahrzehnte gewachsenen Kompetenzen in sechs schlagkräftigen Technologiebereichen gebündelt: Handhabungstechnik, Dämpfungstechnik (industrielle Dämp-fung sowie Soft Close für Möbel), Lineartechnik, Verfahrenstechnik, Maschinentechnik und Systemtechnik.

cd

Massimo Carboniero, Präsident des italienischen Herstellerverbands Ucimu, gab auf der Jahrespressekonferenz einen leichten Rückgang der Wirtschaftszahlen bekannt.
Foto: Ucimu

Unternehmen

Ucimu erwartet nach 2019 auch für 2020 einen Rückgang

Ucimu, der Verband der Italienischen Hersteller für Werkzeugmaschinen, Robotern und Automationssystemen erwartet für 2020 einen Rückgang auf Normalniveau.

Flexibel, schlank und mit geringem Wartungsaufwand perfekt für die digitale Produktionswelt gerüstet. Der KR Iontec punktet laut Kuka als Roboter mit mittlerer Tragkraft mit 99% technischer Verfügbarkeit.
Foto: Kuka

Robotertechnik

Roboter mit mittlerer Tragkraft? Kuka hat da einen Neuen!

Mit dem neuen KR Iontec verspricht Kuka einen Roboter für jede Aufgabe in der mittleren Traglastklasse. Jetzt bestellen und bereits im April einsetzen.

Für maximale Produktivitätssteigerung der Komplettbearbeitung kann die Millturn M30 G mit Automatisierungstechnik ausgestattet werden.
Foto: WFL

Komplettbearbeitung

Nur einmal spannen für die Komplettbearbeitung

Ein Gesamtlösungsanbieter im Bereich der Komplettbearbeitung? Für diesen Anspruch stattet WFL seine Maschinen mit zukunftsweisenden Technologien aus.

Für die prozesssichere Spankontrolle und hohe Standzeiten beim Reiben bietet Horn für das DR-Reibsystem 3D-gedruckte Kühlmittelscheiben.
Foto: Horn/Sauermann

Präzisionswerkzeuge

Wie Sie noch besser reiben und fräsen

Mit einer 3D-gedruckten Kühlmittelscheibe verspricht Horn eine echte Lösung zum Reiben von tiefen Sacklöchern oder Durchgangsbohrungen.