Das BAZ HCR-5000S eignet sich für uneingeschränkte 5-Achsen-Bearbeitung für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Aluminium. Highlight: Der spezielle Schwenk-Rundtisch.
Foto: Yamazaki Mazak

Bearbeitungszentren

Wie Sie Aluminium schnell zerspanen?

Die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Aluminium mit dem 5-Achsen-Bearbeitungszentrum HCR-5000S von Mazak eignet sich besonders für die Luft- und Raumfahrtindustrie.

Yamazaki Mazak hat sein Bearbeitungszentrum für uneingeschränkte 5-Achsen-Bearbeitung für die Anforderungen bei der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Aluminium konzipiert.

Highlight: Schwenk-Rundtisch

Der einzigartige Schwenk-Rundtisch meistert Anforderungen, wie sie ganz typisch sind für die Luft- und Raumfahrtbranche. Mit einem Durchmesser von 630 mm bietet er Platz für Werkstücke bis Ø700 mm und 500 kg. Die Bett- und Schwenk-Rundtisch-Konstruktion mit A-Achsen-Schwenkbereich von -90° bis 135° gewährleistet den ungehinderten Ablauf großer Spanmngen. Dieser ist bei der Zerspanung von Aluminium entscheidend. Bei laufender Zerspanung wird Kühlmittel über Düsen am Spindelgehäuse zugeführt. Damit werden die Späne in einen zentral im Maschinenbett angeordneten Trog gespült, von dem aus sie auf den unter dem Bett befindlichen Späneförderer gelangen.

Kurze Zyklen durch hohe Geschwindigkeiten

Das erstmalig auf der EMO 2017 präsentierte, außergewöhnlich agile Bearbeitungszentrum HCR-5000S besticht durch seine hohe Ruckrate und seine ultraschnelle Beschleunigung von 0,8–1 G und kann zudem mit seiner hohen Vorschubgeschwindigkeit von 60 m/min in X-, Y- und Z-Achsen-Richtung punkten. Die Zykluszeiten konnten somit drastisch verkürzt werden, wozu nicht zuletzt auch die mit 30-50 min-1 hohen Eilganggeschwindigkeiten der A-und C-Achse beitragen. Laufrollengetriebe an A- und C-Achse garantieren eine auf 0,0001˚ genaue Positionierung. X-, Y- und Z-Achse hingegen sind mit hoch verwindungssteifen Linearrollenführungen ausgestattet, die geringe Reibung versprechen und damit vielfältige Einsatzmöglichkeiten – von der Schwerzerspanung bis zur Hochgeschwindigkeitsbearbeitung – eröffnen.

Spindeln mit hoher Laufleistung

Serienmäßig ist die HCR-5000S mit einer auf hohe Leistung ausgelegten Frässpindel ausgestattet, die mit Leistungswerten wie 12.000-min-1 und 18,5 kW aufwartet und minimale Schwingungen beim Hochgeschwindigkeitsbetrieb sowie längere Werkzeugstandzeiten verspricht. Dank integrierter Spindeltemperaturregelung wird Wärmeversatz an der Spindel minimiert. Hierbei werden Spindellager und Spindelstock mit Kühlöl umspült. Als optionale Upgrades werden weitere Spindelvarianten mit Drehzahlen von 18.000 min-1 bis 30.000 min-1 angeboten.

Ergonomisch und benutzerfreundlich

In Anbetracht der Größe der auf der HCR-5000S bearbeitbaren Teile wurden die Aspekte Ergonomie und Bedienerfreundlichkeit bereits in der Konzeptionsphase berücksichtigt. Lade- und Entladearbeiten können mit einem Kran wesentlich vereinfacht werden, während die Stufe vor der Arbeitsraumtür dem Bediener einen besseren Zugang zum Werkstück auf dem Tisch bzw. dem Werkzeug in der Spindel verschafft und somit die Umrüstung erleichtert. Darüber hinaus kann die verstellbare Bedieneinheit der CNC-Steuerung SmoothX in die für den jeweiligen Bediener optimale Position geschwenkt werden.

cd

Bearbeitungszentren

Großmaschine aus Brünn mit Weltpremiere

Zur AMB zeigt Fermat das Kreuzbett-Bohr- und Fräswerk WFT 13 CNC mit dem neuen Fräskopf UHAmi SDHS. Der feiert auf der Messe seine Weltpremiere.

Bearbeitungszentren

Wie Mazak Bearbeitungszentren automatisiert

Elf Bearbeitungszentren mit verschiedenen Technologien aus allen Baureihen zeigt Mazak live auf der AMB. Der Fokus liegt auf innovativer Automatisierung.

Bearbeitungszentren

Mit Kompetenz zur Komplettbearbeitung

Die Carbomill AG setzt auf ein neues 5-Achs-Bearbeitungszentrum von Hermle. Damit werden Strukturbauteile aus Aluminiumwerkstoffen und Titan in einer Aufspannung komplett fertig bearbeitet.

Verzahnungstechnik

Vereinigte Verzahnungs-Kompetenz

Für anspruchsvolle Teile setzt Schmahl, Spezialist für Antriebstechnik, auf eine neue Technologie: Power Skiving auf einem Dreh-Fräszentrum von Takisawa.