„Facturee – Der Online-Fertiger“ zeigt, wie der Einkauf der Zukunft für Fertigungsteile mit hoher Qualität funktionieren soll.
Foto: Facturee/cwmk GmbH

Unternehmen

Wie Fertigungsteile in Zukunft eingekauft werden sollen

Höhere Effizienz und Entlastung für Einkäufer durch zentrale, automatisierte und digitale Beschaffung – Facturee hat ein großes Spektrum bei Fertigungsteilen.

In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung verlangt der Markt von Produktionsunternehmen immer schnellere Fertigung und günstige Leistungen bei hoher Qualität der Fertigungsteile. Eine Kernaufgabe für Einkäufer von Fertigungsteilen liegt daher in der Optimierung der Beschaffungsprozesse. Der Online-Fertiger Facturee ermöglicht durch Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung den „Einkauf der Zukunft“. Das CNC-Fertigungsnetzwerk verfügt aktuell in der Branche über das breiteste Spektrum an Fertigungstechniken und Oberflächenbehandlungen.

Digitale Transformation im Einkauf berücksichtigen

„Produktionsunternehmen, die auf Zulieferer angewiesen sind, müssen nicht nur in der Fertigung, sondern bereits im Einkauf die digitale Transformation berücksichtigen. Prozesse digitalisieren, zentralisieren und automatisieren, um Kosten zu reduzieren, die Produktivität zu steigern und damit letztlich wettbewerbsfähig zu bleiben, lautet auch hier die Herausforderung“, erklärt Benjamin Schwab, Leitung Marketing & Sales der Cwmk GmbH. „Durch eine dahingehende Änderung der Einkaufsstrategie für Fertigungsteile ergeben sich erhebliche Einsparpotenziale und Effizienzgewinne – und das bei gleicher oder besserer Qualität der Bauteile und erhöhter Liefertreue.“

Stets freie Kapazitäten für Fertigungsteile

Wie dies funktioniert zeigt die Cwmk GmbH, die unter dem Markennamen Facturee als Online-Fertiger operiert und über ein stetig wachsendes Produktionsnetzwerk von mehr als 250 Fertigungspartnern aus den Bereichen CNC-Bearbeitung und Oberflächentechnik verfügt. Über 1.500 CNC-Maschinen stehen konstant für Projekte bereit, was dazu führt, dass stets freie Kapazitäten und kurze Lieferzeiten gewährleistet sind. Facturee besitzt aufgrund der branchenweit größten Auswahl an Fertigungstech-niken rund um die CNC- und Blechbearbeitung, den 3D-Druck und Oberflächenbe-handlungen ein Alleinstellungsmerkmal.

Zertifiziertes Fertigungsnetzwerk für hohe Qualität

Gleichzeitig ist hohe Qualität sichergestellt: Alle Partner unterliegen einem kontinuierlichen datengetriebenen Qualitätsmanagementsystem, das nach ISO 9001 zertifiziert ist. Das Unternehmen ist das erste nach ISO 9001 zertifizierte Fertigungsnetzwerk mit Full-Service-Angebot im Markt.

Einkauf 4.0: Zeiteinsparungen und Planungssicherheit

„Durch diese zeitgemäße Art, Fertigungsteile zu beschaffen, verändert sich das Aufgabenfeld des Einkäufers. Projekte müssen nicht mehr nach Fertigungstechniken aufgesplittet und an verschiedene Fertiger vergeben werden. Somit sind Verträge mit unterschiedlichen Partnern, über die mehrteilige Fertigungsabläufe wie CNC-Bearbeitung mit anschließender Oberflächenbehandlung sonst aufwendig abgewickelt werden müssten, nicht mehr notwendig. Der Einkäufer wird in einem Großteil seiner bisherigen Aufgaben wie Zulieferersuche und -qualifizierung entlastet und von logistischem Aufwand befreit“, erklärt Benjamin Schwab.

Die CNC-5-Achsbearbeitung gehört zum Leistungsspektrum beim Onlinefertiger Facturee. Video: Facturee.

Automatisiertes Auslesen

Digitalisierte Prozesse – wie das automatisierte Auslesen und Klassifizieren der CAD-Daten sowie der Einsatz von Machine-Learning-Algorithmen zur Preiskalkulation und Auswahl des bestmöglichen Zulieferers – ermöglichen Effizienz und Schnelligkeit. Alles in allem ergeben sich durch die Zusammenarbeit mit Facturee Planungssicherheit und Liefertreue, Kostensenkungen sowie gleichzeitig hohe Qualität der Fertigungsteile durch ISO-zertifizierte Prozesse.

cd

Unternehmen

So gelingt die digitale Transformation

DMG Mori erhält BME-Innovationspreis 2019. Gesamtsieg für vorbildliche digitale Transformation und Neuausrichtung des Einkaufs.

Unternehmen

"Wer nicht digitalisiert, verliert!"

Sagt Bernd Schuler von Orderfox.com und verspricht ein neues Auftrags- und Angebots-Tool für die Zukunft der CNC-Branche. Was das Tool kann...

Unternehmen

Darum zeichnet der BME Orderfox aus

Direkter Zugriff auf freie Kapazitäten und sofort verfügbare CNC-Aufträge. Orderfox vernetzt die CNC-Branche und wurde jetzt auch vom BME ausgezeichnet.

Industrie 4.0

Wenn die Produktion von der Psychologie lernt

WZL, RWTH TIM und DFKI kooperieren in dem Forschungsprojekt „#Spaicer“ zu Resilienz in der Produktionstechnik. Wie viele Störfaktoren halten Anlagen aus?