Image
kennametal_harvi2_quer.jpeg
Foto: Kennametal
Maximale Produktivität und Werkzeugstandzeit bei 3D-Fräsbearbeitungen verspricht Kennametal mit dem 4-schneidigen Kugelkopffräser, der die Harvi-I-TE-Schaftfräser ergänzt. 

Präzisionswerkzeuge

VHM-Schaftfräser in Kugelkopf-Variante zum 3D-Fräsen

Kennametal hat die Harvi-I-TE-Schaftfräser mit einer Kugelkopf-Variante ergänzt und verspricht höchste Produktivität und maximale Standzeit beim 3D-Fräsen.

Kennametal hat seine Hochleistungs-Schaftfräser des Typs Harvi I TE um ein weiteres Modell erweitert: den 4-schneidigen Harvi-I-TE-Kugelkopffräser zum 3D-Fräsen. Dieser wurde eigens entwickelt, um auch beim 3D-Schruppen und -Schlichten in einer Vielzahl von Materialien maximale Produktivität gewährleisten zu können, und damit die Produktionskosten zu senken, erklären die Experten des Werkzeugherstellers Kennametal. 

Kugelkopf mit innovativ geformter Freifläche

Der Kugelkopffräser Harvi I TE verfügt über eine innovativ geformte Freifläche, die laut Kennametal eine eingehendere Betrachtung verdient. Demnach führen im kritischsten Bereich, am Kugelkopf, eine geschwungene Kontur und eine Riffelung der Freifläche zu verbessertem Kühlmittelzufluss in die Schnittzone. Dadurch werden höhere Vorschübe, Schnittgeschwindigkeiten und Schnitttiefen ermöglicht. Gleichzeitig wird die Vibrationsdämpfung verbessert und Schnittkräfte verringern sich.

Vielseitig einsetzbare Schaftfräser zum 3D-Fräsen

Am Übergang vom Kugelkopf zum Fräserschaft sind die Freiflächen exzentrisch und facettiert ausgeführt. Dies sorgt für eine außergewöhnlich hohe Schneidkantenstabilität, Schnittpräzision und geringere Schnittkräfte, betont der Werkzeughersteller. Dadurch seien die Schaftfräser dieser Baureihe besonders vielseitig einsetzbar. Weitere Merkmale der Harvi-I-TE-Baureihe, die sich ebenfalls am Kugelkopffräser wiederfinden sind die geformte Stirnschneide, die Spannutenausführung und der variable Spiralwinkel. Der Harvi-I-TE-Kugelkopffräser ist in zwei verschiedenen Längen erhältlich. Beide Ausführungen stehen in einem Durchmesserbereich von 2 bis 20 mm zur Verfügung. Die kürzere Ausführung ist vor allem für 3D-Standardbearbeitungen gedacht. Die längere Variante eignet sich vor allem für Anwendungen, in denen hohe Schnitttiefen bis zu 4xD gefordert sind. Dies ist zum Beispiel beim Schulterfräsen sowie beim Schlichten von Wänden und Böden der Fall.

kb, ak

Foto: Ingersoll

Präzisionswerkzeuge

Wirtschaftliche Eckfräser

Mit den Eckfräsern der Serie DK1G ergänzt Ingersoll seine IsoPlus-Serie um Werkzeuge, die speziell in der Automobilproduktion Vorteile bieten sollen.

Foto: Correa

Werkzeugmaschinen

Fräskopf mit unschlagbaren Eigenschaften

Das verspricht die Nicolas Correa Gruppe den Besuchern der Metav. Gemeint ist der UDX-Fräskopf. Live im Einsatz sehen Sie ihn im Video hier.

Foto: Iscar

Präzisionswerkzeuge

So schaffen Sie 8xD mit Wechselkopf

Vorstoß in neue Tiefen. Iscar empfiehlt seine Cham-IQ-Drill-Wechselkopf-Bohrer bis 40 mm Durchmesser jetzt bis 8xD.

Image
press_size_reamer.jpeg
Foto: Mapal

Präzisionswerkzeuge

Wirtschaftliches Reiben in Großserie

Mapal bringt ein neues, besonders für Großserien geeignetes, System an Wechselkopf-Reibahlen für Guss und Stahl auf den Markt – die Press-to-Size-Reamer.