Foto: Pittler / DVS

Verzahnungstechnik

Freiheit für die Prozesskette

Welcher Automobilantrieb hat Zukunft? Pittler bietet mit seiner neuen SkiveLine die notwendige Flexibilität für viele Arten der Verzahnungsfertigung.

Foto: Sandvik Coromant

Verzahnungstechnik

Schneller als Wälzstoßen und flexibler als Räumen

Zahnräder auf einem Bearbeitungszentrum in einer einzigen Aufspannung fertigen? Power Skiving heißt der Prozess, für den es nun neue Werkzeuge gibt.

Foto: Schwanog

Verzahnungstechnik

Verzahnungen und Nuten fertigfräsen

Schwanog verspricht mit Wechselplatten Stückkostenvorteile von bis zu 40 % sowie exzellente Präzision.

Foto: Lerinc

Verzahnungstechnik

Vereinigte Verzahnungs-Kompetenz

Für anspruchsvolle Teile setzt Schmahl, Spezialist für Antriebstechnik, auf eine neue Technologie: Power Skiving auf einem Dreh-Fräszentrum von Takisawa.

Foto: Liebherr

Verzahnungstechnik

Wie Liebherr Verzahntechnik digitalisiert

Überarbeitete Versionen seiner Wälzfräs- und Wälzschleifmaschinen sowie die flexible Palettierzelle LPC 3600 bringt Liebherr-Verzahntechnik mit auf die AMB.

Foto: Hainbuch

Spanntechnik

Spanndorn fit für die Praxis gemacht

Die Zusammenarbeit zwischen der Zahnradfabrik Hänel und dem Spannmittelhersteller Hainbuch haben sich ausgezahlt. Der Spanndorn Mando G211 ist nun als Standard zu haben.

Foto: Emag Koepfer

Verzahnungstechnik

Fertigungslösungen für moderne Getriebekomponenten

Hohe Stückzahlen und Bauteilqualität, breites Werkstückspektrum – diese Anforderungen prägen die Verzahnungsproduktion, besonders bei Getriebekomponenten.

Foto: Juergen Kornaker/Präwema

Werkzeugmaschinen

Hochpräzise Alternative: Innenverzahnungshonen

Präwema Antriebstechnik baut seine Technologiekompetenz weiter aus und zeigt wie Verzahnungen auch innen in hoher Güte bearbeitet werden.