Der Fluid Worker 100 nutzt UV-Licht, um Kühlschmierstoffe vor Bakterienwachstum zu schützen – ganz ohne Zusatz von Additiven oder Bioziden.

KSS-Pflege

Wie Wallenius Kühlschmierstoffen ein langes Leben beschert

Der Fluid Worker 100 reduziert Bakterien in KSS und anderen Prozessflüssigkeiten um 99,9 % - und das jetzt auch in kleinen Systemen von 500 bis 1.500 Litern.

Die Auswahl des passenden Kühlschmierstoffs ist essenziell für den Zerspanungsprozess. Ein funktionierendes KSS-Management hilft dabei, weiteres Potenzial zu bergen – sowohl technisch und als auch wirtschaftlich.
Foto: Blaser Swisslube

KSS-Management

Wie wichtig ist KSS-Management?

Ohne KSS-Management bleiben viele Potenziale ungenutzt. Wodurch sich gutes KSS-Management auszeichnet und was es bewirkt, erklären drei Experten im NCF-Check.

Wenn der Kühlschmierstoff durch den Fluid Worker 100 fließt, wird er mit UV-C Licht bestrahlt. Das Licht inaktiviert die DNA der Bakterien und diese sind nicht mehr in der Lage, sich zu vermehren.
Foto: Wallenius

Kühlschmierstoff

UV-Licht bekämpft Bakterien im KSS

Mit dem Fluid Worker 100 von Wallenius Water AB werden Prozessflüssigkeiten zuverlässig entkeimt − ganz ohne Chemie.

Die beiden neuen KSS aus der Castrol XBB-Reihe wurden speziell für den Einsatz mit weichem Wasser konzipiert, das zu starker Schaumbildung neigt.
Foto: Castrol

Kühlschmierstoff

Wie Castrol seinen Kühlschmierstoff optimiert

Speziell für Gegenden mit weichem Wasser hat Castrol zwei neue KSS entwickelt. Erfahren Sie, was die beiden KSS leisten sollen.