Foto: Arno Werkzeuge

Zerspanungswerkzeuge

Additiv, innovativ, günstig: Langdrehsysteme von Arno

Additiv fertigt Arno Werkzeuge sein neues Abstechmodul. Und auch sonst zeigt der Hersteller jede Menge innovative Neuheiten und Erweiterungen auf der AMB.

Foto: Sandvik Coromant

Zerspanungswerkzeuge

Sandvik Coromant verspricht Wende durch neue Keramik

Neue Keramiksorten unterstützen das Hochgeschwindigkeitsdrehen in anspruchsvollen HRSA-Werkstoffen.

Foto: Paul Horn GmbH

Präzisionswerkzeuge

System 32T - wenn's eng wird

Es gibt viele Drehwerkzeuge. System 32T ist aber ganz neu, hat Horn auf Wunsch seiner Kunden entwickelt. Der Werkzeughersteller erklärt die Vorteile.

Foto: Horn

Fräswerkzeuge

Besser fräsen in Aluminium

Der Aluminiumverbrauch in Deutschland steigt weiter an. Dr.-Ing. Matthias Luik beschäftigt sich bei Horn mit der Entwicklung idealer Zerspanungswerkzeuge.

Grindtec

Präzise Hartfeinbearbeitung komplexer Komponenten

Speziell für die Hartfeinbearbeitung von Wellen und Futterteilen entwickelt, bietet die Maschinenserie DVS UGrind vier Operationen in einer Aufspannung.

Foto: Harald Klieber

Präzisionswerkzeuge

Das braucht jeder Dreher!

100ter Rundmaterial abstechen? Kann jeder in 40 Sekunden. Iscar hat diese Marke aber jetzt pulverisiert – mit 7,5 s!

Foto: Tornos

Präzisionswerkzeuge

Noch bessere Spankontrolle

Active Chip Breaker: Die neue Bearbeitungstechnologie von Tornos ermöglicht es, auch starkes Spanaufkommen beim Drehen und Bohren zu beherrschen.

Foto: Sandvik Coromant

Präzisionswerkzeuge

300 % mehr abstechen

Sandvik hat neue Klingen für sein Abstechsystem Coro Cut QD entwickelt. Das jetzt stabilere Werkzeug hat einige Vorteile.

Foto: Emag

Drehmaschinen

Rollfeed Turning als Tempomacher für das Drehen

Beim neuen Verfahren Rollfeed Turning wird das Drehen um eine dritte Achse erweitert. Das von Vandurit entwickelte Verfahren kommt exklusiv bei Emag-Drehmaschinen zum Einsatz, die dafür mit dem sogenannten Rollfeed-Aggregat ausgestattet werden.

Foto: NCF

Präzisionswerkzeuge

Fräspotenzial

Eindrucksvolle Beweise für seine Fräskompetenz lieferte Horn während der 6. Technologietage in Tübingen über 3.000 Besuchern: wie die neuen Titan- oder Verzahungsfräser, die das Spanvolumen verdoppeln sowie gut 20% schneller fräsen.