Der erste Bauabschnitt des neuen, großen TechCenters soll im Mai 2020 bezugsfertig sein.
Foto: YG-1

Unternehmen

Spatenstich im Mai

Bis 2020 soll der erste Bauabschnitt fertig sein: YG1 startet den Bau seines großen TechCenters in Oberkochen. Geschäftsführer Heiko Schild erklärt die Hintergründe.

YG-1, der 1982 in Südkorea gegründete Werkzeughersteller, wird noch im Mai den Spatenstich zum geplanten, neuen Werk in Oberkochen begehen. Schon das Anfang 2018 eröffnete Technology Center in Oberkochen ist nach Angaben von Geschäftsführer Heiko Schild ein klares Symbol für die Entschlossenheit von YG-1, Anerkennung mit seinen Premium-Marken auf dem europäischen Markt zu erlangen. Ziel sei es, sich auf dem deutschen Markt als Technologieanbieter durch innovative Werkzeuglösungen zu etablieren. Geschäftsführer Heiko Schild erklärt die Vision: „Es ist eine Gelegenheit für YG-1, nicht mit Preisen, sondern mit Technologie herauszufordern und dadurch einen wirtschaftlichen Mehrwert für die Kunden und den deutschen Maschinenbau zu schaffen.“

Das Technology Center in Oberkochen sei eine offizielle Anlaufstelle für YG-1, um Europa und den deutschen Markt anzusprechen, so Heiko Schild. Das Technology Center konzentriert sich als Total Tool Solution Provider auf die Bereitstellung kundenspezifischer Technologien und Dienstleistungen für komplette Prozessbearbeitung. Der erste Bauabschnitt des neuen, großen TechCenters soll im Mai 2020 bezugsfertig sein. Nach Fertigstellung wird das TechCenter eine Fertigungsfläche von rund 4.500 m2 haben.

kb

Werkstattausrüstung

Plug and Play: Der Load Assistant von Halter CNC

Halter CNC Automation präsentiert zwei Varianten seines Load Assistants mit einem Stand auf der wichtigen deutschen Fachmesse AMB in Stuttgart.

News

"Mit Produktionsrekord zufrieden"

Wenzel hat sein 50. Jahr mit Rekord-Output von knapp 92 Mio. € abgeschlossen und will weiterhin die beste Lösung für Kunden in den Mittelpunkt stellen.

Präzisionswerkzeuge

"Die beste Entscheidung in der Firmengeschichte"

Viel Geld hat die Walter AG in die Smart Factory investiert. Der Vorstandsvorsitzende Mirko Merlo zieht nach fast zwei Jahren Bilanz über das einmalige Technologiecenter.

Unternehmen

Er soll den Erfolg ausbauen

Seit Januar 2019 verstärkt Heiko Müller als neuer Geschäftsführer Renishaw in Pliezhausen und verantwortet die Geschäfte in Deutschland und Österreich.