Wenn es um leistungsstarke Anlagenlösungen in der Metallverarbeitung und Umformtechnik weltweit geht, dann ist die SSB-Maschinenbau GmbH aus Bielefeld ein kompetenter System- und Lösungspartner.
Foto: SSB Maschinenbau

Retrofitting

Sondermaschinenbau: „Arbeitspferd“ und Produktionsmodul?

Wie Sie mehr wertschöpfende Zeit aus Ihrem Workflow herausholen, erklärt SSB-Maschinenbau. Der Sondermaschinenbau lässt flexible Lösungen zu.

Statt permanent in neue Lösungen zu investieren, lohnt sich für produzierende Unternehmen das Nachdenken über eine Lösung aus dem Sondermaschinenbau. Gesellschaft und Industrie sind durch die Corona-Pandemie hart getroffen. Vor dem Hintergrund sich langsam drehender Räder nutzen vorausschauende Unternehmen ihre Ressourcen, Prozesse auf den Prüfstand zu stellen und effizienter zu werden. Dazu gehören auch grundlegende Entscheidungen zur Umrüstung und Anpassung von Produktionstechnologien.

Schlüsselrolle Sondermaschinenbau

Der Sondermaschinenbau als beratender Technologiepartner nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein: mit kundenindividuellen Anlagenkonfigurationen gelingt beispielsweise die Umstellung auf digitalvernetzte Fertigungsprozesse mit hohem Automatisierungsgrad für 100-prozentige Maschinenverfügbarkeit, Predictive Maintenance (PdM) für vorausschauende Instandhaltung und Störungsmeldung so-wie für mehr Flexibilität und Produktqualität.

Digitale Kommunikation hat Hochkonjunktur

Im Zuge von Lockdown und Social Distancing haben digitale Kommunikationswerkzeuge Hochkonjunktur. Corona verändert das Miteinander und verschafft Digitalisierungstechnologien einen Riesenschub. Experten sind sich einig, dass sich diese Entwicklung aktuell und nach der Pandemie auch in Industrie und Wirtschaft beschleunigt fortsetzen wird. Videokonferenzen anstatt Reisen um den Globus, die intelligente Vernetzung von Produktionseinheiten unter dem neuen Mobilfunkstandard 5G sind dabei nur einige Beispiele.

Kürzere Lebenszyklen und größere Vielfalt

Thomas Beyer, Geschäftsführer des Maschinenbauers SSB aus Bielefeld: „Die Rahmenbedingungen für Industrieunternehmen quer durch alle Branchen verändern sich. Kürzere Produktlebenszyklen und größere Modellvielfalt führen zu ständig kleineren Losgrößen; die Unternehmen müssen diese flexibler und trotzdem wirtschaftlicher produzieren. Ein Weg dazu ist es, die für hohe Stückzahlen ausgelegten, starren Produktionsketten in modulare Fertigungslinien umzuwandeln, die einzelne Bearbeitungsstationen je nach Bedarf zur Produktion kleiner Chargen bis hin zur Losgröße 1 kombinieren. Auch sollen Workflows für die so genannten Geisterschichten mannloser bzw. mehrmaschinenbedienend laufen können. Dazu gilt es unter anderem IT, Automation und Maschinenperformance noch besser zu verzahnen und diese Potenziale auszuschöpfen. An diesen Stellen sind wir gefordert, Unternehmen zu beraten und ihnen genau die Bearbeitungseinheiten bereitzustellen, die sie benötigen.“

Kompetente System- und Lösungspartner

Wenn es um leistungsstarke Anlagenlösungen in der Metallverarbeitung und Umformtechnik weltweit geht, dann ist die SSB-Maschinenbau GmbH aus Bielefeld ein kompetenter System- und Lösungspartner. SSB entwickelt und produziert quer durch verschiedene Schlüsselindustrien individuell maßgeschneiderte Bearbeitungszentren, Sonderbohr- und Fräsmaschinen beispielsweise zur Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen, Gehäusen, Fahrzeug- und Motorenkomponenten aller Art, sowie Rotationsschmiedepressen für Fahrzeug-Schmiederäder. Darüber hinaus ist SSB-Maschinenbau weltweit Marktführer von Drückmaschinen für die Alu-Räder-Herstellung. Höchste Qualität und profundes Produkt- und Prozess-Know-how sowie umfassende Servicedienstleistungen des Unternehmens sichern Kunden weltweit Wirtschaftlichkeit und hohe Qualität ihrer Bauteile.

Maschinenzustände erfassen, Monitoring, Analyse

Holger Klatte, Technischer Geschäftsleiter bei SSB-Maschinenbau: „Dank modernster Zerspan-, Linear-, Spann- und Spindeltechnologie passen wir unsere Anlagen genau an die spezifischen Anwendungsbedürfnisse unserer Kunden an, etwa im Maschinen- und Fahrzeugbau, der Energieanlagenherstellung wie auch für Hersteller von Flurförderzeugen und landwirtschaftlichen Geräten bzw. Fahrzeugen. Intelligente Automatisierungstechnik per Roboter etwa zum Be- und Entladen sowie unikate Werkstück- und Paletten-Handlings runden die Konzepte optimal ab.“

Sensor- und Messtechnik gewinnt an Bedeutung

Um die von den Unternehmen angestrebte gesamtbetrieblich orientierte und rechnergestützte Implementierung von Fertigungsabläufen zu erreichen, wird die Integration von Digitalisierungstechnik sowie die sich rasant entwickelnde Sensor- und Messtechnik immer bedeutsamer. Thomas Beyer: „Unsere Erfahrung zeigt, dass Bereiche in der Maschinentechnik und Fertigungsorganisation bei vielen Unternehmen bereits weitgehend ausgereizt sind. Durch die Vernetzung von SSB-Maschinen und übergeordneten ERP- oder MES-Systemen werden neue Potenziale entfaltet. Wir arbeiten mit hochkarätigen Technologie-Partnern zusammen, die etwa Steuerungen, spezielle Zerspansysteme sowie die Programmlösungen mit den zugehörigen Schnittstellen liefern, die unseren Kunden den Weg zu Industrie 4.0 und den damit verbundenen Vorteilen ebnen.“

Transparente Auswertung von Maschinenkapazitäten

Beispiele für maßgeschneiderte Industrie-4.0-Lösungen für SSB-Bearbeitungsmaschinen sind Softwarepakete, die aus verschiedenen Standard-Applikationen bestehen und kundenspezifische Funktionen, etwa Maschinen- und Fertigungsdaten, erfassen, aus-wer¬ten, visualisieren und interpretieren.

Echtzeit-Erfassung

Sie gestatten Übersichten über Maschinenauslastung und Maschinenlaufzeiten, die Echtzeit-Erfassung von Laufzeiten der produzierten Teile und Stückzahlen sowie Transparenz durch automatische Ermittlung von Kennzahlen zum Beispiel OEE (Overall equipment effectiveness-Methode). Damit können beispielsweise Stillstandszeiten und Verfügbarkeiten der Maschinen erfasst und in Kombination mit den Stillstandsgründen die Gesamtanlagen-effektivität optimiert werden.

Foto: SSB Maschinenbau
Zerspanprozesse lassen sich durch leistungsstarke Apps optimieren. Der Sondermaschinenbau von SSB unterstützt beim Retrofitting und dem Umbau zum flexiblen Produktionsmodul.

Das sind unter anderem Grundlagen und Entscheidungshilfen auch zur vorausschauenden Instandhaltung. Programmabläufe können in Echtzeit erfasst, verglichen und interpretiert werden.

Workflow kann angepasst werden

Zum Beispiel wird die Streuung der tatsächlichen Bearbeitungszeit je Bauteil analysiert und gegebenenfalls der Workflow angepasst. Andere Apps gehen noch weiter. Sie haben die Möglichkeit, selbständig in Echtzeit einzugreifen. So kann beispielsweise bis zu 500-mal in der Sekunde die Spindelleistung gemessen werden, um den Vorschub automatisch an die augenblicklichen Schnittbe-dingungen anzupassen.

Schnelle Kosteneinsparung

Thomas Beyer erklärt die Vorteile des Sondermaschinenbaus: „Unsere Softwarepakete zur Erfassung von Maschinendaten ermöglichen eine schnelle Kosteneinsparung und Steigerung der Produktivität. Darüber hinaus lassen sich Produktionsprozesse optimieren sowie Stillstandszeiten in wertschöpfende transformieren. Vom ’Arbeitspferd’ zum flexiblen Produktionsmodul in modernen Fertigungsumgebungen – mit all diesen Maßnahmen machen wir eine SSB-Bearbeitungsmaschine zur maßgeschneiderten Industrie-4.0-Lösung, die mit hoher Maschinenverfügbarkeit sehr gute Bauteilqualitäten bei minimalen Ausschussraten abliefert.“

cd