Beeindruckend: Mit der Surfcom-Touch-Baureihe lassen sich mobil Oberflächen messen mit einer Auflösung von 0,1 nm.
Foto: HACKLFOTO

Messtechnik

So lassen sich Oberflächen ganz einfach messen

Accretech hatte die Surfcom-Touch-Messgerätereihe für Oberflächen auf der Control als Prototyp vorgestellt. Jetzt geht das flexible Einstiegsmodell in Serie.

Accretech empfiehlt seine neue Surfcom-Touch-Baureihe mit fünf neuen kompakten Oberflächenmessgeräten mit einer Auflösung von 0,1 Nanometern insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen. Bei den Geräten der handelt es sich um Messgeräte, die sich durch sehr einfache Bedienung, hohe Genauigkeit und flexible Einsatzmöglichkeiten auszeichnen, betonen die Messtechnik-Experten. Sie decken zudem sehr unterschiedliche Anforderungen von der Werkstatt bis zum Messraum ab. Accretech hat insgesamt großen Wert auf eine einfache Bedienung der Surfcom-Touch-Baureihe gelegt: Dafür wurde eine einheitliche Auswerteeinheit mit einem 7 Zoll großen Farb-Touch-Display entwickelt, die mit den verschiedenen Modellen der Serie kombiniert werden kann.

Rauheits- und Profilkurve im Farb-Display grafisch angezeigt

Der komplette Messablauf – angefangen vom Kalibrieren des Tastsystems bis zum Ausdruck der Messdaten – wurde einfach und prozesssicher konzipiert: Dabei lässt sich nicht nur der Tastkopf kalibrieren, sondern auch die Tastspitze auf Verschleiß überprüfen. Dies erfolgt über einen sogenannten Stylus Check im Kalibrierungsmodus. Messbedingungen, Parameter und weitere Einstellbedingungen können für das jeweils zu messenden Werkstück abgespeichert und zu jeder Zeit aufgerufen werden. Am Ende der Messaufgabe wird dem Anwender die Rauheits- beziehungsweise Profilkurve im Farb-Display grafisch angezeigt und die Messergebnisse der voreingestellten Parameter mit I.O. („In Ordnung“) oder N.I.O. („Nicht in Ordnung“) sofort bewertet. Messergebnisse und -bedingungen können automatisch gespeichert und an eine Auswerte-Software wie Accretech Support Ware II oder an eine Statistik-Software übertragen werden.

Fünf verschiedene Modelle für unterschiedliche Messaufgaben

Die Surfcom-Touch-Baureihe besteht aus mehreren Modellen: Die kleinen tragbaren Systeme Surfcom Touch 35/40/45 mit Gleitkufen-Technik eignen sich besonders für fertigungsnahe Messaufgaben. Sie können mit integrierter Batterie und integriertem Drucker zu verschiedenen Messstationen transportiert werden. Die Flexibilität dieser mobilen Systeme wird durch das einfache Austauschen verschiedener Messtaster sowie durch das Adaptieren der Messeinheit etwa an Magnetstative oder andere Halterungen erweitert.

Das Kompaktgerät Surfcom Touch 50 ist für Fertigung und Messraum gedacht und zeichnet sich durch seine hohe Genauigkeit aus: Es bietet eine Auflösung von bis zu 0,0001 µm und einen maximalen Z-Messbereich von max. 1000 µm (2000 µm bei doppelter Tastarmlänge), mit Führungsgenauigkeit der X-Achse von 0,3 µm bei einer Messlänge bis zu 50 mm. Der große Messbereich des Tastsystems ermöglicht die Oberflächenmessung nicht nur an ebenen Flächen, sondern auch an Radien oder Schrägen, ohne dass das Werkstück aufwendig und lange ausgerichtet werden muss. Kleinste Bohrungen oder tiefe Messpositionen können durch eine Vielzahl von kostengünstigen Tastarmen gemessen werden, die durch das Wechselsystem mit Tastarm-Federklemmung schnell und einfach getauscht werden können.

Das High-End-Modell der Linie

Das Surfcom Touch 550 schließlich ist das High-End-Modell der Linie. Hierbei handelt es sich um ein halbautomatisches Oberflächenmesssystem mit automatisch gesteuerter Z- und X-Achse – mit den Genauigkeitswerten des Surfcom Touch 50. Mit einem Knopfdruck startet das Messprogramm, das Werkstück wird angefahren und nach dessen Berührung die Messung durchgeführt. Danach entfernt sich das Tastsystem wieder vom Werkstück und wertet die Messung aus. All dies erfolgt automatisiert. Das Surfcom Touch 550 ist nach Kundenwunsch konfigurierbar. So können Z-Säule, Granitplatte und der Vorschub variabel je nach Anforderung angepasst werden. Die gesamte Baureihe unterstützt alle weltweit gängigen Standards wie DIN/ISO, JIS, ASME, CNOMO sowie alle gängigen Oberflächenparameter für Profil, Rauheit, Welligkeit und Motif.

Die Messgeräte sind ab September 2018 in Europa verfügbar.

Über Accretech

Accretech wurde 1949 in Tokyo gegründet und ist heute weltweit einer der führenden Anbieter von Produkten für die industrielle Messtechnik und modernstem Equipment für die Halbleiterindustrie. Auf dem europäischen Markt ist Accretech seit 1989 fest etabliert und verfügt über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetzwerk.

kb

Control

Neuer Nano Scan-Messkopf

Mitutoyo stellt neuen Nano Scan-Messkopf für taktile und non-taktile Messungen in verschiedenen Versionen vor.

Messtechnik

Zuverlässig einfach messen

Das Highlight in puncto Fertigungsmesstechnik bei Heidenhain: Die neue Auswerte-Elektronik Quadra-Chek 2000 für Messungen in der Fertigteilprüfung.

Messtechnik

Flexibel und hochgenau messen

Objekte bis 30 mm vermisst Feinmess Suhl mit neuem Gerät hochgenau.

Messtechnik

Mit Quick Image auch größere Bauteile vermessen

Was Mitutoyo mit der Weiterentwicklung der Quick Image verspricht.