Image
knoll_lubi_cool.jpeg
Foto: Knoll
Das Knoll Lubicool-S Hochdruckaggregat ist klein gebaut, steht aber für große Leistung: Es bietet Hochdruck bis zu 90 bar und eine Filterfeinheit bis 15 µm.  

Komponenten

Smartes Hochdruckaggregat unter Stangenlader

Mit dem Lubicool-S zeigt Knoll ein smartes Hochdruckaggregat, das an Kurz- und Langdrehautomaten unter dem Stangenlader platziert werden kann. 

Das Knoll Lubicool-S Hochdruckaggregat (“S“ wie smart und small)  zeichnet sich augenfällig durch seine kompakte Bauweise aus, denn mit nur 663 mm Höhe, einer Tiefe von 635 mm und 985 mm Länge passt es unter gängige Stangenlader. Dadurch eignet es sich ideal für alle unter Platzmangel leidenden Zerspaner mit Kurz- und Langdrehautomaten.

Hochdruck bis 90 bar und wenig Platzbedarf unter Stangenlader 

In seinen Funktionen zeigt der Lubicool-S jedoch trotz seines geringen Platzbedarfs unter dem Stangenlader  Größe: Die bewährte Knoll Schraubenspindelpumpe KTS erzeugt einen Hochdruck bis zu 90 bar, was kurzbrechende Späne verursacht und höhere Schnittgeschwindigkeiten ermöglicht, die sich in verkürzten Bearbeitungszeiten niederschlagen. Außerdem erhöht sich die Standzeit der Werkzeuge. Aus der Verschleißfestigkeit der KTS resultieren lange Standzeiten (bis zum sechsfachen gegenüber vergleichbaren Pumpen) und eine sehr hohe Prozesssicherheit. Das Filterelement des Lubicool-S sorgt mit einer Filterfeinheit bis 15 µm dafür, dass selbst kleinste Späne, feine Partikel und Fremdstoffe vom KSS getrennt werden. Im Gegensatz zu anderen, am Markt bekannten Filterkartuschen überzeugt das Filterelement des Lubicool-S durch seine lange Standzeit. Zudem ist es preiswert und besonders bedienerfreundlich, was den Austausch und das Reinigen betrifft.

Hochdruckaggregat mit smarter Steuerung

Ein Highlight der gesamten Lubicool-Baureihe ist die völlig unkomplizierte, intuitive Bedienung. Hierfür entwickelte Knoll das neue Steuerungskonzept „Smart Connect“, das ein kleines Touchdisplay enthält, über das der Anwender die gewünschte Druckstufe und andere Parameter einstellen kann. Außerdem kann er darüber Informationen von Sensoren und Aktoren abrufen. Eine außen am Gehäuse positionierte LED-Lichtleiste visualisiert in acht Farben die wichtigsten Anlagen-Betriebsdaten. Lubicool-S ist ein Standardprodukt mit einem top Preis-Leistungs-Verhältnis und kurzen Lieferzeiten. Durch seinen modularen Aufbau lässt sich das Hochdruckaggregat jedoch mit zusätzlichen Optionen versehen. Dazu zählen bis zu acht schaltbare Ausgänge, ein Frequenzumrichter für die Hochdruckpumpe, ein Temperatursensor, ein Plattenwärmetauscher zur KSS-Kühlung, ein Schlauchpaket und eine Druckreduzierung für die Spindelspülung. Durch sein Plug-and-Play-System ist der Lubicool-S in nur 30 min installiert. Dank der Standardschnittstelle lässt er sich an alle spanabhebenden Werkzeugmaschinen anschließen. Auch Nachrüstungen sind unkompliziert möglich.

ak

Image
Mit dem Robilo lassen sich Werkstücke an Dreh- und Fräsmaschinen automatisiert be- und entladen.
Foto: Hainbuch

Robotertechnik

Mit Beladeroboter automatisiert be- und entladen 

Hände weg vom Werkstück, das Be- und Entladen an Dreh- und Fräsmaschinen übernimmt der neue Beladeroboter Robilo von Hainbuch. 

Image
Die X-Velo-Dachabdeckung schützt die Produktionsumgebung wirksam vor Verschmutzungen. Sie lässt sich einfach an die Anwendung anpassen und ist lichtdurchlässig.
Foto: Hema

Maschinenperipherie

Maßgefertigte Schutzsysteme für Werkzeugmaschinen

Hema konstruiert maßgefertigte Schutzsysteme. Wie ein automatisch öffnendes und schließendes Trennwandsystem für ein modular aufgebautes BAZ.

Image
teamtec_biglia_B465t2y2rbt2-web.jpeg
Foto: Teamtec

Werkzeugmaschinen

Flexibler: Drehzentrum mit integriertem Portallader 

Mit seinen Partnern Biglia und Rema Control hat Teamtec Drehzentren optimiert. Ein integrierter Portallader bringt mehr Flexibilität und Produktivität.  

Image
index_drehzentrum_g320.jpeg
Foto: Index

Werkzeugmaschinen

Zukunftsfähige Metallbearbeitung mit Drehautomaten

Index zeigt auf der Emo wie zukunftsfähige Metallbearbeitung geht: Mit noch produktiveren Drehautomaten, IoT und einem neuen Geschäftsfeld.