Image
horn_formbohrsystem_117.jpeg
Foto: Horn
Horn präsentiert auf der Metav digital sein Formbohrsystem 117. Es bietet laut Horn Vorteile in der Serienproduktion und ermöglicht die Reduzierung der Werkzeugkosten. 

Präzisionswerkzeuge

Reduzierung der Werkzeugkosten durch Formbohrsystem

Horn zeigt auf der Metav digital die Weiterentwicklung des Formbohrsystems 117, mit dem sich Werkzeugkosten bei Bohrungen reduzieren lassen. 

Mit der Weiterentwicklung des Formbohrsystems 117 bietet die Paul Horn GmbH nun auch die Möglichkeit, ins Volle zu bohren, zudem ermöglichen die profilierten Werkzeuge wirtschaftliche Vorteile in der Serienproduktion sowie die Reduzierung der Werkzeugkosten bei Bohrungen in einem großen Durchmesserbereich. Horn bietet auf Basis des Werkzeugsystems 117 die profilierten Schneidplatten nach Kundenwunsch für den Einsatz auf Dreh- und Fräszentren ab Durchmesser 16 mm. Hohe Rund-, Planlauf- sowie Wechselgenauigkeiten im µm-Bereich garantiert der patentierte Präzisionsplattensitz des Systems 117. Die präzisionsgeschliffenen Schneiden ermöglichen eine hohe Genauigkeit mit Toleranzen von bis zu 0,02 mm und hohe Oberflächengüten. Dies ist auch bei der Fertigung von präzisen Nuten für O-Ringe ausschlaggebend.

Geringe Werkzeugkosten und reduzierter Stillstand

Die Kostenersparnis zeigt sich durch die Möglichkeit der Nachbestückung, die geringeren Werkzeugkosten sowie den reduzierten Maschinenstillstand durch den schnellen Schneidplattenwechsel. Des Weiteren durch geringere Beschichtungskosten, da nur die Schneidplatte beschichtet ist. Die Kühlung der Kontaktzone und den Abtransport der Späne sichert die innere Kühlmittelzufuhr durch den Rundschafthalter auf beide Schneiden.

Formbohrsystem in verschiedenen Formbreiten

Horn bietet das Werkzeugsystem in den Formbreiten 16 mm, 20 mm und 26 mm an. Die je nach Anwendungsfall gewünschte Sonderform ist präzisionsgeschliffen. Die Formtiefe liegt bei tmax = 9 mm, 12 mm und 13,5 mm. Die maximale Formbreite beträgt 26 mm. Die Werkzeugbeschichtung wird für jeden Anwendungsfall speziell ausgewählt und ist für die Materialgruppen P, M, K und N verfügbar. Die Rundschafthalter sind standardmäßig mit den Schaftdurchmessern 16 mm, 20 mm und 25 mm in den Ausführungsformen A und E erhältlich. Zudem bietet Horn Sonderhalter mit mehr Unterstützung der Schneidplatten an. Alle Varianten sind mit innerer Kühlmittelzufuhr ausgestattet.

ak

Foto: Ceratizit

Werkzeugaufnahmen

So reduziert ein Wechselkopf-system die Werkzeugkosten

Ceratizit verspricht höchste Performance mit seinem Wechselkopfsystem Multi Lock durch einzigartige Schnittstellentechnologie.

Präzisionswerkzeuge

Damit wird Formbohren richtig produktiv

Präzisionsteile lassen sich mit Formbohrern effizient bearbeiten. Noch mehr Produktivität verspricht Schwanog-Vertriebsleiter Peter Schöninger mit Platten.

Image
iscar_bohrkrone_system.jpeg
Foto: Iscar

Präzisionswerkzeuge

Modulares Bohrkronen-System für axiale Einstiche 

Iscar präsentiert ein neues und modulares Bohrkronen-System für axiale Einstiche und Kernbohrungen. 

Foto: Sauter

Bohrwerkzeuge

Bohrende Roboter

Sauter hat einen neuen permanent angetriebenen Werkzeughalter entwickelt: Die erste vollständig mit Druckluft angetriebene Bohr- und Vorschubeinheit.