Image
dmg_partnerschaft_schaeffler.jpeg
Foto: DMG Mori
Christian Thönes (3.v.l.), Vorstandsvorsitzender DMG Mori, und Andreas Schick (3.v.r.), Vorstand Produktion, Supply Chain Management und Einkauf der Schaeffler AG freuen sich auf eine erfolgreiche Partnerschaft zur Digitalisierung des Werkzeugbaus.

Unternehmen

Partnerschaft zur Digitalisierung des Werkzeugbaus

DMG Mori vertieft seine Partnerschaft mit Schaeffler und erhält einen Entwicklungsauftrag zur Digitalisierung des Werkzeugbaus. 

Quantensprung in der Teilefertigung durch Digitalisierung des Werkzeugbaus: Die DMG Mori AG und die Schaeffler AG vertiefen erneut ihre langjährige Partnerschaft. Auf dem DMG Mori Partner Summit 2021 in Pfronten hat DMG Mori von Schaeffler einen zukunftsweisenden Software-Entwicklungsauftrag erhalten. Beide Unternehmen unterzeichneten einen Vertrag zur Digitalisierung des Werkzeugbaus. Gemeinsam wollen DMG Mori und Schaeffler ein neuartiges, dynamisch integriertes Fertigungssystem entwickeln und weltweit bei Schaeffler implementieren.

Optimierte Prozesse durch Digitalisierung des Werkzeugbaus 

Schaeffler ist als global tätiger Automobil- und Industriezulieferer mit einer Vielzahl von Industrie-anwendungen bereits seit 2014 ein bedeutender Technologiepartner von DMG Mori. Gemeinsam mit Up-2-Parts und Istos entwickelt DMG Mori für Schaeffler im ersten Schritt ein vollständig integriertes System für die kosteneffiziente, nachhaltige Fertigung. Basis hierfür ist eine KI-basierte Arbeitsplanerstellung, eine automatisiert generierte Arbeitsvorbereitung sowie rekonfigurierbare Workflows. Ziel der neuen Zusammenarbeit auf Entwicklungsebene ist es, zum Beispiel die Dauer der Angebotserstellung, um bis zu 80 % durch optimierte Prozesse und Systeme deutlich zu verkürzen.

Partnerschaft für mehr Nachhaltigkeit

Andreas Schick, Vorstand Produktion, Supply Chain Management und Einkauf der Schaeffler AG: „Ich bin überzeugt, dass von unserem Entwicklungsprojekt nicht nur beide Unternehmen, sondern in erster Linie Kunden und Anwender profitieren. Gemeinsam möchten wir neuartige digitale Lösungen schaffen und die Zukunft der Branche neu definieren.“ Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender von DMG Mori, ist überzeugt: „Unsere Kooperation ist der perfekte Fit. Mit Schaeffler als wichtigen strategischen Partner setzen wir neue Maßstäbe bei der Digitalisierung des Werkzeugbaus. 3D-Konstruktionsdaten sind die Basis für hoch-automatisierte, digitalisierte Prozesse und damit eine nachhaltige Fertigung.“ ak

Foto: Johannes Schmidt

Unternehmen

Mehr als ein Jahrzehnt erfolgreiche Partnerschaft

Seit 2008 erarbeitet sich LQ Mechatronik-Systeme alljährlich den begehrten Titel „Premiumlieferant“ der Trumpf-Gruppe.

Image
sandvik_coromant_siemens.jpeg
Foto: Sandvik Coromant

Unternehmen

Softwareintegration – neue Partnerschaft mit Siemens

Sandvik Coromant schließt neue Partnerschaft mit Siemens und integriert die Prime Turning-Technologie in die NX-Software von Siemens.

Image
albrecht_partnerschaft_tool-arena.jpeg
Foto: Albrecht

Unternehmen

Markenvielfalt wächst durch neue Partnerschaft

Albrecht bringt Innovationen in die Tool-Arena. Durch die neue Partnerschaft wächst die Markenvielfalt weiter.

Image
titans_of_cnc.jpeg
Foto: United Grinding

Unternehmen

Partnerschaft zur Ausbildung in der Fertigung 

United Grinding schließt Partnerschaft mit Titans of CNC zur Ausbildung in der Fertigung.