Image
Das Miniscope: robuste Bauweise, einfache Integration, Liveübertragung auf einen hochauflösenden Bildschirm, maximale Effizienz.
Foto: Isoma
Das Miniscope: robuste Bauweise, einfache Integration, Liveübertragung auf einen hochauflösenden Bildschirm, maximale Effizienz.

optische Messgeräte

Optisches Messen in der Werkstatt

Mit Blick fürs Detail: Isoma zeigt auf der Grinding Hub innovative Mikroskope und Visualisierungssysteme für das optische Messen in der Werkstatt. 

Seit 75 Jahren spezialisiert sich die Schweizer Isoma GmbH auf hochpräzise optische Mikroskope und Visualisierungssysteme. An der vom 17. bis 20. Mai 2022 in Stuttgart erstmals stattfindenden Grinding Hub, der neuen Leitmesse der Schleiftechnik, stellt Isoma innovative Swiss Made Mikroskope aus. „Das Werkstattmessmikroskop Isiscope und das Miniscope für die Universalschleifmaschine Ewag WS11 werden erstmals in Deutschland zu bewundern sein“, berichtet Isoma Geschäftsführer Thomas Reber. Zusätzlich werden klassische Zentrier-Mikroskope und ein Livescope am Gemeinschaftsstand mit der Tschudin AG präsentiert.

Kompaktes Werkstattmessmikroskop 

Das neue, kompakte Werkstattmessmikroskop Isiscope besticht durch ein 3-Stufen Zoom und eine Optik ohne bewegliche Elemente. Ein Granitsockel sorgt für höchste Stabilität und Genauigkeit. Ein hochauflösender, integrierter Bildschirm mit flexibler Anbindung und ergonomischer Nutzung, die komplette Integration von Beleuchtung und Zoom sowie die einfachste Bedienung macht das Ausmessen und Beobachten von Präzisionsteilen in ihrer Produktion besonders effizient. Die neueste Software ist immer verfügbar. Das Mikroskop ist auch mit öligen Fingern, Handschuhen oder ESD-Schutzausrüstung problemlos und intuitiv bedienbar. Das Isiscope wurde für sein Design und die Ergonomie mit dem IF Design Award 2021 ausgezeichnet. Alain Geiser, Leiter Forschung und Entwicklung bei Isoma, erklärt: „Unsere innovative Isomapp eröffnet neue Möglichkeiten in der Messtechnik: Wie auf einem Smartphone sind direkt auf dem Mikroskop-Bildschirm spezifische Messaufgaben oder Funktionen wie DXF-Glasplanvergleiche, die automatische Messung von beliebig vielen Teilen, die automatische Kantenerkennung für besonders schnelles Messen oder der Vergleich von Gewindeprofilen möglich.“ Die benutzerfreundliche App beschleunigt den Prozess, spart Kosten und verringert die Möglichkeit menschlicher Fehler in der Messung. Es ist kein PC nötig, da das Stand-Alone-Mikroskop über Schnittstellen für den Datenaustausch verfügt.

3-Stufen Zoom und eine Optik ohne bewegliche Elemente: das neue Isiscope.
Das kompakte Miniscope mit hochauflösendem Bildschirm wurde speziell für die Universalschleifmaschine Ewag WS11 konzipiert.
Das Isiscope von Isoma mit hochauflösendem, integriertem Bildschirm macht das Ausmessen und Beobachten von Präzisionsteilen einfach und effizient.

Kompatibilität mit Schleifmaschine

Neben dem Isiscope feiert auch das Miniscope seine Deutschland-Premiere. Das digitale Mikroskop mit hochauflösendem Bild sorgt für perfekte Erkennung aller Details und wurde speziell für eine 100-%-Kompatibilität mit der Universalschleifmaschine Ewag WS11 entwickelt. „Die kompakte, robuste Bauweise aus Aluminium, die einfache Integration, die Liveübertragung auf einen hochauflösenden Bildschirm – das Miniscope setzt neue Maßstäbe in Sachen Effizienz und Präzision“, unterstreicht Thomas Reber. Die verbesserte Ergonomie sorgt für weniger Arbeitsausfall und bessere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. An der GrindingHub wird das Mikroskop im Zusammenspiel mit einer Ewag WS11 zu sehen sein.

Für Produktion und Qualitätskontrolle

Die Mikroskope, Härteprüfgeräte und Visualisierungssysteme von Isoma werden für die Produktion und Qualitätskontrolle in der Uhren-, Medizin-, Elektronik-, Automobil- und Luftfahrtindustrie eingesetzt. „Unsere hochpräzisen optischen Messgeräte garantieren Qualität, Robustheit, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Die gesamten Kernkomponenten werden direkt an unserem Firmensitz in der Schweiz entwickelt und produziert – von der Mechanik und der Elektronik bis hin zur Software und den optischen Elementen“, sagt R&D-Leiter Alain Geiser. Geschäftsführer Thomas Reber ergänzt: „Wir nutzen die neuesten Technologien und sind stetig auf der Suche nach Verbesserungen und Innovationen. Das macht Isoma seit 75 Jahren aus, und diesen Weg werden wir auch in Zukunft beschreiten.“

ak

Image
Alumess Easylock beschleunigt den Messprozess durch modular kombinierbare, magnetisch ineinandergreifende Schnellwechsel-Aufspannlösungen, welche sowohl für taktile als auch für optische Messungen verwendet werden können.
Foto: Alumess

optische Messgeräte

Spann-und Fixiersystem für die Messtechnik

Spreitzer ergänzt mit Alumess Easylock und Alumess Xray sein Spann- und Fixiersystem für optische Messgeräte und industrielle Computertomographie. 

Image
Klingelnberg Hybrid Metrology steht für eine intelligente Kombination aus taktiler und optischer Messtechnik.
Foto: Klingelnberg

optische Messgeräte

Innovative Messtechnik für mittelgroße Verzahnungen

Klingelnberg zeigt auf der Control seine innovativen Messtechniklösungen für mittelgroße Verzahnungen. 

Image
Die Komponenten des Laser-Ultra-Systems für die In-Prozess-Messung sind fest in der Maschine verbaut und so immer einsatzbereit, ohne die tägliche Arbeit in der Smart Factory einzuschränken.
Foto: Anca

optische Messgeräte

Schnelle In-Prozess-Messung für die Smart-Factory

In-Prozess-Messung für die Smart-Factory: Das neue Messsystem Laser Ultra von Anca vermisst Werkzeuge um 70 % schneller.

Foto: Wenzel

Control

Koordinatenmessgerät für den Werkstatteinsatz

Weltpremiere auf der Control: Mit dem Koordinatenmessgerät SF 87 Shop Floor erweitert Wenzel sein Portfolio um ein Einstiegsgerät für die Fertigungsumgebung.