Ab Version 2018.2 stellt die Open Mind Technologies AG neue Funktionen für das schnelle und sichere Erstellen von Elektrodenkopien zur Verfügung.
Foto: Open Mind Technologies AG

Steuerungen + Software

Optimale Zerspanung beginnt in der Software

Die Open Mind Technologies AG stellt Version 2018.2 der CAD/CAM-Suite hyperMILLvor.

In der neuen Version 2018.2 wurden viele Features wie die Bohrungs- und Taschenerkennung sowie das 3D-optimierte Schruppen weiter verbessert, wie das Unternehmen bekannt gibt. Die wichtigsten Erweiterungen finden sich diesmal im CAD-Anteil hyperCAD-S. Diese auf das CAM-Programmieren zugeschnittene CAD-Software gibt laut Open Mind Antworten auf viele tägliche Herausforderungen beim Arbeiten mit Netzen, Flächen und Volumen zur Erstellung passgenauer Bauteile und Werkzeuge. Unabhängig vom ursprünglichen CAD-System werden die Daten für die spätere NC-Programmierung aufbereitet.

Virtuelle Elektrode

Eine wichtige Neuerung der letzten Version wurde in hypermill 2018.2 noch weiter verfeinert: das Elektrodenmodul, mit dem Senkerodierelektroden automatisch aus zu erodierenden Flächen in der Bauteilgeometrie abgeleitet werden. Mit der Funktion „Virtuelle Elektrode“ lassen sich jetzt Kopien einer bereits erstellten Elektrode an verschiedenen Positionen erzeugen, so Open Mind. Diese sind kollisionsgeprüft und können die Technologiewerte der Masterelektrode besitzen oder neue Technologiewerte zugewiesen bekommen. Diese Werte werden beim Elektrodenfräsen entsprechend verarbeitet. Referenzsystem und Erodierposition stehen für jede Kopie im Report zur Verfügung.

Erleichterte Analyse

Eine der neuen Funktionen in hyperCAD-S ermöglicht es, die Abstände zwischen zwei Formen zu messen. Die Funktion kann auf Flächenmodellen, Solids, Netzen oder Rohteilen angewandt werden. Eine über die Funktion „Globales Annähern“ erzeugte Fläche lässt sich so mit der Originalfläche vergleichen. Außerdem lassen sich Gussteilaufmaße schnell überprüfen. Der häufig genutzte Befehl „Abwickeln“ wurde um den Modus „Radial“ erweitert, so dass sich jetzt radial angeordnete Kurven oder Texte auf Rotationskörpern mit gleichbleibender radialer Länge abwickeln lassen – praktisch für Gravuren oder Reifenbeschriftungen.

Automatische Aktualisierung

Zum einfachen Ändern von Fräsbegrenzungen oder Drehkonturen gibt es in hypermill 2018.2 den Befehl „V-Skizze“. Mit ihm werden 2D-Konturen mit geometrischen Beziehungen versehen. Werden einzelne Konturen verändert, wird die Skizze automatisch anhand ihrer Abhängigkeiten aktualisiert. Die Werte der V-Skizze werden über Maßbeziehungen und die Parameterliste editiert, wie Open Mind erklärt.

AMB

Schruppen, Schlichten, Bohren und bald noch mehr

Die Open Mind Technologies AG präsentiert ihre aktuelle Version der CAD/CAM-Suite Hypermill auf der AMB in Stuttgart und gibt Einblick in die Zukunft.

Unternehmen

Sie gelten als technologisch führend

Open Mind feiert 25-jähriges Bestehen. Heute sieht sich der Gilchinger Software-Hersteller als technologisch führend. Gründer Dr. Josef Koch erklärt das Erfolgsrezept.

CAD + CAM

Open Mind unterstützt jetzt Rollfeed-Drehverfahren

Fräsen und Drehen unter einer Bedienoberfläche mit Hypermill Mill-Turn-Machining von Open Mind jetzt auch für das rollfeed-Drehverfahren von Vandurit.

CAD + CAM

Elektroden digital automatisieren!

Visi 2018R2 deckt die Prozesskette durchgängig perfekt ab, verspricht Mecadat-Chef Ralph Schmitt und zeigt das Update erstmals auf der AMB.