LK Freedom Messarm in Aktion mit einem H 120 Laser Scanner.
Foto: LK Metrology

Messtechnik

Mobile Messarme für Produktion und Qualitätskontrolle

Was die 24 unterschiedlichen Modelle mobiler Messearme auszeichnet, mit denen LK Metrology sein Angebot erweitert.

LK Metrology, ein Hersteller von 3D-Koordinatenmessgeräten (KMGs) in UK, hat sein Angebot mit der Einführung einer Baureihe von mobilen Messarmen mit 24 unterschiedlichen Modellen erweitert.

Mobile Messarme in kompakter Bauweise

Es gibt ein Modell mit 6 Freiheitsgraden für taktile Sensoren und eine siebenachsige Version für Multi-Sensor-Messtechnik, taktil und optisch mit Lasern. Beide sind mit zwei Genauigkeitsgraden erhältlich, alle vier Versionen werden in jeweils sechs Größen mit einem Messradius von bis zu 5 m geliefert. Marketingleiter Dave Robinson, KMG-Werk in der Nähe von Derby (England), sagt dazu: "Die Lösungen, die wir nun den Kunden bieten können, werden durch die große Auswahl an neuen Messarmen stark erweitert. Ihre Mobilität und kompakte Bauweise macht sie besonders gut geeignet für den Einsatz in der Produktion und der Qualitätskontrolle. Die Messarme sind außerdem gut geeignet bei Reverse-Engineering-Anwendungen, virtuellen Design-Umgebungen und 3D-Modellbildung. Darüber hinaus ist ein mobiler Messarm eine kostengünstige Möglichkeit, um von manueller auf CNC-Messtechnik zu wechseln.“

Erhöhte Beweglichkeit

Die beiden sechsachsigen Arme zur taktilen Prüfung heißen Freedom classic und Freedom select, wobei es sich beim Ersten um das Einstiegsmodell und beim Letzteren um die Version mit höherer Genauigkeit handelt, die mit einem Kalibriernormal geliefert wird.

Ein weiteres zusätzliches Drehgelenk erhöht die Beweglichkeit und verbessert die Zugänglichkeit besonders von Laser Messköpfen zum Werkstück. Es kommen Lasermessköpfe von Nikon Metrology, Modelmaker H120, MMDx100 oder MMDx200 zum Einsatz. Die siebenachsigen, ebenfalls mit zwei Genauigkeitsgraden erhältlichen Arme heißen Freedom Classic Scan und Freedom Select Scan. Die Tastsystemgenauigkeit aller Freedom-Arme wird vor der Lieferung gemäß ISO 10360-12 zertifiziert. Es stehen eine Vielzahl an Tastern aus Aluminium- und Kohlefaser zur Verfügung. Zur Befestigung der Messarme gibt es Magnet- oder Vakuum Aufnahmen, Stative, Rollgestelle und Wagen mit Granitplatten.

Schnelles Einrichten und Umstellen

Die Rohrkonstruktion aus Kohlefaser sorgt selbst bei hoher Beanspruchung und wechselnden Umweltbedingungen für Stabilität. Endlosdrehung und integrierte Gegengewichte erleichtern die manuellen Bewegungen, die auch dann eine mühelose Bedienung ermöglichen, wenn schwer zugängliche Bereiche eines Werkstücks gemessen werden sollen. Schnurlose Verbindung und Batteriestrom ermöglichen einen mobilen und flexiblen Einsatz. Der Arm kann zwischen den Messungen und zum Versetzen eingeklappt und festgestellt werden. Auch das größte Freedom-Armmodell wiegt weniger als 11 kg und macht so Einrichten und Umstellen schnell und einfach.

Einsatz ohne Kalibrierung

Eine bemerkenswerte Eigenschaft des Arms ist die Ausstattung mit absoluten anstatt mit Inkremental-Drehgebern, um die Winkelposition jedes Gelenks an die Steuersoftware zu übertragen. Das Gerät kann daher sofort nach dem Start eingesetzt werden, ohne dass jedes Mal vor dem Einsatz kalibriert werden muß. Dies steigert die Produktivität ebenso wie der Tasteranschluss mit hoher Wiederholbarkeit, der das schnelle Austauschen ohne Unterbrechung des Messverfahrens zum Neukalibrieren ermöglicht. Zum hohen Wirkungsgrad und der bequemen Bedienung trägt außerdem ein LCD-Display mit einem Schnellzugriffmenü auf dem Tastergelenk bei, das dem Bediener während des Messvorgangs die wichtigsten Informationen direkt zur Verfügung stellt. Für die neuen Freedom-Arme steht verschiedene Software zur Verfügung, wie Polyworks inspector, welches den nahtlosen Wechsel mit einem KMG ermöglicht, Arco CAD von Metrostaff, sowie Focus inspection und CMM Manager von Nikon Metrology.

ak

Messtechnik

KMG so schnell wie Laserscanning?

Hexagon bietet pünktlich zur Control eine Lösung zur einfachen Erstellung von Punktwolken auf KMG an. Neuer Laser Scanning Sensor mit blauer Laserlinie.

Control

Neuer Nano Scan-Messkopf

Mitutoyo stellt neuen Nano Scan-Messkopf für taktile und non-taktile Messungen in verschiedenen Versionen vor.

Control

Schnell, genau, einfach und flexibel

Die Messtechnik-Hersteller zeigten auf der Control ihre Highlights. Sie reagieren auf Digitalisierung, Fachkräftemangel und stetig steigende Genauigkeitsanforderungen.

Messtechnik

Automatisiertes Feedback

Langsam wird Industrie 4.0 aus Sicht von Hexagon Manufacturing wahr. Wie das genau aussehen kann, zeigte ein Besuch auf deren Messestand auf der Control. Zahlreiche Neuheiten wurden den Besuchern dort präsentiert. Mit im Gepäck: eine selbststeuernde Fertigungszelle, die nach Abweichungen selbstständige Korrekturen durchführen kann.