Man kann es fast erkennen: Die Werkzeuge haben ein gutes Anbohrverhalten, da die aufeinander abgestimmten Wendeschneidplatten-Geometrien und Anstellwinkel einen sanften Eintritt ins Material ermöglichen.
Foto: Jongen Werkzeugtechnik GmbH

Bohrwerkzeuge

Mit Jongen bohren Sie tiefer

Bohren bis zu einer Bohrtiefe von 5xD. Jongen stellte auf der EMO eine Produkterweiterung ihrer Hochleistungs-Bohrer Uni-Mill D01 bis D07 vor.

Das Programm der Uni-Mill-Bohrer von Jongen ist für die Hochleistungs-Zerspanung von Stahl, Edelstahl, schwer zerspanbaren Materialien, Guss und Aluminium geeignet. Bisher waren Werkzeuge verfügbar, die bis zu einer Nutztiefe von 3xD (3 x Durchmesser) eingesetzt werden konnten. Auf der EMO stellte das Unternehmen nun neue Bohrer aus dem Programm vor, die bis zu einer Bohrtiefe von 5xD eingesetzt werden können. In beide Typen können dieselben Bohrplatten eingesetzt werden.

Hohe Vorschübe beim Bohren mit Uni-Mill

Die steife Konstruktion der Werkzeuge und die stabile Auslegung der Wendeplatten erlauben hohe Vorschübe und damit eine hohe Produktivität und Wirtschaftlichkeit.Die Werkzeuge haben ein gutes Anbohrverhalten, da die aufeinander abgestimmten Wendeschneidplatten-Geometrien und Anstellwinkel einen sanften Eintritt ins Material ermöglichen. Somit bleibt selbst bei schwierigen Anbohrsituationen die hohe Prozesssicherheit erhalten. Die geringen Axialkräfte, und damit die geringe Abdrängung, ermöglichen enge Bohrungstoleranzen.

Optimale Späneabfuhr

Die Oberfläche der Werkzeuge ist vernickelt und sehr glatt, was für eine lange Lebensdauer der Werkzeuge und eine optimale Späneabfuhr sorgt. Die Späneabfuhr wird zudem durch die optimierte Spankammer mit optimierten Auslauf am Bund unterstützt. Außerdem verfügen alle Werkzeuge über innere Kühlmittelzufuhr. Zusammen ermöglicht dies verbesserte Bohrergebnisse.

Bohrwendeplatten mit vier Schneiden

Die präzisionsgesinterten Bohrwendeplatten verfügen über effektiv vier Schneiden und bieten somit eine hohe Wirtschaftlichkeit. Die Wendeplatte am Außendurchmesser ist identisch mit der an der Zentrumsschneide (die äußeren und inneren Schneidkanten sind identisch) dadurch besteht keine Verwechslungsgefahr und Lagerkosten können reduziert werden. Es sind verschiedene Wendeplatten-Sorten verfügbar. Die Sorte HT65 für Stähle und Gusswerkstoffe einsetzbar. Die Breitbandsorte HT60 ist universell für alle gängigen Stähle bis hin zu Edelstahl, und hochwarmfesten Materialien, sowie auch für Gusswerkstoffe geeignet. Die Sorte K15M ist für die Bearbeitung von Aluminium und Kunststoff ausgelegt.

Einsetzbar auf Fräs- und Drehmaschinen

Durch die vielen verfügbaren Werkzeug-Durchmesser im Bereich von 14-44 mm und die enge Abstufung in max. 1-mm-Schritten, sind nahezu alle notwendigen Bohrungsabmaße herstellbar. Die Werkzeuge sind sowohl für den rotierenden, also auch den stehenden Einsatz konzipiert, das bedeutet sie sind auf Fräs- und Drehmaschinen einsetzbar.

ak

Im Bereich der mechanischen und hydromechanischen Spannelemente bietet Enemac mit verschiedenen Kraftverstärkersystemen und hydromechanischen Federspannsystemen flexible und zuverlässige Spanntechnik.
Foto: Enemac GmbH

Spanntechnik

Lösungen zum sicheren Spannen von Pressenwerkzeugen

Was Ihnen die mechanischen und hydromechanischen Spannelemente für die Werkzeug- und Werkstückspannung von Enemac bieten.

Die Wabenstruktur im Inneren des Glockenwerkzeugs kann dank additiven Fertigung realisiert werden.
Foto: Mapal

Additive Fertigung

Gewichtsreduktion bei PKD-Werkzeugen

Mapal nutzt additive Fertigung für neues Glockenwerkzeug mit niedrigem Gewicht, hoher Standzeit und besten Schnittdaten.

Schott Systeme kommt mit einem Update seiner CAD / CAM Software Pictures by PC auf die Metav 2020 nach Düsseldorf.
Foto: Schott Systeme GmbH

CAD + CAM

Metav: Update für die 3D- und 2.5D-Fräsbearbeitung

Der Softwareentwickler Schott Systeme stellt auf der Metav 2020 in Düsseldorf sein neuestes Update der Pictures by PC CAD / CAM Software vor.

Massimo Carboniero, Präsident des italienischen Herstellerverbands Ucimu, gab auf der Jahrespressekonferenz einen leichten Rückgang der Wirtschaftszahlen bekannt.
Foto: Ucimu

Unternehmen

Ucimu erwartet nach 2019 auch für 2020 einen Rückgang

Ucimu, der Verband der Italienischen Hersteller für Werkzeugmaschinen, Robotern und Automationssystemen erwartet für 2020 einen Rückgang auf Normalniveau.