Auch wenn es beispielsweise aus der Automobilindutrie keine positiven Zeichen gab, konnte Mikron sein Unternehmensergebnis 2019 steigern.
Foto: Mikron Group

Bilanzen

Mikron steigert Unternehmensergebnis

Die Mikron Gruppe hat ihr Unternehmensergebnis 2019 im Vergleich zum Vorjahr nochmals gesteigert. Auf das Ergebnis drückte nur die Automobilindustrie.

Gemäss provisorischen Abschlusszahlen konnte die Mikron Gruppe 2019 ihr Unternehmensergebnis im Vorjahresvergleich nochmals leicht steigern: Der Umsatz stieg von CHF 314,7 Mio. auf CHF 327,6 Mio. (+ 4,1 %). Während das Geschäftssegment Mikron Automation die gute Entwicklung aus dem Jahr 2018 weiter fortführte, konnte das Segment Mikron Machining Solutions die ab Mitte 2019 sehr starken Auftragsrückgänge aus der Automobilindustrie nicht kompensieren. Insgesamt rechnet die Gruppe auch für 2019 mit einem EBIT auf Vorjahresniveau.

Nachfragerückgang ab Jahresmitte

2019 war für die Mikron Gruppe geprägt vom deutlichen Nachfragerückgang aus der Automobilindustrie ab Jahresmitte. Gleichzeitig ist es dem Geschäftssegment Mikron Automation aber gelungen, neue Marktchancen zu nutzen – insbesondere im Bereich Medizintechnik. Um dem zukünftigen Wachstum in diesem Segment gerecht zu werden, hat Mikron beschlossen, den Standort Boudry mit einem modernen Montage- und Engineering Center zu erweitern.

Bestellungseingang

Mit CHF 288,5 Mio. erreichte die Mikron Gruppe einen um 3,4 % höheren Bestellungseingang als 2017. Den dank einzelnen Grossbestellungen rekordhohen Bestellungseingang des Jahres 2018 (CHF 362,3 Mio.) konnte die Mikron Gruppe im Geschäftsjahr 2019 mit CHF 288,5 Mio. aber erwartungsgemäss nicht wiederholen (-20,4 %). Das Geschäftssegment Mikron Automation trug CHF 169,2 Mio. zum Bestellungseingang bei, das Geschäftssegment Mikron Machining Solutions CHF 119,4 Mio.

Video: Mikron Group

Umsatz und Auftragsbestand Profitabilität

Mit einem Jahresumsatz von CHF 327,6 Mio. vermochte die Mikron Gruppe den Vorjahreswert (CHF 314,7 Mio.) nochmals um 4,1 % zu übertreffen. Mikron Automation konnte den Umsatz um 14,2 % von CHF 155,2 Mio. im Jahr 2018 auf CHF 177,2 Mio. im Jahr 2019 steigern, während das Geschäftssegment Mikron Machining Solutions einen Rückgang um 5,5 %, von CHF 160,3 Mio. auf 151,5 Mio., hinnehmen musste. Der Auftragsbestand der Gruppe liegt mit CHF 157,4 Mio. per Jahresende deutlich unter dem Rekordwert von Ende 2018 (CHF 195,7 Mio.).

Profitabilität

Aufgrund der provisorischen Zahlen bestätigt Mikron die bisherigen Erwartungen zum EBIT im Geschäftsjahr 2019 und rechnet mit einem Wert auf dem Niveau des Vorjahres (2018: EBIT CHF 13,9 Mio., EBIT-Marge 4,4 %).

Unternehmensergebnis

Die Mikron Gruppe erwartet – wie bereits früher kommuniziert – einen höheren Steueraufwand als im Vorjahr. Aufgrund der provisorischen Abschlusszahlen rechnet sie für 2019 mit einem Unternehmensergebnis in der Grössenordnung von CHF 8 Mio. (2018: CHF 12,2 Mio.).

Die detaillierten Abschlusszahlen 2019 der Gruppe will Mikron am 16. März 2020 anlässlich der Medien- und Analystenkonferenz in Zürich bekannt geben.

cd