Image
walter_kopierdrehen_freistechen.jpeg
Foto: Walter
Das Walter Turn Kopierdrehsystem W1011-P punktet mit maximierter Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit durch höhere Stabilität beim Kopierdrehen.

Präzisionswerkzeuge

Mehr Stabilität: Kopierdrehen mit Freistichen bis 50°

Walter maximiert die Prozesssicherheit beim Kopierdrehen mit Freistichen bis 50° durch höhere Stabilität mit dem neuem Kopierdrehsystem W1011-P. 

Wirtschaftlich und stabil: Mit dem W1011-P bringt Walter ein Kopierdrehsystem auf den Markt, das die Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit gegenüber konventionellen Systemen maximieren soll, wofür vor allem die deutlich höhere Stabilität beim Kopierdrehen mit Freistichen von bis zu 50° sorgt. Anders als VCMT- oder DCMT-Platten werden die neuen dreischneidigen WL25-Wendeschneidplatten des Systems durch ein Prisma, sowohl im Plattensitz als auch auf der Platte selbst, passgenau im Halter fixiert, so dass sich die Platte im Halter nicht mehr bewegen kann.

Höhere Stabilität und mehr Präzision

Neben hoher Prozesssicherheit und Präzision durch hohe Wechselgenauigkeit – sowohl beim Drehen der Platten bis zur nächsten Schneide als auch bei deren Austausch – ermöglicht dies eine höhere Genauigkeit gegenüber ISO-Platten von über 50 %. Hinzu kommt eine gesteigerte Standzeit durch die Möglichkeit zur Bearbeitung in beide Verfahr-Richtungen, wodurch beide Schneiden benutzt werden können. Zu mehr Wirtschaftlichkeit tragen auch die WL25-Wendeschneidplatten des Kopierdrehsystems bei: Drei Schneiden (statt zwei wie bei VCMT-Platten) sowie verschleißfeste Schneidstoffe erhöhen, ebenso wie die Präzisionskühlung, die Standzeit.

75 % mehr Wirtschaftlichkeit beim Kopierdrehen

Dasselbe gilt für die universelle Einsetzbarkeit des W1011-P-Systems: Vier Plattentypen (Neutrale, linke und rechte Ausführung sowie Vollradius) für unterschiedliche Einkopierwinkel und Anwendungen passen in denselben Halter und machen es für alle ISO-Werkstoffe P, M, S und K einsetzbar. Potenzielle Anwendungsgebiete sind das Kopierdrehen (zum Beispiel bei Antriebswellen, Kugellagern, Ventilen etc.) sowie das Dynamische Drehen – insbesondere Operationen mit unterschiedlicher beziehungsweise wechselnder Bearbeitungsrichtung. Beim Schlichten bis zu mittlerer Bearbeitung können Anwender damit die Wirtschaftlichkeit um bis zu 75 % erhöhen.

ak

Image
horn_feinstbearbeitung_nuten.jpeg
Foto: Horn/Sauermann

Präzisionswerkzeuge

Neue Geometrie zum Schlichten von Einstichen

Horn präsentiert im virtuellen Messestand auf der Metav digital mit der Geometrie FB eine neue Geometrie zum Schlichten von Einstichen. 

Foto: Iscar

Drehwerkzeuge

So klappt das vibrationsfreie Abstechen

Iscar bietet Werkzeuge zum wirtschaftlichen und vibrationsfreien Hochvorschub-Abstechen auf der Y-Achse. Zeitersparnis und Qualität überzeugen.

Präzisionswerkzeuge

So drehen Sie revolutionär

Das Drehen wird sich nach Einschätzung von Ceratizit massiv ändern: Ursache ist der HDT-Prozess, der das Zeug hat, das Drehen wirklich zu revolutionieren.

Foto: Horn

Präzisionswerkzeuge

Langdrehen? Das Rüstzeug gibt es hier

Nicht mehr alles einzeln bestellen. Die Ausrüstung für Langdrehmaschinen gibt es jetzt als Komplettlösung - inklusive einem Schnellwechselsystem.