Image
balzers_bass_prozess.jpeg
Foto: Oerlikon Balzers
Eine deutliche Standzeitsteigerung beim Gewindebohren in unlegiertem Vergütungsstahl wurde mit der roségoldenen AlCrTiN-basierten Beschichtung Baliq Auros erreicht.

Präzisionswerkzeuge

Maximierte Standzeit bei Werkzeugen für Innengewinde

30 % mehr Standzeit bei der prozesssicheren Bearbeitung von Innengewinden. Wie das geht, zeigen Werkzeughersteller Bass und Beschichter Oerlikon Balzers.

Beim Innengewindebohren in unlegiertem Vergütungsstahl konnte die AlCrTiN-basierte Beschichtung Baliq Auros die Standzeit um 30 % steigern. Bass ist innovationsgetrieben. Geschäftsführer Martin Zeller formuliert die Philosophie so: „Wir denken und handeln stets nach dem Motto: Was können wir an uns und unseren Produkten noch weiter verbessern? Wo wollen wir in Zukunft hin?“ Die Spezialisten aus Niederstetten fertigen zwar seit über 70 Jahren Werkzeuge für Innengewinde, haben sich auf ihrem Know-how aber nie ausgeruht. Verfahren und Prozesse stehen kontinuierlich auf dem Prüfstand, Optimierungen im Visier. Bass setzt nicht auf Größe, sondern auf Qualität – und bedient erfolgreich weltweit Kunden in Märkten wie Automotive, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Maschinenbau. Um die angestrebte Exzellenz zu erreichen und zu verteidigen, baut das Unternehmen auf kompetente Partner. Das führte zur langjährigen Geschäftsbeziehung mit Oerlikon Balzers. „Hier profitieren wir von führender Expertise, über die wir selbst nicht verfügen. Beschichtungen sind heute meist unverzichtbar, um optimale Werkzeugergebnisse zu erzielen“, erläutert Martin Zeller.

Geringer Verschleiß beim Innengewinden

Beste Voraussetzungen für eine Entwicklungspartnerschaft, in diesem Fall für Baliq Auros. Die neue AlCrTiN-basierte Schicht ist speziell auf Gewindewerkzeuge zugeschnitten und hergestellt auf Grundlage der fortschrittlichen S3p-Technologie. Ihr besonderer Schichtaufbau minimiert das Verschweißen zwischen Werkzeugoberfläche und Werkstück, verringert den Verschleiß deutlich und begünstigt ein geringes Drehmoment und gleichmäßigen Spanfluss.

Deutliche Lebensdauer- und Standzeitsteigerungen

Bass begleitete die Schichtentwicklung mit intensiven Tests im eigenen Haus sowie bei Kunden. „Baliq Auros hat sich für uns als eine äußerst prozesssichere Schicht erwiesen, das ist für uns wesentlich. Je nach Vorgänger-Schicht verzeichneten wir zudem deutliche Lebensdauer- und Standzeitsteigerungen“, resümiert Martin Zeller. So konnte ein Bass-Kunde beim Gewindebohren in unlegiertem Vergütungsstahl (C45) mit einer Schnittgeschwindigkeit (vc) von 30 m/min 4.500 Gewinde fertigen – eine Steigerung um rund 30 % gegenüber einem TiCN-beschichteten Werkzeug, das zuvor auf 3.500 Gewinde kam. „Unsere Testkunden waren mit der Schicht sehr zufrieden. Das heißt, die Innengewindefertigung lief stressfrei und kostengünstig“, so Martin Zeller, der genau weiß: Wie er selbst, so denken auch seine Kunden in der Kategorie Kosten pro Gewinde. Und wenn ein neues, anspruchsvolles Produkt sich bewährt, dann bestätigt das zugleich, dass sich Qualität unterm Strich lohnt. Inzwischen nutzt Bass die speziell angepasste Neuentwicklung unter dem Produktnamen BTIC für sein komplettes Programm an Gewindebohrern. Die behandelten Werkzeuge schimmern in edlem Roségold und demonstrieren ihre Hochwertigkeit auch optisch. Martin Zeller blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir können uns gut vorstellen, die Schicht deutlich breiter einzusetzen.“

Extrem dünne Beschichtungen

Oerlikon Balzers ist ein weltweit führender Anbieter von Beschichtungen, die die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Präzisionsbauteilen sowie von Werkzeugen für die Metall- und Kunststoffverarbeitung wesentlich verbessern. Diese unter den Markennamen BalInit und Baliq entwickelten Beschichtungen sind extrem dünn, zeichnen sich durch hohe Härte aus und reduzieren Reibung und Verschleiß entscheidend. BalItherm bietet ein breites Spektrum an Wärmebehandlungen, während Baltone-Beschichtungen umfasst, die mit ihren eleganten Farben perfekt geeignet sind für dekorative Anwendungen. Die speziell für medizinische Anwendungen entwickelten BalImed-Dünnfilm-Schichten sind verschleißfest, biokompatibel, antimikrobiell und chemisch inert. Mit der Technologie-Marke BalIfor hat das Unternehmen individuelle Lösungen für den Automobilmarkt eingeführt, und EPD steht für Lösungen für die Metallisierung von Kunststoffteilen im Chromlook. Weltweit sind mehr als 1.100 Beschichtungsanlagen bei Oerlikon Balzers und seinen Kunden im Einsatz. Entwicklung und Montage der Balzers Anlagen sind in Liechtenstein, in Langenthal (Schweiz) und in Bergisch Gladbach ansässig.

kb, ak

Image
balzers_bass_programm.jpeg
Foto: Oerlikon Balzers Effektive Bearbeitung von Innengewinden: Die roségoldene Schicht  Baliq Auros ist speziell auf Gewindewerkzeuge zugeschnitten.
Image
oerlikon_balzers_kantenverrundung.jpeg
Foto: Oerlikon Balzers

Präzisionswerkzeuge

Schneidkantenverrundung von Verzahnungswerkzeugen

Klare Kante in der Verzahnung: Oerlikon Balzers gibt Tipps für ein optimales Zusammenspiel bei der Schneidkantenverrundung von Verzahnungswerkzeugen. 

Image
mueller_beschichtung_werkzeuge.jpeg
Foto: Müller Präzisionswerkzeuge

Präzisionswerkzeuge

Beschichtung verdoppelt Standzeit 

Um Verschleiß zu reduzieren und Standzeiten von Werkzeugen zu erhöhen, hat Müller Präzisionswerkzeuge die neue Werkzeugbeschichtung MC 3100 entwickelt. 

Foto: Grieshaber

Beschichtungen

Um Faktor 8 verbesserte Standzeiten

Der Drehteile-Hersteller Grieshaber setzt auf Inoxacon-Beschichtungen von Cemecon. Diese erhöhen die Standzeit von Bohrern in rostfreiem Stahl um Faktor 6 bis 8.

Image
walter_gewindeformer_tc430supreme.jpeg
Foto: Walter

Präzisionswerkzeuge

Gewindeformer für höchste Standzeit in Stahl

Der neue, innengekühlte Gewindeformer TC430 Supreme von Walter ist speziell für hohe Standzeiten in Stahl konzipiert.