Foto: Jongen

Präzisionswerkzeuge

Maximale Kräfte mobilisieren

Jongen hat zwei neue VHM-Fräser: den Uni-Mill-Hochleistungsfräser VHM 441W R Ti08 für Edelstahl und den VHM 487W TN12 für Stahl. Die Mikro- und Makrogeometrie soll viel Leistung bringen.

Als Produktergänzung zum bereits sehr erfolgreich im Markt positionierten VHM 441W Ti08 hat Jongen einen weiteren Vollhartmetallfräser vorgestellt, der nach Angaben des Werkzeugherstellers bezüglich Schneidstoff und Geometrie perfekt an die Bearbeitung von rostfreien Materialien und Sonderlegierungen angepasst ist. Im Unterschied zum bestehenden Produkt ist dieser als Radiusfräser ausgelegt.

Radiusfräser für schwer zerspanbare Materialien

Die Radiusfräser sind zum Schruppen und Schlichten gleichermaßen geeignet. Durch die über Mitte angelegten Schneiden sind die Werkzeuge auch zum Tauchen geeignet. Der Spanabfluss ist durch optimierte Spanräume sehr gut. Die Mikro- und Makrogeometrie der Werkzeuge ist laut Jongen speziell auf die Bearbeitung von schwer zerspanbaren Materialien angepasst. Der Radius sorgt für eine hohe Kantenstabilität, der dynamische Drallwinkel und die ungleich geteilten Zähnen erzeugen eine hohe Laufruhe und eine hervorragende Oberflächengüte. Die ebenfalls speziell angepasste Mikrogeometrie ermöglicht höchste Standwege und eine lange Lebensdauer der Werkzeuge.

Beschichtung für feinste Schichtstruktur und hohe Oxidationsbeständigkeit

Der Schneidstoff Ti08 besteht aus Feinstkorn-Hartmetall im Iso-Bereich K20, welches sich durch eine hohe Zähigkeit bei gleichzeitig sehr hoher Verschleißfestigkeit auszeichnet. Die TiAlN/TiAlSiN-Beschichtung zeichnet sich durch eine feinste Schichtstruktur und eine hohe Oxidationsbeständigkeit aus, so Jongen. Beide neuen Werkzeuge verfügen über einen Weldon-Aufnahmeschaft. Ab Durchmesser 5 mm sind die Werkzeuge bei Jongen auf den Original-Maschinen und mit Original-Programmen nachschleifbar und bieten somit nach Erfahrung des Werkzeugherstellers einen hohen Kosten-Nutzen-Faktor.

Flachstirnfräser für Stahl und Guss

Indes wurden die Uni-Mill VHM 487W TN12 als Flachstirn-Fräser mit Eckenfase von Jongen speziell zur Schrupp- und Schlichtbearbeitung von Stahl und Gusswerkstoffen entwickelt, sind jedoch auch zum Bohren geeignet. Die über Mitte ausgelegten Schneiden ermöglichen ein Eintauchen von bis zu 0,25xD. Die Schneidecke wird durch die Eckenfase und den Stirneinstich optimal stabilisiert. Die positive Spangeometrie ermöglicht in Verbindung mit dem hohen Spiralwinkel einen weichen Schnitt. Die optimierte Mikrogeometrie sorgt für höchste Standwege. Der Schneidstoff TN12 besteht aus Feinstkorn-Hartmetall im Iso-Anwendungsbereich K30-K40 und bietet eine hohe Zähigkeit bei sehr hoher Verschleißfestigkeit, versichert Jongen. Die AlCrN-Beschichtung hat eine feinste Schichtstruktur und hohe Oxidationsbeständigkeit. Diese Kombination ist für die Zerspanung aller gängigen Stahl- und Gusswerkstoffe hervorragend geeignet und lässt sich sowohl für Nass- und Trockenbearbeitung, als auch für eine Bearbeitung mit Minimalschmierung einsetzen. Die Fräser sind mit Durchmessern von 4 bis 20 mm erhältlich.

kb

Metav

Die Werkzeug-Highlights auf der Metav

Diese Fräser, Drehwerkzeuge und Bohrer sollten Sie sich auf jeden Fall auf der Metav live ansehen. Der VDMA-Fachverband Präzisionswerkzeuge empfiehlt über 30 Werkzeuge. NCFertigung fasst die wichtigsten zusammen.

Grindtec

Highend-Schneidstoffe für rundlaufende VHM-Werkzeuge

Das Entwicklungs-Know-how von Boehlerit basiert auf einer engen Verbindung zur Stahlindustrie. Die speziellen Werkstoffsorten sind auf der Grindtec zu sehen.

Fräswerkzeuge

Schonend fräsen bei hoher Belastung

Das Frässystem Uni-Mill FP 70 und der Planfräser Uni-Mill A20 von Jongen sind besonders maschinenschonende und ökonomische Werkzeuge für die Oberflächenbearbeitung.

Fräswerkzeuge

Diese Fräser sind ruhig und hochproduktiv

Jongen verspricht maschinenschonendes Fräsen mit seinen Trennfräsern mit Schneidplatten zum Klemmen und neuen Tangentialwerkzeugen zum Eck- und Planfräsen.