Image
vertikal-baz_mam72-52v.jpeg
Foto: Matsuura
Besonders stark ist die MAM72-52V bei der flexiblen und mannlosen Fertigung von kleinen bis mittleren Losgrößen.

Werkzeugmaschinen

Mannlos und flexibel kleine Losgrößen fertigen

Das neue BAZ der MAM-Erfolgsserie von Matsuura ist optimal für die mannlose und flexible Fertigung von kleinen und mittleren Losgrößen geeignet.

Die japanische Matsuura Machinery GmbH, präsentiert ihr neues 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MAM72-52V, das optimal für die mannlose und flexible Fertigung kleiner und mittlerer Losgrößen geeignet ist, erstmals in Deutschland. Live-Vorführungen sind unter Einhaltung der Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen im Matsuura Showroom, zentral im Rhein-Main-Gebiet gelegen, möglich.

Optimale Bedienerfreundlichkeit

Ein modernes ergonomisches Design macht die MAM72-52V besonders bedienerfreundlich. So können die Spindel und Tischmitte dank einer Neuanordnung der Achsen bequem vom Bediener erreicht werden. Auch die Steuerung ist mit neuen smarten Funktionen für die wirtschaftliche Fertigung ausgestattet. Die Bedienung erfolgt über einen Touch-Screen mit Fanuc-Steuerungs-Oberfläche. Das ermöglicht eine verbesserte Paletten- und Werkzeugverwaltung mit Dokumentenfunktion und Datenerfassung für die Qualitätssicherung. Optional kann die Maschine auch mit einer IoT-Funktion ausgestattet werden.

Hochautomatisiert für die mannlose Fertigung

In der Standardausstattung verfügt die MAM72-52V über einen Paletten-Turmspeicher mit 15 Palettenplätzen und einem Werkzeugmagazin mit 130 Plätzen, inklusive einer Vorbereitung für 330 Plätze. So ist das 5-Achsen-Bearbeitungszentrum perfekt für die effiziente und mannlose Produktion geeignet und erreicht viele Fertigungsstunden bei großer Flexibilität und höchster Präzision.  

Image
paletten_werkzeug_magazin.jpeg
Foto: Matsuura Das Paletten- und Werkzeugmagazin der MAM72-52V verfügt in der Standardausführung über einen Paletten-Turmspeicher mit 15 Palettenplätzen und einem Werkzeugmagazin mit 130 Plätzen.

Stark auch bei kleinen Losgrößen

Das neue Modell aus der MAM-Reihe verfügt über eine Palette mit einem Durchmesser von 400 mm, auf der Werkstücke mit einer maximalen Größe von Ø520 mm x H400 mm und einem maximalen Gewicht von 300 kg komplett bearbeitet werden können. Auch in puncto Dynamik lässt die 52V keine Wünsche offen – die 4. und 5. Achsen sind direkt angetrieben und erreichen Eilgänge von 50 min-1 and 100 min-1. Dabei fertigt die Maschine zuverlässig und hochpräzise. „Die MAM72-52V ist die neuste Entwicklung von Matsuura und führend in der 5-Achsen Fertigung. Besonders stark ist sie bei der flexiblen und mannlosen Produktion von kleinen bis mittleren Serien. Gleichzeitig ist die Maschine durch das neue Design und die smarte Steuerung extrem bedienerfreundlich. Was das Jahr 2021 bringen wird, wissen wir nicht aber wir wissen, dass unsere Kunden mit der neuen MAM72-52V flexibel, effizient und hochproduktiv auf neue Anforderungen reagieren können,“ so Bert Kleinmann, Geschäftsführer Matsuura Machinery.

Image
matsuura_innenraum baz.jpeg
Foto: Matsuura Der Innenraum der MAM72-52V. 

ak

Image
mazak_integrex_rueststation1.jpeg
Foto: Andrea Jäger

Werkzeugmaschinen

Losgröße 1 automatisiert fertigen

Mit 14 Mazak-Maschinen und darauf abgestimmten Palletech-Automatisierungslösungen fertigt die Erwin Wimmer Großbauteile automatisiert in Losgröße 1.

Image
hedelius_ero_acura.jpeg
Foto: Hedelius

Werkzeugmaschinen

Acura fertigt mannlos in der Geisterschicht

Vollernter baut die ERO GmbH, mittlerweile mit einer Acura 65 EL von Hedelius, die dank BMO-Automation auch in der Geisterschicht mannlos Teile produziert.

Image
weiler1_drehmaschine_e175.jpeg
Foto: Weiler

Werkzeugmaschinen

Mit Zyklendrehmaschinen große Bauteile flexibel fertigen

Für die Einzelteil- und Kleinserienfertigung von langen, großen Bauteilen sind Zyklendrehmaschinen mit ihren Optionen zur Komplettbearbeitung eine gute Wahl.

Image
mte_arbeitsraum_bf3700.jpeg
Foto: Rüdiger Kroh

Thema der Woche 2/2021

Im Doppelpack zu mehr mannlosen Laufzeiten

Für die Bearbeitung von großen Bauteilen hat BBG zwei MTE-Bettfräsmaschinen angeschafft. Damit konnten Prozesssicherheit und mannlose Laufzeiten erhöht werden.