Foto: UCIMU / Lamiera

Messen

Lamiera mit Rekordzahlen - Vorfreude auf 2021

Die Lamiera, internationale Messe für Schneide-, Bearbeitungs- und Umformwerkzeugmaschinen, am Standort Mailand vermeldet positive Zahlen.

Zweifellos positiv ist die Bilanz der Lamiera 2019 – internationale Messe für die Industrie der Schneide-, Bearbeitungs-, und Umformwerkzeugmaschinen, die Automobilindustrie und allen dazugehörenden Technologien – die auf dem Messegelände fieramilano Rho vom 15. bis 18. Mai stattfand.

Foto: UCIMU / Lamiera

Deutliches Wachstum bei Besucher- und Ausstellerzahlen

Während der vier Messetage wurden über 25.000 Besucher registriert, was eine Steigerung von 11 % bedeutet. Die Mailänder Location bestätigt sich somit als die geeignetste für das einzige Messe-Event des Fachbereiches in Italien. Im Mittelpunkt der von Ucimu - Sistemi per produrre geförderten und von CEU-Centro Esposizioni Ucimu organisierten Veranstaltung standen 518 Unternehmen (+6% gegenüber der Ausgabe 2017), deren Stände in 3 Hallen auf 50.000 m² untergebracht waren .

20. Ausgabe mit neuen Technologien

Mit der mittlerweile zwanzigsten Ausgabe, der zweiten auf dem Mailänder Messegelände, hat Lamiera ihre Position auf internationaler Ebene gefestigt und neue Aussteller angezogen. Neben dem traditionellen Angebot zeigte die Veranstaltung einen umfassenden Überblick über Automationssysteme, Robotik, Schweißtechnik und digitale Technologie, die in den Innovationsbereichen Robot Planet, FabbricaFutura und Saldatech angesiedelt waren. Dank dieser neuen Formel hat sich die Veranstaltung auch als Bezugsmesse für die auf Industrie 4.0 zurückführbaren Technologien bestätigt. Aus der Datenanalyse geht hervor, dass 71% der auf Lamiera anwesenden italienischen Besucher aus Norditalien kamen, 20% aus Mittel- Norditalien (Mittelitalien und Emilia Romagna), 9% aus Süditalien. Betrachtet man die Gesamtbesucherzahl, so kamen 8,5% aus dem Ausland in Vertretung von 73 Ländern.

Foto: UCIMU / Lamiera

Internationales Fachpublikum vertreten

Die Anwesenheit qualifizierter ausländischer Fachleute wurde auch durch die 100 Delegierten der von Ucimu in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und ICE-Agentur organisierten Mission zugesichert, die das Incoming von qualifizierten Endnutzern sah, die alle unter den Bestimmungssektoren der ausgestellten Technologien ausgewählt wurden, in Vertretung von 14 Ländern: Saudi Arabien, Brasilien, Kanada, China, Indien, Malaysia, Marokko, Mexiko, Polen, Russland, der Türkei, den USA, Usbekistan und Vietnam.

Positive Bewertung des internationalen Publikums

Besonders positiv waren die Bewertungen seitens des internationalen Fachpublikums. Ein Endnutzer aus Saudi Arabien äußerte sich: „Die Veranstaltung ist gut organisiert, die Stände groß genug zur Präsentation der ausgestellten Technologien und Dienstleistungen. Die Equipe ist sehr aufmerksam und unterstützt bereitwillig unseren Ausstellungsbesuch."

Foto: UCIMU / Lamiera

Massimo Carboniero war mit dem Ergebnis der Lamiera zufrieden.

Mit dem Ergebnis zufrieden

Massimo Carboniero, Präsident von Ucimu - Sistemi per produrre erklärte: „Wir sind absolut mit dem Ergebnis dieser Lamiera-Ausgabe zufrieden, die mit einer vergrößerten Ausstellungsfläche und einer Zunahme der anwesenden Unternehmen und Fachbesucher schließt." Massimo Carboniero schloss mit den Worten: „Mit dieser Performance bestätigt Italien weiterhin seine Kompetenz in diesem Bereich, da das Land auf eine immer komplexere Veranstaltung zählen kann, sowie auf eine solide und wettbewerbsfähige Industrie, die auf Weltebene den dritten Platz bei der Produktion einnimmt, den zweiten beim Export, und den vierten beim Verbrauch."

Die geeignetste Location in Italien

Alfredo Mariotti, Generaldirektor von Ucimu - Sistemi per produrre sagte: „Mailand bestätigt sich als die geeignetste Location, die einzige in Italien, die ein Event diesen Ausmaßes unterbringen kann, ein Event, das noch an Bedeutung gewinnen soll. Aus diesem Grund, auf Basis der erzielten Ergebnisse, arbeiten wir bereits an der Gestaltung der nächsten Ausgabe, die auf dem Messegelände fieramilano Rho vom 17. bis 20. März 2021 stattfindet”.

Foto: UCIMU / Lamiera

Zwei Monate früher

„Mit dieser Entscheidung" – schloss Alfredo Mariotti – „ziehen wir die Messe Lamiera zwei Monate vor, um sie so von der EMO Milano 2021 - der wandernden Weltausstellung, die nach sechs Jahren nach Italien zurückkehrt und im Oktober des gleichen Jahres immer auf dem Messegelände fieramilano Rho stattfindet - zu distanzieren. Das Ziel ist den Unternehmen des Sektors die Gelegenheit zu geben sich aufs Beste zu organisieren und an beiden Veranstaltungen teilzunehmen, um die von zwei unterschiedlichen Ausstellungsevents gebotenen Möglichkeiten zu nutzen."

cd

Zahlen

Keine Unruhe bei Ucimu

Massimo Carboniero Präsident von Ucimu erklärt die leichte Rückläufigkeit bei den Aufträgen von Werkzeugmaschinen.

Unternehmen

Italienische Hersteller vermelden Rekord

Der italienische Herstellerverband für Werkzeugmaschinen Ucimu vermeldet für das abgelaufene Jahr Rekordzahlen. Stabilität für 2019 erwartet.

News

Italienische Werkzeugmaschinenindustrie im Aufwind

Mit einem Produktionsanstieg von 10,1 % hat die italienische Werkzeugmaschinenindustrie das Jahr 2017 abgeschlossen. Laut Auskunft des Branchenverbands Ucimu soll sich der positive Trend auch 2018 fortsetzen.

Zahlen

Carboniero: „Wünschen uns Dialog mit der Regierung“

Präsident des italienischen Herstellerverbandes für Werkzeugmaschinen erwartet auch für 2019 Stabilität und erklärt was nun passieren muss.