Image
emo2023_vdw_schaefer1.jpeg
Foto: Deutsche Messe
„Die Emo Hannover 2023 muss Innovations- und Kommunikationsplattform sein“, sagte VDW-Geschäftsführer Dr. Wilfried Schäfer über das neue Konzept der Emo. 

Messen

Konzept als Innovations- und Kommunikationsplattform

Der VDW hat das neue Konzept der Emo 2023 als Innovations- und Kommunikationsplattform vorgestellt, das über eine reine Produktpräsentation hinausgeht.

Das neue Konzept als Innovations- und Kommunikationsplattform der Emo Hannover 2023 hat der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) jetzt vorgestellt. Dahinter verbirgt sich eine hybride Messe mit vielen neuen Themen. „Wir haben zwei Jahre Messeabstinenz in Europa erlebt“, sagte Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des veranstaltenden VDW, bei der Relaunch Conference auf dem Hannoveraner Messegelände. „Es gab zwar viele virtuelle Veranstaltungen, aber das Live-Erlebnis ist letztlich durch nichts zu ersetzen.“ Bereits nach der vergangenen Emo 2019 habe man den Entschluss zum Relaunch gefasst − und das ohne Forderungen von Seiten der Aussteller. „Unser Anspruch ist es, mit der Emo auch weiter richtungsweisend zu sein. Der Titel Weltleitmesse wird nicht vererbt, man muss ihn sich verdienen“, erklärte Schäfer. Die Industrie sei im steten Wandel und stehe vor gigantischen Herausforderungen. Das werde die Emo Hannover abbilden, transparent machen und Lösungen aufzeigen, wenn sie auch in Zukunft relevant bleiben wolle. „Dafür muss die Messe mehr sein als eine Produktpräsentation. Sie muss Innovations- und Kommunikationsplattform sein und auch Dialog, Vernetzung und Wissenstransfer bieten“, so Schäfer.

Kommunikationsplattform und Branchentreffpunkt an 365 Tagen 

Das Kommunikationskonzept baut auf den Säulen Emo Communication, Emo Connect, Emo Digital und EMO Conference auf. Darunter finden sich neue Formate, wie Speakers Corner, Master Classes oder Emo Academy, aber auch bekannte Angebote wie Matchmaking oder geführte Highlight-Touren – auch digital. Der hybride Ansatz soll mit einem digitalen Begleitprogramm dazu führen, dass die neue Emo Hannover sich als wichtigster Branchentreffpunkt etabliert, und zwar nicht nur während der Messelaufzeit, sondern auch zwischen den Veranstaltungen an 365 Tagen im Jahr. „Diese Formate gilt es bis zur Messe gemeinsam mit Partnern zu entwickeln und auszugestalten“, kündigte der VDW-Geschäftsführer an.

Mit dem neuen Claim „Innovate Manufacturing“ geht die Emo dann in zwei Jahren an den Start. „Er adressiert die Herausforderungen für die Industrie in den kommenden Monaten und Jahren“, erläuterte Carl Martin Welcker, Generalkommissar der Emo Hannover 2023. Der Claim sei die Aufforderung an die Emo-Teilnehmer, Aussteller wie Besucher, sich immer wieder neu zu erfinden, ihr Angebot zu verbessern und zu erweitern, ihre Prozesse zu straffen und neue Märkte zu erschließen, um sich im internationalen Wettbewerb bestmöglich aufzustellen. Gleichzeitig beschreibt er die Emo Hannover als Innovationsplattform der Produktionstechnologie, die sich zu einer international relevanten Business-Plattform entwickelt – auch außerhalb der Messezeit.

Konzept: Innovationen und gesellschaftlich relevante Themen

„Innovate Manufacturing adressiert jedoch nicht nur die Technik. Vielmehr will die Emo Hannover künftig auch Themen besetzen, die für die Produktionstechnologie und ihre Abnehmerbranchen überall in der Welt relevant sind“, sagte Welcker in seiner Keynote zu den Herausforderungen der Produktion 2023+. Diese gesellschaftlich relevanten Themenfelder mit Auswirkungen auf die Fertigungsindustrie sollen auf der Emo in den Future Insights „The Future of Business“, „The Future of Connectivity“ und „The Future of Sustainability in Production“ aufgegriffen werden. „Das sind nach unserer Auffassung die großen Themen − ohne Anspruch auf Vollständigkeit −, die Industrie und Gesellschaft in den kommenden Jahren anpacken müssen, um sich zukunftsfähig aufzustellen und die dringend anstehenden Aufgaben wie Energiewende, Klimawandel, Nachhaltigkeit in der Produktion, neue Wettbewerber, Transformation wichtiger Abnehmerbranchen, Digitalisierung, Veränderung der Arbeitswelt, neue datengetriebene Geschäftsmodelle und vieles mehr bewältigen zu können“, ist Welcker überzeugt. Darüber hinaus würden jedoch auch die Klassiker Qualität, Effizienz, Flexibilität und Zuverlässigkeit thematisiert, die nach wie vor den Takt der Entwicklung in der Produktionstechnologie angeben.

Bühne für Produkte, Wissen und Informationen

Mit ihrer Neuausrichtung will die Emo Hannover zur Bühne für Produkte, Wissen und Informationen werden. „Sie umfasst die gesamte Wertschöpfungskette, integriert vor allem die notwendige IT, um die Vernetzung zur intelligenten Fabrik weiter voranzutreiben“, urteilte Schäfer. „Der digitale Zwilling wird künftig auf der Emo Hannover immer mitgedacht. Auch ist sie mehr als eine Verkaufsplattform. Wir führen den Dialog mit unseren Kunden, Ausstellern und Besucherzielgruppen, bringen sie in Netzwerken zusammen, vermitteln Wissen und bieten fundierte Informationen für Investoren“, so der VDW-Geschäftsführer abschließend.

Image
emo2023_generalkommissar_welcker2.jpeg
Foto: Deutsche Messe „Der neue Claim beschreibt die EMO Hannover als Innovationsplattform der Produktionstechnologie“, urteilte Carl Martin Welcker, Generalkommissar der Emo Hannover 2023. 
Image
messe_luzern_halle.jpeg
Foto: Messe Luzern

Messen

EMO-Messebesuch mit Schweizer Schutzkonzept?

Geimpfte, Geteste und Genesene können Schweizer Messen in Luzern ohne weitere Einschränkungen besuchen. Ist das Schutzkonzept ein Vorbild für die EMO?

Image
schaeffler_spindle_sense.jpeg
Foto: Schaeffler

Messen

Innovationen und Trends für Werkzeugmaschinenbranche

Schaeffler zeigt auf der EMO Innovationen für die Werkzeugmaschinenbranche.  Im Trend: Automatisierungslösungen und Integration von Fertigungsverfahren. 

Foto: parts2clean

Messen

Saubere Bauteile: Information, Innovation, Wissenstransfer

Die Parts2Clean zeigt Wege zur bedarfsgerechten Bauteilreinigung. Sonderschauen und Fachforum sind als exzellente Informations- und Wissensquelle bekannt.

Foto: Walter Maschinen

EMO

Two-in-One-Konzept

Auf der EMO präsentiert Walter die nächste Generation der weltweit bewährten Helitronic Diamond mit dem Two-in-One-Konzept.