Foto: Hexagon

Messtechnik

Jährlich 30.000 Optimierungen mit Hexagon Messtechnik

Hexagon und das Formel-1-Team Red Bull Racing führen die 10-jährige Innovationspartnerschaft mit neuem Vertrag fort.

Mit der Verlängerung ihrer Innovationspartnerschaft mit dem Formel-1-Team Red Bull Racing setzt Hexagon Manufacturing Intelligence diese bereits über ein Jahrzehnt währende Zusammenarbeit fort.

Messtechnik unterstützt kontinuierliche Innovation

In der Formel 1 findet nicht nur auf, sondern auch abseits der Rennstrecke ein unerbittlicher Wettbewerb statt. Mit 30.000 Änderungen im Produktdesign in nur einer Saison nimmt das Team Aston Martin Red Bull Racing deshalb kontinuierlich Qualitätsverbesserungen seiner Flotte vor und wird dabei durch Messtechnik von Hexagon unterstützt.

Zusammenarbeit gestärkt

Der neue Verlängerungsvertrag stärkt die enge Zusammenarbeit beider Unternehmen: Mobile Messarme und Laser-Tracker-Lösungen sowie die Design- und Fertigungserfahrung von Hexagon gewährleisten verlässlich die Präzision der Fahrzeuge. „Bei der Innovationspartnerschaft mit Hexagon geht es nicht nur um die reine messtechnische Leistung, sondern vielmehr um die Teamarbeit und das Engagement, die uns bei einer derart schnellen Weiterentwicklung voranbringen“, sagt Chris Charnley, Qualitätsmanager bei Aston Martin Red Bull Racing. „Unsere Hexagon-Technik ist sowohl auf der Rennstrecke als auch im Werk im Dauereinsatz, um kontinuierlich hohe Standards unserer Messergebnisse sicherzustellen, welche zur genauen Überprüfung des Fahrzeugs, aber auch zur Verbesserung der Bearbeitung einzelner Komponenten im gesamten Unternehmen beitragen.

Beide Seiten profitieren vom Austausch

Da die Formel 1 von kontinuierlicher Innovation lebt, profitieren die Unternehmen wechselseitig von dieser Zusammenarbeit: die sich rasch ändernden Zielvorgaben und Standards von Aston Martin Red Bull Racing bestärken dabei auch Hexagon in der Entwicklung von Technologien und Prozessen. „Hexagon ermutigt Hersteller zu „Smart Factory“-Konzepten mit dem Ziel der Produktivitätssteigerung. Mit seiner schnellen Entwicklung, Agilität und dem Streben nach ständiger Innovation verkörpert Aston Martin Red Bull Racing genau die Hexagon Vision“, sagt Norbert Hanke, der Präsident von Hexagon Manufacturing Intelligence. „In ihrer zehnjährigen Erfolgsgeschichte hat diese Partnerschaft es vermocht, beide Unternehmen dazu anzutreiben, Dinge neu zu denken und kontinuierlich zu verbessern. Es ist spannend und ein großes Privileg, ein Teil der unglaublichen Entwicklung von Red Bull Racing zu sein.“

cd

Messtechnik

So messen Werkzeugmaschinen viel genauer

Okuma hat mit Hexagon eine Softwarelösung entwickelt, die viele Messmöglichkeiten auf Dreh-/Fräszentren erlaubt. Die Ergebnisse halten jeder Nachprüfung auf einer Messmaschine stand.

News

Nächster Schritt zur Smart Factory

Hexagon übernimmt den Softwareanbieter Spring Technologies. Mit deren Maschinensimulation folgt der nächste Schritt hin zur intelligenten Produktion.

Unternehmen

Vero, FASys und Spring heißen jetzt Hexagon

Hexagon fasst alle drei Marken unter seiner Corporate-Identity zusammen. Für Kunden ändert sich nichts. Produktsynergien werden vorangetrieben.

Messtechnik

Automatisiertes Feedback

Langsam wird Industrie 4.0 aus Sicht von Hexagon Manufacturing wahr. Wie das genau aussehen kann, zeigte ein Besuch auf deren Messestand auf der Control. Zahlreiche Neuheiten wurden den Besuchern dort präsentiert. Mit im Gepäck: eine selbststeuernde Fertigungszelle, die nach Abweichungen selbstständige Korrekturen durchführen kann.