Image
wba_christoph_kelzenberg.jpeg
Foto: Projektelf
Dr.-Ing. Christoph Kelzenberg, Leiter Industrieberatung der WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH über die Intensivkurse für Werkzeugbauer: „Strategische Weitsicht erhöht die eigene Effizienz und Resilienz im Vergleich zum Wettbewerb“.

Unternehmen

Intensivkurse der WBA für Werkzeugbauer 

Die WBA präsentiert im September zwei Intensivkurse für Werkzeugbauer zur Strategieentwicklung und Industrie 4.0 im Werkzeugbau. 

Die WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH präsentiert in zwei Intensivkursen für Werkzeugbauer am 29. und 30. September 2021 werkzeugbau-spezifische Methoden zur Strategieentwicklung und zur erfolgreichen Implementierung von Industrie 4.0-Lösungen im eigenen Werkzeugbauunternehmen. Highlight am 30. September ist der Fachvortrag von Bernd Ströhlein, Bereichsleiter Werkzeug- und Formenbau bei der Fischer Werkzeug- und Formenbau GmbH.

Strategieentwicklung für Werkzeugbauer

Die Strategie bestimmt die zukünftige Ausrichtung eines Unternehmens und entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Das gilt für alle Unternehmen, doch gerade für den deutschen Werkzeugbau ist strategische Weitsicht und die Entwicklung vom handwerklichen zum digital vernetzten Werkzeugbau für eine langfristige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unumgänglich. Im Intensivkurs „Strategieentwicklung im Werkzeugbau“ zeigt die WBA am 29. September von 09:00 bis 16:00 Uhr Vorgehen zur strukturierten Strategieentwicklung, Methoden zur operativen Strategieumsetzung sowie aktuelle Technologietreiber und Differenzierungsmöglichkeiten auf.

Intensivkurse mit Fokus auf Paxis

In dem Intensivkurs „Industrie 4.0 im Werkzeugbau“ wird am darauffolgenden Tag, dem 30. September, von 09:00 bis 16:00 Uhr vermittelt, wie Werkzeugbaubetriebe den Mehrwert der Digitalisierung nutzen und ein konkretes Zielbild für einen industriellen, digital vernetzten Werkzeugbau erzeugen und dieses operativ implementieren. Ein Highlight des Kurses: Der Fachvortrag von Bernd Ströhlein, Bereichsleiter Werkzeug- und Formenbau bei der Fischer Werkzeug- und Formenbau GmbH, der aus der beruflichen Praxis berichten wird. Dr.-Ing. Christoph Kelzenberg, Leiter Industrieberatung der WBA, fasst die Inhalte der beiden Kurse wie folgt zusammen: „Im Intensivkurs ‚Strategieentwicklung im Werkzeugbau‘ erarbeiten die Teilnehmenden ein strategisches Programm und lernen wichtige Methoden zur operativen Umsetzung – vom Management bis zum Shopfloor. Im Kurs ‚Industrie 4.0 im Werkzeugbau‘ erfolgt zunächst eine Industrie 4.0-Reifegradestimmung des eigenen Werkzeugbaus; im Anschluss konzipieren die Teilnehmenden dann Industrie 4.0-Lösungen für das eigene Unternehmen. Denn wer den Mehrwert der Digitalisierung nutzt, kann den eigenen Werkzeugbaubetrieb langfristig sichern.“

ak

Image
Priotisch_digitaler_steuerungstisch.jpeg
Foto: Projekt11

Unternehmen

Intensivkurs „Planung und Steuerung im Werkzeugbau“

Die WBA Aachener Werkzeugbau Akademie präsentiert in einem Intensivkurs werkzeugbauspezifische Methoden zur Optimierung der Planung und Steuerung.

Foto: WBA

News

Werkzeugbau: Wie die WBA eine wertvolle Plattform bietet

Rund 140 Vertreter der Werkzeugbau-Branche besuchten das 9. WBA-Jahrestreffen in Aachen.

Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH

Messen

Neue Partner für den Werkzeugbau

Die WBA Aachener Werkzeugbau Akademie wird fachlicher Partner der Moulding Expo. Thementage mit spezifischem Fokus ergänzen das Rahmenprogramm der Messe.

Foto: WBA - Werkzeugbau Akademie

Unternehmen

Wenn sich der Werkzeugbau online trifft

Werkzeugbau Akademie treibt Projektarbeit durch digitale Zusammenkünfte voran. Softwareentwicklung wird als Geschäftsfeld immer wichtiger.