Elektrofilter (Vorfilter) zur Emulsionsnebel-Abscheidung.
Foto: Bandelin

Reinigung

Intensive Filterreinigung per Ultraschall

Für eine gründliche, schonende und rückstandslose Reinigung von elektrostatischen Filtern setzt Bandelin auf die Vorteile von Hochleistungs-Ultraschall.

Elektrostatische Abscheider ionisieren feinste Flüssigkeitstropfen, sodass sich diese am Kollektor sammeln und abtropfen können. Gegenüber mechanischen Ölabscheidern bieten elektrostatische Abscheider deutliche Vorteile in Bezug auf die Wartungs- und Energiekosten. Während des Anlagenbetriebs bilden sich jedoch an den Abscheideflächen fetthaltige Ablagerungen, welche die Abscheideleistung reduzieren und daher mindestens halbjährlich abgereinigt werden müssen.

Effektiv und schonend: Hochleistungs-Ultraschall

Herkömmliche Reinigungsverfahren wie Bürsten oder Hochdruckreiniger sind für diese Reinigungsaufgabe ungeeignet, weil diese das feine Geflecht der Vor- und Nachfilter verdichten und die schmalen Zwischenräume des Kollektors nicht durch Bürsten erreicht werden können. Die Reinigung im Ultraschallbad erfolgt hingegen selbst bei komplexen Bauteilen schonend und intensiv.

  • Mittels Ultraschall werden dabei feinste Kavitationsblasen erzeugt, welche die empfindlichen und schwer zugänglichen Bereiche zeitsparend von den Ablagerungen befreien.

  • Ein zugegebenes Reinigungstensid reduziert die Oberflächenspannung des Wassers und ermöglicht optimale Reinigungsergebnisse.

In den meisten Produktionsstätten von Dreh- und Frästeilen werden Ultraschallbäder bereits zur Reinigung der verarbeiteten Produkte eingesetzt. Die Aufbereitung von elektrostatischen Filtern stellt daher einen zusätzlichen Nutzen der Hochleistungs-Ultraschallbäder in der Fertigung dar.

Komplettlösung für elektrostatische Filter

Speziell für die Reinigung von Elektrofiltern bietet Bandelin eine Komplettlösung, die sich bei vielen Anwendern bewährt hat:

  1. Die Filter und Kollektoren kommen für einige Minuten bei 60 °C in ein Sonorex Technik Ultraschallbad mit dem biologisch abbaubaren Reinigungskonzentrat Tickopur R 33 und werden schonend und umweltfreundlich von den Schmutzablagerungen befreit.

  2. Der Ultraschall erzeugt mikroskopisch kleine Bläschen, die bei ihrer Implosion den Schmutz selbst aus schwer zugänglichen Stellen schonend ablösen.

  3. Nach der Spülung, Trocknung und Einbau der gereinigten Filter funktionieren diese wieder mit der ursprünglichen Reinigungsleistung. Die Lebensdauer wird durch diese schonende Reinigungsmethode wesentlich verlängert, Zeit und Kosten werden gespart.

Je nach Filtergröße stehen Ultraschallbäder in verschiedenen Größen sowie umfangreiches Zubehör zur Verfügung. Ein Anwendungsvideo sehen Sie hier:

Bandelin - Ultraschall seit 1955

Bandelin electronic ist spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Ultraschallgeräten, entsprechendem Zubehör sowie anwendungsspezifischen Desinfektions- und Reinigungspräparaten. Eine hohe Fertigungstiefe, moderne Produktionsstätten und hoch motivierte Mitarbeiter sind Garanten für ständig neue Qualitätsprodukte. Eingesetzt werden die Geräte in den Bereichen Industrie, Gewerbe, Service, Medizin, Pharmazie, im Dentalbereich und in Laboratorien.

ep

Foto: Mayr

Antriebstechnik

Wie Mayr die Zukunft meistern will

Mayr Antriebstechnik setzt mit Ferdinand Mayr auf Vernetzung, Digitalisierung und I4.0. Familie Mayr führt das Unternehmen bereits in fünfter Generation.

Foto: Geely

Unternehmen

Junker ist in China fest verwurzelt

Junker erhält erneut als einziger europäischer Lieferant von Zhejiang Geely Automobile Parts & Components die Auszeichnung „Geely Excellence Auto 2019“.

Foto: Lach Diamant

Schleifscheiben

Engste Zahnräume werden zum Kinderspiel

Neue Maßstäbe für Werkzeugschleifereien verspricht der Hanauer Schleiftechnikspezialist Lach Diamant zu setzen. Womit? Lach empfiehlt den DragonFly. So funktionierts.

Foto: Kennametal

Präzisionswerkzeuge

Fräst 1 Liter Titan in 3 Minuten

Kennametal spricht von neuem Rekord, wenn sich der Harvi Ultra 8X mit 80 mm Durchmesser und 423 mm/min mühelos in knapp drei Minuten durch Titan fräst.