Image
Nachhaltige Filtertechnologie gibt es live auf der Grinding Hub zu sehen. Die Experten von Lehmann-UMT erarbeiten passgenaue Lösungen auch für spezielle Anwendungsfälle.
Foto: Lehmann-UMT
Nachhaltige Filtertechnologie gibt es live auf der Grinding Hub zu sehen. Passgenaue Lösungen auch für spezielle Anwendungsfälle erarbeitet das Team von Lehmann-UMT: v.l. Silke Ratke, Christoph Martinetz und Marcel Brütting.

KSS-Aufbereiten

Grinding Hub mit nachhaltiger Filtertechnologie

Nachhaltige Filtertechnologie: gleich zwei Weltneuheiten präsentiert Lehmann-UMT auf der Grinding Hub ab 17. Mai mit dem Feinstfiltersystem Sting R und einem Saugbandfilter.

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit stellt Lehmann-UMT mit ihren zwei innovativen Produkten, dem Feinstfiltersystem Sting R und einem neuen Saugbandfilter auf der Grinding Hub in Stuttgart aus. Unter dem neu gegründeten Label Sting R (smart living technology)  erhebt die Lehmann-UMT GmbH die Filtertechnik nach eigenen Angaben auf ein bahnbrechendes Niveau. Das Feinstfiltersystem mit automatischer pneumatischer Rückspülung bietet breite Einsatzmöglichkeiten – egal, ob in der Bearbeitung von Hartmetallen, HSS, Keramik oder der Mischbearbeitung – versichert der Hersteller.

Feinstfiltration mit patentierter rückspülbarer Wassersäule

Hinter dem Produkt steht nach Angaben von Lehmann-UMT eine traditionsreiche Geschichte. Seit 1998 produziert der Hersteller Filter- und Fördersyteme ‚Made in Germany‘, von der ersten Idee, bis zur fertigen Anlage. In den vergangenen Jahren und auch heute liegt ein besonderes Augenmerk auf der Feinstfiltration. „Es war unser Anliegen das bisher sehr kleine technische Kennfeld zu erweitern. Dies gelang durch die technologische Entwicklung einer rückspülbaren Wassersäule, die wir sogar patentieren konnten“, erklärt Titus Lehmann, Geschäftsführer des Familienbetriebes. Diese innovative Technologie bietet optimale Filterfeinheit, sowohl in Öl und Emulsion, als auch in wässrigen Lösungen.  

Auch Papierbandfilter, Zentralanlagen und Kompaktfilter gehören zu dem Produktportfolio der Lehmann-UMT.
Der Sting R kann nach Angaben der Experten von Lehmann-UMT problemlos in eine mehrstufige Filtration integriert werden.

35% weniger Energieverbrauch

Der Sting R vereint größten Nutzen mit höchster Effizienz. „Einer der wesentlichen Vorteile ist, dass der Platzbedarf den die Sting-R-Anlagen einnehmen, um mehr als die Hälfte reduziert ist. Weiterhin konnten wir den Energieverbrauch um 35 % senken. Und das alles bei Investitionskosten, die circa 22 % geringer liegen als bei vergleichbaren Systemen“, so Jonathan Gehmlich, technischer Leiter der Lehmann-UMT. Die pneumatische Automatik-Rückspülung sorgt für verlängerte Standzeiten und einen geringen Wartungsaufwand. Der Sting R kann problemlos in vorhandene Strukturen integriert werden und sichert stabile Produktionsprozesse, reduziert Verschleiß der Maschinen und bietet höchste Qualität in der Produktion.

Saugbandfilter mit selbstreinigender Besaugung – ohne Filterhilfsstoffe

Neben dem Sting R gehört der Saugbandfilter zu den Neuentwicklungen des Unternehmens. Aus den jahrzehntelang erfolgreich platzierten Kompaktfiltern hat die Lehmann-UMT einen Filter der neuen Generation entwickelt. Als Endlosfiltersystem ist dieser optimal auf die Vorteile des Sting R abgestimmt und dient, individuell ausgerichtet auf den jeweiligen Anwendungsbereich, als erste Filterstufe. Die Anlage ist nicht nur für ein hohes Schmutzaufkommen geeignet, sondern erfüllt ebenso höchste Anforderungen an die Filtrationsqualität. In einem kontinuierlichen Filterprozess werden hohe Literleistungen auf kleinstem Bauraum erzielt. Die selbstreinigende Besaugung macht Filterhilfsstoffe überflüssig und sorgt für minimalen Wartungsaufwand, versichert Lehmann-UMT. Der Saugfilter überzeugt durch geringen Energieverbrauch, Kosteneffizienz und eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Auf der Grinding Hub in Halle 9

Bereits bei einigen Kunden im Einsatz, werden die Filtersysteme auf der Grinding Hub nun vor großem Publikum präsentiert. Das Expertenteam der Lehmann-UMT steht vom 17. bis 20. Mai in Halle 9 - Stand 9D10 zur Verfügung, um die technologischen Highlights der Anlagen zu präsentieren. Mehr Informationen hier auf dieser Website.

Von Mikropartikeln bis zu Schwerlastschlitten und Brücken

Die Lehmann-UMT GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen aus dem vogtländischen Pöhl. Das Kerngeschäft des circa 100-köpfigen Unternehmens ist Filter- und Fördertechnik. In den letzten Jahren hat es sich zum Spezialisten für schwierigste Transporte von groß bis klein entwickelt: von Mikropartikeln im µm-Bereich in Kühlschmiermitteln über Schwerlastschlitten für arktische Umgebungen bis hin zu ganzen Brücken – die Lehmann-UMT bewegt.

Image
Der Sting-R überzeugt durch modularen Aufbau und höchste Wartungsfreundlichkeit.
Foto: Lehmann-UMT

Filtertechnik

Nachhaltige Filtertechnologie beim Werkzeugschleifen

Feinstfiltersystem und Saugbandfilter: Lehmann-UMT präsentiert auf der Grindtec nachhaltige Filtertechnologie der Zukunft für das Werkzeugschleifen. 

Image
lehmann_umt_tank4.jpeg
Foto: Lehmann-UMT

Kühlschmierstoff

Zentralanlage filtert 5 m3 Emulsion

Pro Minute filtert die neue Zentralanlage von AGA Zerspanungstechnik in Gera bis zu 5 m3 Emulsion. Filtration und Späneentsorgung realisierte Lehmann-UMT.

Image
ruf_kss_brikett3.jpeg
Foto: Ruf

Kühlschmierstoff

Brikettieren optimiert Spänehandling

Der Lohnfertiger Euler Feinmechanik optimiert sein Spänehandling, brikettiert Alu-Späne und gewinnt wertvollen Sekundärrohstoff.

Image
aof_mbk_mazak1.jpeg
Foto: Rogge PR

Kühlschmierstoff

Mit Absauganlagen ohne Lärm zur sauberen Luft

Absauganlagen von AOF reinigen beim Sondermaschinenbauer MBK die Arbeitsräume der Maschinen ohne Lärm – und statt Ölnebel bleibt nur saubere Luft.