Image
Der optimierte Lehrengriff ermöglicht bessere Handhabung. Die Messwerte des Gewindetiefen-Lehrdorns können optional per Funk auf einen PC übertragen werden.
Foto: Emuge
Der optimierte Lehrengriff ermöglicht bessere Handhabung. Die Messwerte des Gewindetiefen-Lehrdorns können optional per Funk auf einen PC übertragen werden.

Mechanische Messgeräte

Gewindetiefen-Lehrdorn mit entkoppeltem Lehrengriff

Der Emuge Gewindetiefen-Lehrdorn verspricht jetzt eine verbesserte Handhabung. Möglich macht das der entkoppelte Lehrengriff. 

Emuge bietet verschiedene Arten von Gewindetiefen-Lehrdornen an und die Ausführung GT-GR-LD Digital IW gibt es nun mit entkoppeltem Lehrengriff. Das ermöglicht ein handlicheres Arbeiten.

Optimierter Lehrengriff

Der Gewindetiefen-Lehrdorn ermöglicht die Gewindelehrung und das Messen der Gewindetiefe von Hand. Er wird bei Bauteilen mit gleicher Gewindeabmessung und unterschiedlichen Gewindetiefen verwendet. Auch kommt er bei der Einstellung der Gewindetiefe bei allen Arten der Innengewindeherstellung zum Einsatz.

Im Vergleich zur Vorgängerversion wurde der Lehrengriff optimiert. Dieser ist nun vom Gut-Lehrenkörper entkoppelt. Das Einschrauben des Gut-Lehrenkörpers erfolgt durch die Drehung der beiden Kontermuttern. Der Lehrengriff selbst wird nicht gedreht. Griff, Schiebehülse und LCD-Anzeige bleiben in der angesetzten Ausgangsposition stehen.

Messwerte der Gewindetiefen per Funk übertragen

Die Ausführung Digital IW bietet die Möglichkeit, die Messwerte der Gewindetiefen per Funk direkt an den PC zu übertragen. Im Lehrdorn ist ein Funkmodul der Firma Mahr integriert, weitere Funk-Zusatzmodule sind nicht notwendig. Durch das integrierte Modul arbeitet der Lehrdorn besonders energieeffizient und benötigt keine zusätzliche Batterie. Ein USB-Stick am PC, genannt i-Stick, empfängt die Signale von bis zu 8 Lehrdornen in einer Distanz bis zu 6m. Diese können dann über die kostenlose Software MarCom in eine beliebige Windows-Anwendung importiert werden.  Die Datenübertragung erfolgt sehr sicher, da der Tiefenlehrdorn auf seinem Display bestätigt, ob die gesendeten Daten korrekt übertragen wurden. Durch die Funkübertragung erhält der Anwender wesentlich mehr Bewegungsfreiheit, die Bewegungseinschränkung durch ein Übertragungskabel oder das mühevolle manuelle Übertragen der Daten entfällt. 

ak

Image
kistler_emuge_spindel-web.jpeg
Foto: Emuge Franken

Messtechnik

Neue Fertigungstechnologien zur Gewindeherstellung

Werkzeughersteller Emuge Franken setzt auf Sensoren und Dynamometer von Kistler. Das ermöglicht neue Fertigungstechnologien, etwa zur Gewindeherstellung.

Image
kelch_hsk_messlehre_einsatzbereit1.jpeg
Foto: Kelch

Messtechnik

Smarte Messlehre für HSK-Werkzeugkegel

Was leistet die neue, smarte Messlehre für HSK-Werkzeugkegel? Die Entwickler der Kelch GmbH zeigen, wie sich Mess- und Prüfungsgeräte ideal vernetzen lassen.

Image
messtaster_konfiguration_app.jpeg
Foto: Renishaw

Messtechnik

Funk-Messtastersystem: 400 % mehr Batterielebensdauer

Renishaws Funk-Messtastersystem der nächsten Generation verspricht eine datenreiche Zukunft und eine um bis zu 400 % längere Batterielebensdauer. 

Foto: Emuge-Franken

Gewindewerkzeuge

Gewinde mit definiertem Anfang fertigen und prüfen

Die Nachfrage nach stellungsgebundenen Gewinden steigt. Die Lösung zum leichten Fertigen und Prüfen dieser Gewinde hat der Werkzeughersteller Emuge.