Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW: "Thailand ist der wichtigste Markt für die Werkzeugmaschinenindustrie in der Asean-Region."
Foto: VDW

News

„German High Tech” für Thailand

Rund 50 Unternehmen präsentieren sich auf der Branchenleistungsschau in Thailand. Warum der Markt so wichtig ist.

Unter dem Motto „German High Tech in Metal Working“ präsentieren sich rund 50 deutsche Unternehmen auf der Metalex, der größten Metallbearbeitungsmesse in der Asean-Region. Deutsche Branchengrößen wie Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG, Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Gühring KG, MAPAL Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG und Siemens AG beteiligen sich an der Branchenleistungsschau, die vom 20. – 23. November 2019 stattfindet. Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW, sagt: „Thailand ist der wichtigste Markt für die Werkzeugmaschinenindustrie in der Asean-Region mit großem Potenzial für die Produktionstechnik. Er wird stark umworben, insbesondere auch vom japanischen Wettbewerb. Umso mehr freuen wir uns, dass Deutschland Partner der Metalex ist und unsere Firmen dort mit einer Branchenleistungsschau ihre Innovationsfähigkeit präsentieren können.“

Für Ausstellerpräsident Andrew Parkin, Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, ist das große Interesse deutscher Unternehmen am südostasiatischen Markt kein Zufall: „Die Metalex bietet den zahlreichen Ausstellern die Möglichkeit sowohl die Wettbewerber wie auch potenzielle Kunden an einem Event zu treffen. Thailand und Südostasien werden bezüglich ihres Marktpotenzials oft unterschätzt. Die Märkte in Südostasien entwickeln sich nach unserer Erwartung aber weiter positiv und gewinnen für global agierende Maschinenhersteller auch zukünftig weiter an Bedeutung“.

Partnerland Deutschland

Die Auslobung Deutschlands als Partnerland auf der Metalex unterstreicht die Bedeutung deutscher Unternehmen für die weltweite Werkzeugmaschinen- und Maschinenbauindustrie. Ausstellerpräsident Andrew Parkin bestätigt: „Das Gütesiegel „Made in Germany“ hat im südostasiatischen Raum nach wie vor ein hohes Gewicht. Der Branchentreff ist für uns und die zahlreichen Besucher eine hervorragende Plattform, um aktuelle Fertigungsanforderungen, Entwicklungen und Trends zu diskutieren und den Grundstein für Investitionen zu legen. Wir erwarten, neue Kontakte zu knüpfen und daraus Geschäftsmöglichkeiten in Thailand und Südostasien zu erschließen“.

Universal-Schnittstelle umati für weltweite Nutzung

Im Rahmen der Branchenleistungsschau zeigt die Sonderschau umati die Zukunft der Branche. umati (universal machine tool interface) ist eine universelle Schnittstelle, die Werkzeugmaschinen und Anlagen sicher, naht- und mühelos in kunden- und anwenderspezifische IT-Ökosysteme integrieren kann. Dieser Standard soll nicht nur in Deutschland gelten, sondern für Anwender in der ganzen Welt nutzbar sein. umati ist eine Initiative des VDW und 17 Projektpartnern, von denen sich die Gründungsmitglieder Chiron-Werke GmbH & Co. KG, Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Grob-Werke GmbH & Co. KG und Siemens AG an der Sonderschau in Thailand beteiligen.

News

Deutsche Maschinenhersteller punkten in Südkorea

14 deutsche Anbieter von Werkzeugmaschinen präsentierten innovative Produktionstechnik in der südkoreanischen Millionenmetropole Busan.

Messen

"Ein Quantensprung in neue Dimensionen"

umati wächst stetig. Dr. Alexander Broos ist begeistert. Auf der EMO 2019 präsentiert sich umati mit internationalen Partnern.

News

Damit Maschinen die gleiche Sprache sprechen

Die Entwicklung von umati zum anerkannten Standard schreitet weiter voran. Der VDW lädt zur Beteiligung ein.

Thema der Woche 9/19

Neue Chancen durch künstliche Intelligenz

Für das produzierende Gewerbe ergibt sich laut einer Studie in den kommenden vier Jahren ein durch künstliche Intelligenz induziertes Wachstum von knapp 32 Mrd. Euro.