Die kleinsten begeistern sich häufig ganz besonders für Robotertechnik. Kuka veranstaltet im Zuge der europäischen Roboterwoche 2018 Unterricht, Vorlesungen und Werksführungen für Kinder.
Foto: Kuka

News

Exklusive Einblicke in die Welt der Robotik

Die europäische Roboterwoche kommt nach Augsburg und macht die Fuggerstadt zum Innovations-Hotspot.

Was können Roboter und wie werden sie unser Leben verändern? Die maschinellen Assistenten halten zunehmend Einzug in unseren Alltag und verändern unsere Gesellschaft. Doch was bedeutet diese Entwicklung für die Menschen?

Um das wissen und beurteilen zu können, muss der Roboter dem Menschen näher kommen, künstliche Intelligenz und Automation verstanden werden. Mit diesem Ziel veranstaltet der europäische Roboterverband zum siebten Mal die europäische Roboterwoche mit europaweit mehr als 1.000 Veranstaltungen und geschätzten 80.000 Besuchern. Zentraler Veranstaltungsort ist diesmal Augsburg. Während der European Robotics Week bietet Kuka zahlreiche Ausstellungen, Vorträge und Aktionen für Erwachsene und Kinder an. Offizielle Eröffnung der europäischen Roboterwoche Unter dem Motto „Robotics for you“ bringt der europäische Verband euRobotics die zentrale ERW-Veranstaltung 2018 nach Augsburg.

Vom 16. bis 18. November erleben Besucher in der toskanischen Säulenhalle die ERW-Ausstellung „Von den Römern zur Robotik“. Die Schau verknüpft die traditionsreiche Augsburger Wirtschaftsgeschichte mit einem Ausblick auf neue Technologieentwicklungen. Dabei zeigen namhafte Institute und Unternehmen ihre Innovationen.

Feierliche Eröffnung

Am 16. November wird die ERW mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Industrie und Forschung feierlich eröffnet. Die Veranstaltung findet im beeindruckenden Ambiente des Fürstenzimmers in Augsburg statt und ist für jeden offen. Einlass ist ab 14:30 Uhr am Rathausplatz 2 in 86150 Augsburg.

Vortrag: Mensch und Roboter – Eine (R)evolutionsgeschichte

Die Fähigkeiten von Robotern verbessern sich stetig, sie können immer anspruchsvollere Aufgaben übernehmen. Das ermöglicht eine engere Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter. Die ersten Systeme sind heute in der Lage, zu lernen, sich zu bewegen und ihre Umgebung wahrzunehmen. Torsten Kröger ist Leiter am Institut für Anthropomatik und Robotik und verantwortlich für Intelligente Prozessautomation und Robotik. Im Vortrag erklärt er, wie diese Systeme funktionieren und wo die Reise hingehen wird. Beginn der Veranstaltung ist am 20. November um 18 Uhr in der Zugspitzstraße 140 in 86165 Augsburg. Die Anmeldung ist möglich unter www.kuka.com/erw2018 oder per Mail an erw2018@kuka.com.

Tag der offenen Tür „SmartFactory as a Service“

Eine revolutionäre Kooperation schafft Raum für neue Ideen: Die MHP Management und IT-Beratung, die Aktiengesellschaft Munich Re und Kuka bündelten ihre Synergien und entwickelten gemeinsam das innovative Konzept „SmartFactory as a Service“. Die Kombination der Kernkompetenzen Software-Integration, Automationstechnologie, Anlagentechnik und Risiko- und Finanzmanagement schafft visionäre Produktionslösungen für die Anforderungen der Zukunft. Einen Einblick in die Zukunft der Produktion gibt es zum Tag der offenen Tür am Dienstag, 20. November von 12 bis 17 Uhr. Die SmartFactory as a Service öffnet Ihre Pforten in der Atelierstraße 14, in 81671 München. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zu einer geführten Tour auf Deutsch oder Englisch kann man sich unter www.kuka.com/erw2018 oder per Mail an erw2018@kuka.com anmelden.

Im Überblick: Weitere Kuka Veranstaltungen zur European Robotics Week

  • Roboterunterricht von Kuka Mitarbeitern in Kindergärten und Schulen

  • Malwettbewerb für Kinder

  • Werksführungen für Erwachsene
    Montag, 19.November und Dienstag, 20. November, jeweils um 10 Uhr und 15.30
    Uhr in der Zugspitzstraße 140 in 86165 Augsburg

  • Kindervorlesungen bei Kuka: „Für die Tüftler von Morgen – Robotik zum Anfassen“
    Mittwoch, den 21. November um 10 und 14 Uhr in der Zugspitzstraße 140 in 86165 Augsburg

  • Kindervorlesung im Planetarium: „Menschen und Maschinen auf dem Mars – Was Robotik im Weltall kann“
    Donnerstag, 22. November um 15 Uhr in der Ludwigstraße 14 in 86152 Augsburg.

Personen

Er will die Industrie fit für die Zukunft machen

Wilfried Eberhardt, Chief Marketing Officer und Aufsichtsratsmitglied von Kuka, ist neuer Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbands Robotik + Automation.

News

Absichtserklärung soll Kuka und Hyundai voranbringen

Hyundai Heavy Industries und Kuka gehen eine strategische Partnerschaft ein.

Unternehmen

Kuka-Leichtbauroboter überzeugt internationale Jury

Für seine innovative Technik und große Marktbedeutung für die Medizinbranche erhielt der Kuka LBR Med den renommierten Innovation and Entrepreneurship Award (IERA).

NCF-Check

Wann werden Roboter an Werkzeugmaschinen mobil?

Im NCF-Check haben wir bei Roboterexperten nachgefragt, welches Potenzial sie für mobile Roboter an Werkzeugmaschinen sehen.